Rote Bete Flecken entfernen

Rote Bete (auch Rote Beete oder Rote Rübe genannt) ist gesund und dieses Gemüse hat eine kräftige rote Farbe, welche auf Kleidung (Jeans, Rock, Shirt, Hose, Kleid, Hemd etc.), Teppich, Tapete oder Sofa (Polster) ebenfalls kräftige rote Flecken hinter lässt. Beim Essen, Servieren oder Zubereiten der Roten Bete gelangen schnell Spritzer des rotes Saftes der Bete dahin, wo sie nichts zu suchen haben. Rote Bete Flecken sind wirklich sehr hartnäckig. Die augenfällige rote Farbe beruht hauptsächlich auf der hohen Konzentration des Glykosids Betanin.

Rote Bete Flecken entfernen

Rote Bete Flecken entfernen

Mit welchen Hausmitteln und Haushaltstipps kann man Rote Bete Flecken entfernen?

Die Rote-Bete-Flecken sollte man umgehend mit sehr viel kaltem Wasser auswaschen, bevor der Rote-Bete Saft tief ins Gewebe eindringt und sich dort festsetzt. Dadurch geht schon mal allerhand vom Fleck aus der Kleidung, Teppich oder Sofa. Unter Umständen das Kleidungsstück für gut 15 Minuten im kalten Wasser einweichen.
Den restlichen Rote-Bete Fleck bekommt man dann mit Borax (aus der Apotheke oder Drogerie – auch Tinkal, Natriumborat oder unter seiner chemischen Bezeichnung Dinatriumtetraborat-Decahydrat bekannt) aus der Wäsche. Danach dann mit heißem Wasser auswaschen und danach möglichst heiß (Waschetikett beachten) in der Waschmaschine durchwaschen und der Fleck sollte komplett und schonend entfernt sein.
Handelt es sich um weiße Kleidung hat man auch die Möglichkeit den Rote-Bete Fleck aus der Wäsche zu bleiben. Am besten mit Chlorbleiche. Dieses funktioniert aber nur bei reinweißer Kleidung. Bei allen anderen Farben außer weiß, hat man dann noch die letzte Notlösung, dass komplette Kleidungsstück in eine andere Farbe umzufärben. Wäschefärbemittel gibt es praktisch in jedem Supermarkt und Drogerie.

Wenn alle Hausmittel versagen, weil der Rote Bete Fleck einfach zu groß und zu kräftig ist und man die Wäsche nicht umfärben will, dann kann man sich in Drogerie und Supermarkt noch ein spezielles Fleckenmittel besorgen. Diese sind zwar oft relativ teuer (und man braucht nie die ganze Flasche auf), aber um ein teures oder lieb gewonnenes Kleidungsstück zu retten, ist das unter Umständen noch eine gute Investition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.