Bananenflecken entfernen

Bananen haben zwar keine Flüssigkeit wie viele andere Früchte und Obstsorten, sie können aber doch sehr hartnäckige matschige Bananen-Flecken auf der Kleidung, Teppich oder Sofa hinterlassen. Gerade Bananen, die schon etwas überreif sind, brechen beim Essen ab und fallen dann auf Hose, Jeans, Bluse, Rock, Kleid oder Shirt und hinterlassen dort unschöne Flecken. Kinder und Babys essen ebenfalls sehr gerne Bananen und da ist meist mit Flecken der gelben Krummfrucht auf Lätzchen und Hose zu rechnen. Meist bekommt man die Bananenflecken nicht so einfach mit Wasser aus der Kleidung gespült und öfter sieht man einen Teil des Fleckes der Banane auch noch nach der Wäsche mit der Waschmaschine. Es gilt also den Fleck, auch ohne teure Spezialfleckenreiniger, nur mit simplen, aber wirkungsvollen Hausmitteln zu entfernen.

Bananenflecken entfernen

Bananenflecken entfernen

Mit welchen Hausmitteln und Haushaltstipps kann man Bananen- flecken entfernen?

Wie bei allen Flecken, speziell bei denen von Obst und Früchten sollte man diese möglichst bald aus der Kleidung entfernen. Ist der Bananen-Fleck erst mal eingetrocknet wird das restlose Entfernen umso mühevoller. Banane enthält einen bestimmten Stoff namens Gerbsäure. Diese Gerbsäure haftet leider richtig gut in den einzelnen Fasern der Kleidung fest und wenn diese erst mal angetrocknet sind, haften diese umso besser.
Also: Frühzeitiges handeln erhöht die Erfolgsaussichten den Bananen-Fleck mühelos zu entfernen beträchtlich.

Zuerst heben wir mit einem Löffel oder stumpfen Messer vorsichtig den Rest der Banane von der Kleidung ab. Nicht reiben und nicht zu sehr drücken, damit das Bananenmus nicht tiefer ins Gewebe eindringen kann.

Legen Sie nun das Kleidungsstück umgehend in normales Leitungswasser oder Mineralwasser ein. Am besten in einem Waschbecken, kleinem Eimer oder Waschschüssel. Je eher umso besser. So kann die Gerbsäure sich nicht im Gewebe festsetzen. Lassen Sie die Kleidung dort für gut 1 Stunde weichen. Danach waschen Sie das Kleidungsstück, Tischdecke etc. bei möglichst hohen Temperaturen (Waschetikett beachten) in der Waschmaschine durch.

Mit Gallseife oder Fleckensalz werden Sie ebenfalls guten Erfolg haben. Einfach die Gallseife oder Fleckensalz auf den Bananenfleck geben und längere Zeit einwirken lassen. Dann gut ausspülen und so heiß wie möglich in der Waschmaschine waschen.

Sie können dem Fleck auch mit Essig, Buttermilch oder Zitronensäure zu Leibe rücken. Diese Mittel können je nach Material recht aggressiv auf Farbe und Oberfläche des Stoffes einwirken. Sie sollten diese Mittel also nur kurz mit einem Lappen auftragen und etwas reiben und dann gleich wieder sorgfältig ausspülen.

Ist trotz aller Maßnahmen der Bananenfleck nicht komplett aus der Wäsche gegangen, dann können Sie, soweit das Wäschestück weiß ist, einige Tage in die Sonne hängen. Die UV Strahlen der Sonne bleichen den restlichen Fleck dann nach und nach aus.

Andernfalls können Sie zur Not die weiße Bluse, Hose, Jacke oder Jeans immer noch mit einem Bleichmittel aus dem Drogeriemarkt bleichen.

Falls all diese Hausmittel und Tricks nicht helfen, können Sie immer noch zu Spezial-Fleckenentfernern greifen. Zum Beispiel gibt es von Dr. Beckmann einen Reiniger für „Obst“. Ebenfalls hat sich „Vanish Oxy Action“ gut bewährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.