Videos in allen Formaten auf dem iPad abspielen

Jeder der Filme am Mac- oder Windows-Computer abspielt ist es gewohnt, dass der Video-Player in der Regel mit allen gängigen Videoformaten zurechtkommt und die Videofilme und Videoclips problemlos und ohne Murren abspielt. Aber jeder der schon Mal versucht hat, seine Filme auf dem iPad wiederzugeben, steht vor ungeahnten Problemen. Das Apple iPad spielt nämlich nicht alle gängigen Videoformate ab, sondern beschränkt sich auf die Formate: MOV, M4V und MP4. Wie aber kann man Filme in den verschiedenen Formaten (z.B. wmv, mpeg, mkv etc.) auf dem Apple Tablet wiedergeben?
Unser Ratgeber „Videos in allen Formaten auf dem iPad abspielen“ erklärt Ihnen, wie Sie hierbei vorgehen und wie Sie die Filme in das richtige Format bringen bzw. konvertieren können.

Videos in allen Formaten auf dem iPad abspielen

Videos in allen Formaten auf dem iPad abspielen

Auf das richtige Filmformat und Codec kommt es an

Wie eingangs erwähnt, kommt das iPad praktisch nur mit Filmen im MOV, M4V und MP4-Format zurecht. Das heißt also, wenn Sie Filme und Videoclips in anderen Formaten haben, müssen Sie diese Filme leider erst am Computer in das .mp4 Format konvertieren und auf das Gerät übertragen. Die MP4 Datei muss zudem einen der folgenden Codecs verwenden:

  • MPEG-4
  • Motion-JPG
  • H.264

Liegt also der gewünschte Film im MP4 Format vor und wurde einer der 3 oben genannten Codecs verwendet, können Sie den Film direkt ohne Umwege auf dem Apple iPad wiedergeben.

So testen Sie den Film auf dem iPad

Sind Sie unsicher, ob der richtige Codec verwendet wurde, können Sie die mp4-Filmdatei auch ganz schnell und einfach testen, bevor Sie ihn auf das iPad übertragen. Starten Sie einfach iTunes und importieren Sie den oder die Filme zuerst. Kann der Film einwandfrei importiert werden und es gibt keine Fehlermeldung, werden Sie ihn mit 99%iger Sicherheit dann auch in iTunes direkt abspielen können. Klappt dieses, können Sie den Film dann schlussendlich per Synchronisation auf Ihr iPad übertragen. Dort sollte es dann problemlos als Video abgespielt werden.

Wie kann man die gängigen Videoformate auf dem iPad abspielen

Befindet sich die Videodatei nicht im kompatiblen MP4 Format, sondern liegt als MKV, AVI, WMV, MPEG etc. vor, dann können Sie einen der zahlreichen (manchmal kostenpflichtigen) Video-Apps aus dem Apple iTunes App Store herunterladen und es damit versuchen. So manche App (z.B. der Cine X Player, Free Video to iPad Converter oder VLC Media Player) kann auch mit den anderen Formaten gut umgehen. Leider kommt es hierbei manchmal zu unschönen Rucklern oder Bildfehlern bei der Wiedergabe. Von daher ist es immer sauberer, den Film ins richtige Format zu bringen, mit dem das Apple iPad problemlos umgehen kann. Wie dieses geht, erläutern wir Ihnen im nächsten Abschnitt.

Wie kann man Filme und Videos in das MP4 Format für das iPad bringen?

Können Sie Ihren Film nicht mit dem Apple-Video App und auch nicht mit anderen Video-Apps abspielen, dann können Sie den Film immer noch ins passende Format für das Tablet konvertieren, also umwandeln. Dieses ist für den Laien anfangs etwas umständlich, mit der richtigen Software geht dieses aber recht schnell und unkompliziert von der Hand.
Um den Film umzuwandeln gibt es im Internet kostenlose simple Tools (z.B. PlayerXtreme HD, Freemake Video Converter), aber auch sehr gute kostenpflichtige (z.B. Movavi Video Converter). Dieses sind von der Handhabung meist recht einfach gehalten, so dass man schnell damit zurechtkommt. Mit nur wenigen Klicks können Sie Ihren Lieblingsfilm ins kompatible iPad-Format bringen und sich den Film dann dort anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.