Vorteile von Infrarotheizungen – Ratgeber

Infrarotheizungen sind für viele Verbraucher eine praktische Alternative zu herkömmlichen Heizmethoden. Die Technik, die Wärmeenergie durch elektromagnetische Wellen zu erzeugen ist nicht neu, wurde im Laufe der letzten Jahrzehnte aber immer weiter verbessert und der Wirkungsgrad optimiert. Eine Infrarotheizung funktioniert (grob gesagt) im Prinzip wie die Sonne, nur dass wir es hier nicht mit schädlichen UV-Strahlen, sondern mit Infrarotstrahlen zu tun haben. Im Zeitalter von immer weiter steigenden Energiekosten überlegt sich wohl jeder, wie er möglichst kostengünstig, aber komfortabel die Wohnung bzw. das Haus heizen kann. Es gilt hierbei nicht nur die laufenden Kosten im Fokus zu behalten, sondern ebenso ein Augenmerk auf die Anschaffungskosten zu legen.
In unserem Ratgeber „Vorteile von Infrarotheizungen“ erklären wir Ihnen, wo die Vorteile dieser Art des Heizens liegen und erklären Ihnen auf was Sie beim Kauf einer Infrarotheizung beachten sollten. Schließlich kosten die Geräte nicht gerade wenig Geld und sind eine Anschaffung für viele Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte. Da sollte ein Neukauf wohl durchdacht sein. Infrarotheizungen erhalten Sie in diversen Online Shops im Internet, oft auch in Baumärkten und natürlich im Fachhandel vor Ort.

Vorteile von Infrarotheizungen - Ratgeber

Vorteile von Infrarotheizungen – Ratgeber

Vorteile von Infrarotheizungen

Eine Infrarotheizung bietet im Vergleich zu konventionellen Heizmethoden mit Gas und Öl einige Vorteile.

  • Der große Unterschied im Gegensatz zu einem Heizkörper liegt darin, dass die Infrarotheizung nicht die Luft im Raum erwärmt, sondern die Gegenstände und Personen direkt. Das spart eine Menge Energie, da die Wärmestrahlen nur auf Möbel, Menschen, Tiere und Einrichtungsgegenstände im Raum abgestrahlt wird und nicht unnötigerweise die gesamte Umgebungsluft erwärmt wird. Infrarotstrahlen sind lange erforscht und für den menschlichen Körper und für Tiere unbedenklich. Infrarotstrahlen kommen auch in medizinischen Infrarotlampen zum Einsatz. Mit diesen können Sie z.B. eine verspannte Muskulatur bestrahlen und für eine verbesserte Durchblutung sorgen.
  • Die Strahlungswärme von Infrarotheizungen ist sehr angenehm, da die Umgebungsluft nicht erwärmt wird und dadurch auch kein trockenes Raumklima entsteht.
  • In der Anschaffung sind Infrarotheizungen günstiger als z.B. ein Heizsystem mit Gas oder Öl, wo Sie Heizkörper, Brenner, Therme und vieles mehr anschaffen müssen.
  • Optimal sind die Infrarotheizungen z.B. für Benutzer, die z.B. noch alte Nachtspeicheröfen benutzen. Diese gelten nicht umsonst als wahre Geldvernichter.
  • Eine Infrarotheizung ist schnell installiert. In der Regel wird das Heizgerät einfach nur an die Wand gehangen bzw. geschraubt und der Netzstecker in die Steckdose gesteckt. Das war es. Bei herkömmlichen Gas- oder Ölheizungen müssen Rohrleitungen verlegt, Heizkörper vom Fachmann installiert und der Brenner regelmäßig gewartet werden. Bei einem Wohnungswechsel können Sie die Heizgeräte einfach mitnehmen und in der neuen Wohnung einfach wieder anschließen. Einfacher geht es nicht.
  • Besonders bei sehr hohen Räumen, wie z.B. im Altbau mit besonders hohen Decken, können Infrarotheizungen ihre Vorteile besonders gut ausspielen. Die Wärme wird im kompletten Raum gleichmäßig verteilt. Im Gegensatz zur Wärmeschichtung bei Öl- oder Gasheizungen, bei denen die warme Luft nach oben steigt und es im unteren Bereich immer etwas kühler ist. Aber gerade im unteren Bereich empfindet man die Wärme als sehr angenehm, wenn man keine kalten Füße hat.
  • Auch Allergiker profitieren von Infrarotheizungen. Im Gegensatz zu den Öl- und Gasheizkörpern wirbeln Sie aufgrund des fehlenden Luftstroms und verschieden warmen Luftschichten keinen Staub auf.

Beachten Sie folgende Punkte beim Kauf einer Heizung mit Infrarotstrahlen

Beachten Sie bei einem Neukauf einer Infrarotheizung die folgenden Faktoren bei der Wahl des richtigen Geräts:

  • Je nach Raumgröße und persönlichen Bedürfnissen sollten Sie ein Gerät mit ausreichend Heizleistung anschaffen. Lassen Sie sich hier von einem Fachmann beraten, damit Sie keine Infrarotheizung mit zu viel oder zu wenig Leistung erwerben. Die Heizgeräte für die Wand haben meist 100-1200 Watt Leistung.
  • Wollen Sie die komplette Wohnung bzw. das Haus ausschließlich mit Infrarotheizungen heizen, dann benötigen Sie in jedem Raum ein einzelnes Gerät. Je nach Raumgröße und Raumnutzung werden die Geräte unterschiedlich groß ausfallen. Zum Beispiel werden Sie in einem großen und oft benutzten Wohnzimmer sicherlich ein deutlich leistungsfähigeres Gerät benötigen, als in einem kleinen Gästebad, welches eher selten benutzt wird.
  • Achten Sie beim Kauf am besten darauf ein Markengerät namhafter Hersteller, wie z.B. Digelheat, Frico, Burda, Redwell und Dynatherm oder zu erwerben. Das Heizgerät sollte ein TÜV-Prüfsiegel besitzen.
  • Die Infrarotheizungen werden meist als Flach- und Wandheizungen angeboten. Der Handel bietet speziell für Badezimmer Spiegelheizungen an. Hier ist auf der Vorderfläche der Infrarotheizung ein Spiegel eingebaut. Deckenheizungen integrieren sich unauffällig in Räume, die wenig Platz an der Wand bieten. Sogenannte Wandbild-Infrarotheizungen bieten auf der Vorderfläche ein schönes Motiv. Oft kann hier auch ein eigenes Foto verwendet werden, welches vom Hersteller auf das Wandpaneel aufgebracht wird. So integriert sich die Infrarotheizung noch optimaler und unauffälliger in den Wohnbereich und sieht dazu auch noch schön aus.
  • Moderne Infrarotheizungen von Markenherstellern sind zwar sicher, das Gerät sollte aber am besten über Sicherheitssensoren verfügen. Diese schützen vor einer eventuellen Überhitzung.
  • Da das permanente Heizen mit Strom auf Dauer relativ teurer ist, sollten Sie unbedingt Geräte wählen welche mit möglichst geringer elektrischer Leistung möglichst viel Wärme erzeugen. Billige NoName Geräte erreichen dieses oft nicht. Ein Grund mehr zu einem Gerät eines namhaften Herstellers zu greifen. Achten Sie beim Neukauf also unbedingt auf den Primärenergieverbrauch des Gerätes. Lassen Sie die Infrarotheizungen nicht unnötig laufen und nutzen Sie am besten einen kostengünstigen Stromanbieter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.