Rotkohl-Flecken entfernen

Rotkohl ist ein beliebtes Gemüse und auch sehr gesund. Aber leider hinterlässt Rotkohl auch wirklich hartnäckige Flecken in der Tischdecke, Stoffserviette, Teppich, Kleidung (Hose, Bluse, Hemd, Jeans, Pullover, Rock etc.) und diese Rotkohl Flecken sollte man möglichst schnell und schonend entfernen. Alleine die rote Sauce spritzt schnell mal dahin, wo sie nichts zu suchen hat. Beim Öffnen der Beutel oder Gläser, kleckert man schnell etwas daneben, wenn man nicht sehr aufpasst.

Unser Ratgeber „Rotkohl-Flecken entfernen“ hilft Ihnen die lästigen Flecken vom Rotkraut schnell und sicher wieder loszuwerden.

Rotkohl-Flecken entfernen

Rotkohl-Flecken entfernen

Mit welchen Hausmitteln und Haushaltstipps kann man Rotkohl Flecken entfernen?

Jede Hausfrau oder Hausmann hat wohl beim Kochen, Servieren oder beim Essen schon mal mit Rotkohl gekleckert und versucht diesen Rotkohl-Fleck mit Wasser und einem Tuch zu entfernen und wird dabei schnell festgestellt haben, dass Rotkohl wirklich sehr hartnäckige und schwer zu entfernende Flecken im Stoff hinterlässt. Alleine schon durch die Konsistenz und der Flüssigkeit kann man manchmal noch so sehr aufpassen, aber es geht halt doch mal was daneben. Das ist dann umso ärgerlicher und man möchte den Fleck dann möglichst schnell wieder ungeschehen machen.

Man kann diese Flecken wirklich schwer entfernen, mit unserer kleinen Anleitung gelingt das mit simplen und billigen Hausmitteln aber ganz gut und man kann so manches Kleidungsstück oder Tischdecke retten und bekommt es in der Regel wieder sehr gut gereinigt.

Versuchen Sie es doch bitte mal mit den folgenden Haushaltstipps zur Entfernung der roten Rotkohl-Flecken oder Spritzer:

  • Ein richtig gutes Haushaltsmittel ist es, den Rotkohl-Flecken mit ganz normaler Zahnpaste zu betupfen bzw dünn zu bestreichen. Die Zahnpasta lassen wir dann ein wenige einwirken, bis sie recht trocken ist. Dann geben wir das Kleidungsstück in die Waschmaschine und waschen dann mit möglichst heißer Temperatur (Waschetikett beachten). Normal sollte der Fleck vom Rotkraut nun entfernt sein.
  • Ein weiterer guter Haushaltstipp, den auch Oma schon kannte, ist es den roten Fleck vom Rotkohl mit normalem Haushaltssalz einzureiben. Das trockene und saugfähige Salz nimmt den Rotkrautfleck ganz gut auf. Wir lassen das Salz einige Zeit einwirken und reiben es dann mit dem Fleck zusammen ab. Eventuell muss der Vorgang einige Male wiederholt werden, bis der Fleck weitestgehend aus der Kleidung, Teppich, Sofa oder Tischdecke entfernt ist. Den restlichen Rotkohlfleck bearbeiten wir dann noch etwas mit Waschbenzin. Die Kleidung oder Tischdecke gibt man dann noch bei möglichst heißer Temperatur in die Waschmaschine. Das sollte den restlichen Fleck dann entfernen.
  • Wenn all die schönen Haushaltstipps versagen, kann man sich noch mit speziellen (aber meist recht teuren) Spezial-Fleckenmitteln aus der Drogerie oder Supermarkt behelfen. Dr. Brinkmann oder Oxy Fleckenmittel bekommen den hartnäckigen Rotkohl-Fleck und Spritzer meist noch sehr gut in den Griff, wenn man mit den üblichen Haushaltsmitteln nicht weiter kommt.
  • Hilft das alles nicht und handelt es sich um ein weißes Kleidungsstück, kann man es noch mit einem chlorhaltigen Bleichmittel (aus der Drogerie) versuchen. Dieses funktioniert aber nur bei richtig weißer Kleidung. Man entfernt den Flecken somit nicht, sondern bleicht die rote Farbe vom Rotkohl einfach aus der Wäsche. Restaurants und Gaststätten lassen Ihre Tischdecken und Stoffservietten in der Regel auch bleichen, damit diese immer schön weiß und fleckenfrei aussehen.
  • Der letzte Notlösungs-Tipp zum Schluss: Gerade bei richtig teuren Tischdecken und Kleidung lohnt sich dann nur noch der Gang in die Reinigung. Diese kann in der Regel den Rotkohl-Fleck dann mit Chemie entfernen. Manchmal sind einem mit Haushaltstipps auch Grenzen gesetzt, wo man dann doch nur mit der Chemiekeule weiter kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.