Kühlschrank enteisen / abtauen

Neben Eisfächern und Gefrierschränken sollte man auch Kühlschränke von Zeit zu Zeit mal putzen und vor allem auch abtauen und enteisen. Kühlschränke sollen zwar nur kühlen und nicht vereisen, aber gerade bei Kühlschränken die ein interne Eisfach haben kann die Unterseite des Eisfaches im Schrank auch vereisen. Gerade wenn Kühlgeräte über längere Zeit auf hoher Stufe betrieben werden kann sich Eis im Kühlschrank bilden. Auch auf der inneren Rückwand vom Kühlgerät kann sich eine kleine Schicht aus Eis bilden. Niemand enteist gerne seinen Kühlschrank. Von daher gilt es diese Prozedur möglichst zeitsparend und einfach auszuführen. Mit unseren guten alten Haushaltstipps ist das möglich.

Kühlschrank enteisen / abtauen

Kühlschrank enteisen / abtauen

Anleitung: Sp enteisen Sie Ihren Kühlschrank

Zuerst schalten Sie das Kühlgerät komplett ab. Dann räumen wir den Inhalt komplett leer. Damit die Kühlkette nicht unterbrochen wird und die Waren verderben sollte man diese unbedingt kühl zwischenlagern. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten: Die Kühlware vor dem Enteisen möglichst komplett verzehren und nicht noch neue Ware einkaufen, die Ware in Tiefkühlboxen oder beim Nachbarn oder Bekannten in deren Kühlschrank lagern. Oder die Ware mit allerhand Kühlakkus (eingewickelt in Geschirrtücher) in einen Pappkarton im kühlen Keller, Terasse im Winter oder Garage lagern.

Da nun der Kühlschrank komplett leer ist, nehmen wir etwaige Gitter und Glasplatten aus dem Schrank, legen dann 1-2 Geschirrtücher auf den Boden des Schrankes, damit das abgetaute Eis in Form von Wasser nicht aus dem Kühl-Schrank läuft und eine Überschwemmung verursacht. Die Tücher werden so das Wasser aufsaugen.

Nun stellen wir einen Topf oder große Plastikschale mit heissem Wasser (am besten kurz aufkochen oder kochendes Wasser aus dem Wasserkocher) in das Gerät. Am besten ein Handtuch unter den heissen Topf stellen, damit das Plastik von der Hitze des Kochtopfes nicht angegriffen wird.

Nun die Türen des Kühlschrankes schließen und je nach Vereisungsgrad wird nach 30-60 Minuten das gesamte Eis von den Innenwänden abgeschmolzen sein und in Form von Wasser in den Gerschirrtüchern sein. Diese nassen Tücher nun vorsichtig entfernen.

Die Fächer nun mit einem trockenen Lappen auswischen, um auch die letzten Eis- und Wasserreste zu entfernen. Die Innenwände des Kühlschrankes dann mit Essig oder Essigessenz ordentlich putzen. So wird alles wieder hygienisch sauber.

Anschließend kann man die abgetauten Innenwände von der Kühltruhe oder Kühlschrank noch mit etwas Glycerin oder Speiseöl einreiben. Durch diese “Beschichtung” bilden sich die neuen Eisschichten deutlich langsamer. Ein weiterer Nebeneffekt ist, dass sich beim nächsten Abtauen diese Eisschichten auch besonders leicht wieder entfernen lassen.

Je nach Größe, Art und Modell sollte man diese Enteisungs-Prozedur alle 3-6 Monate durchführen.

Eine Anleitung wie man Gefriertruhen, Gefrierschränke und Gefrierfächer enteist haben wir hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.