5 Tipps, wie man sein kleines Bad optimal einrichten kann

Die Nasszelle ist der ideale Tempel für Entspannung und Wellness. Doch was, wenn man sich in seinem Badezimmer kaum um die eigene Achse drehen kann? Mit den folgenden Tipps und Kniffen verraten wir, wie die Wohlfühlatmosphäre auch in kleinen, spärlichen Bädern auf keinen Fall zu kurz kommt und mit welchen raumsparenden Methoden das Bad optimal eingerichtet werden kann.

5 Tipps, wie man sein kleines Bad optimal einrichten kann

5 Tipps, wie man sein kleines Bad optimal einrichten kann

Tipp #1

Harmonische Klänge können im Bad eine wohlige Atmosphäre schaffen; Das Lieblingslied beim frühmorgendlichen Zähne putzen hebt unsere Laune und sanfte Klaviermusik lässt uns zur Ruhe kommen, während wir uns ein warmes Schaumbad gönnen. Eine professionelle Anlage bedarf es dafür nicht – Eine kleine iPod-Station ist beispielsweise vollkommend ausreichend. Eine Station, welche keinen Stromanschluss benötigt, ist wie gemacht für die Nutzung im Badezimmer.

Tipp #2

Dunkle, satte Farben wirken in kleinen Räumen erdrückend; Kleine Badezimmer wirken optisch größer, wenn sie mit hellen Wandfarben trumpfen können. Von schlichtem Weiß bis hin zu bis hin zu freundlichen Pastelltönen sei der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Tipp #3

Befindet man sich in der glücklichen Position, dass das Badezimmer seiner Miet- oder Eigentumswohnung weder mit Toilette noch mit Waschbecken ausgestattet ist, sollte man unbedingt die Möglichkeit nutzen und das Badezimmer platzsparend einrichten. Unser Tipp daher: Auch wenn man das Badezimmer zu zweit nutzt, ist es dennoch ratsam sich einen Einmann-Waschtisch – wie es sie beispielsweise bei Emero gibt – zu zulegen. Mit ein wenig Organisation und Absprache kommt man beim Zähne putzen auch nicht dem Partner oder dem Mitbewohner in die Quere!

Tipp #4

Kein Platz für ein Regal und keine Ahnung wohin mit den vielen Pflegeprodukten? Daher folgt ein weiterer platzsparender Tipp unserer Redaktion: Wie wäre es mit einem Spiegel- oder Waschtischunterschrank? Dahinter lassen sich die zig verschiedenen Cremetuben und -tiegel schnell und einfach verstauen, wodurch das Badezimmer einen stets aufgeräumten Charakter vermittelt. Ein Wandregal wäre ebenso eine praktische Alternative und lässt sich zudem mit kleinen Dekoartikeln – zum Beispiel mit Duftkerzen – perfekte setzen.

Tipp #5

Durch warmes Lichtund durch die Nutzung edler Materialien in Holztönen wirkt das Badezimmer behaglicher und lädt zum Wohlfühlen und zum Verweilen ein. Nach einem stressigen Arbeitstag ist es wichtig, dass wir unseren inneren Ruhepol wieder erlangen und unsere Batterien aufladen, um den nächsten Tag gestärkt anzugehen. Ein ausgiebiges Bad mit Zusatz eines tollen Badesalzes oder eine heiße Dusche mit einem verwöhnenden Aroma-Duschgel führen in angenehmer Atmosphäre dazu, dass die Last des Alltags von uns abfällt und wir unseren verdienten Feierabend entspannt angehen können.

1 Antwort

  1. Sonja sagt:

    Danke für die vielen Tipps.
    Ich finde die Idee mit dem Spiegelschrank sehr praktisch. Hab selbst auch ein kleines Bad und kann dadurch viel Raum gewinnen. Hab da auch was schönes gefunden für mich.

    grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.