Geschenke verpacken – 5 Tipps & Ideen

Um Geschenke schön zu verpacken bieten sich viele Möglichkeiten an. Die traditionelle Art und Weise ist wohl das Verpacken des Geschenks mit handelsüblichen Geschenkpapier aus dem Kaufhaus, Supermarkt oder Drogerie. Dieses produziert aber immer eine Menge Müll und das gekaufte Geschenkpapier und andere Geschenkverpackungen landen alsbald im Müll. Sehr ökologisch ist das nicht. Besonders zu weltweiten Anlässen wie Weihnachten oder Ostern kommen extrem große Mengen an Verpackungspapier zusammen. Es bietet sich also an andere Möglichkeiten der Verpackung zu finden. Oft genug hat man auch kein Geschenkpapier mehr zu Hause und man hat keine Zeit oder Lust noch Geschenkpapier zu besorgen. Auch für diese Fälle bieten sich unsere Tipps und Ideen der „alternativen“ Verpackung an.

Unser Ratgeber „Geschenke verpacken – 5 Tipps & Ideen“ gibt Ihnen viele Tipps, wie Sie Ihre Geschenke zum Geburtstag, Hochzeit, Jubiläum, Vater- und Muttertag, Ostern, Kindertag, Jahrestag oder zu Weihnachten originell und ideenreich verpacken können.

Geschenke verpacken - 5 Tipps & Ideen

Geschenke verpacken – 6 Tipps & Ideen

1. Geschenke verpacken mit Zeitungspapier, Comics, Stadtpläne, Bücherseiten etc.

Hat man kein passendes Geschenkpapier zur Hand, kann man sich das Verpackungsmaterial auch selbst „basteln“. Packen Sie das Geschenk anstatt in „normales“ Geschenkpapier doch einfach in anderes Papier ein. Es bieten sich z.B. alte Comics, Stadtpläne, Bücherseiten, Landkarten Kalenderblätter oder Zeitungspapier an. Sicher fallen Ihnen noch weitere Möglichkeiten ein.

2. Geschenke originell mit vorhandenem Material verpacken

So mancher kauft zwar ein Geschenk, vergisst dabei aber eine entsprechende Verpackung. Viele Geschenke lassen sich aufgrund Ihrer Form auch schlecht in Geschenkpapier einpacken, dass sie hinterher auch gut aussehen. Da bietet es sich an das Geschenk z.B. in einen Schuhkarton einzupacken. Damit das Ganze dann nicht so schmucklos aussieht, können Sie den Karton dann mit Anhängern und Schleifen verschönern. Als Notlösung zum Einwickeln von Geschenken bieten sich auch Packpapier, Backpapier, Stoffreste, Bastelpapier und sogar übriggebliebene Tapete an. Besonders Tapeten mit einem schönen Muster wirken oft hochwertiger als so manches Geschenkpapier.

3. Mit schönen Tüchern Geschenke individuell verpacken

In Japan nennt sich die Art der Verpackung von Geschenken in Tüchern „Furoshiki“. Das Geschenk wird in speziellen Geschenktüchern mit einer speziellen Wickeltechnik eingepackt. Videos mit Anleitungen dazu finden Sie auf Youtube.de. Entweder nutzen Sie spezielle Geschenktücher oder nehmen Sie eigene Tücher aus Ihrem Kleiderschrank, die Sie nicht mehr benötigen.

4. Geschenke in Blechdosen verpacken

Ständig werfen wir die schönen Blechdosen in den Müll, in denen wir Kekse und Pralinen kaufen. Zum Entsorgen sind Sie aber viel zu schade. Heben Sie die Keksdosen einfach auf und verpacken Sie bei der nächstbesten Gelegenheit ein Geschenk darin. Das sieht sehr stylisch aus.

5. Geschenke in Glasbehältern einpacken

Kleinere Geschenke lassen sich sehr gut in Weckgläser oder schöne Marmeladengläser „einpacken“ und verschenken. Optimal ist diese Verpackung auch für Geldgeschenke geeignet. Aber auch, wenn ein Gutschein verschenkt werden soll. Ein wenig Deko (Sand, kleine Kiesel etc.) in den unteren Bereich des Glases und dann das Geschenk darauf drapieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.