Curryflecken entfernen

Curry ist lecker, scharf, würzig und macht hässliche Flecken in Kleidung (Hose, Jeans, Rock, Hemd, Bluse etc.), Sofa, Couch, Polstern, Tapeten, Teppich oder Tischdecken.
Curryflecken sind sehr hartnäckige Flecken und hinterlassen orangene Flecken auf dem Stoff. Curry ist eine Gewürzmischung, die unter anderem Kurkuma enthält. Kurkuma wird oft auch als Färbemittel verwendet und hat eine recht ergiebige Wirkung auf Textilien.

Curryflecken entfernen

Curryflecken entfernen

Anleitung Curryflecken entfernen

Mit unseren alten Haushaltstipps, die Oma schon kannte, hat man oft gute Chancen die Curryflecken wieder aus dem Stoff bzw. Textil zu bekommen.
Die erste Regel lautet: Schnell reagieren, wenn das Curry einen hässlichen Curryfleck hinterlassen hat. Je frischer und eher man dem Curryfleck zu Leibe rückt umso besser. Man sollte möglichst wenige reiben und versuchen den Fleck mit Tupfen zu entfernen.
Ganz frische Curryflecken auf Stoffen kann man sofort mit warmen Wasser auswaschen. Wenn es sich nicht um empfindliche Stoffe (wie Wolle, Seide etc.) handelt, kann man den Curryflecken ordentlich mit Glyzerin einweichen. Man belässt das Glyzerin für 30-60 min auf dem Fleck. Das Glyzerin sollte nun den gelben Fleck aus dem Stoff lösen. Dann den Fleck mit warmen Wasser gut durchwaschen und abspülen und dann die Kleidung so heiß wie möglich (Waschetikett beachten) in der Waschmaschine waschen.

Hat man einen Curryfleck auf weißer Wäsche bzw. Kleidung oder z.B. auf Tischdecken, ist dieser mit normalen Mitteln sehr schwer zu entfernen. Da hilft meist nur Wäschebleiche (wie z.b. Wasserstoffperoxyd). Das ist dann oft die letzte Rettung um den Fleck aus dem Stoff zu entfernen.

Bei teuren, edlen Kleidungsstücken oder den Lieblingsklamotten kann man sonst oft nur noch eine chemische Reinigung ansteuern und dort den Curry-Fleck von einem echten Profi entfernen lassen.

Hat man sich den Curryfleck auf Sofa, Couch, Polster, Teppich, Läufer oder Auslegware eingefangen, sollte man mit normalen Teppichreiniger, Teppichspray, Teppichshampoo oder Polsterreiniger den Curryfleck behandeln. Je nach Qualität, Farbe und Material bekommt man den Curryfleck oft komplett entfernt oder aber zumindest so gut abgeschwächt, dass man ihn kaum noch sieht. Je dunkler und gelber/oranger der Stoff umso besser die Chancen, dass man den Fleck hinterher kaum noch sieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.