Schneeränder aus Schuhen und Stiefeln aus Wildleder entfernen

Da freut man sich im Winter und speziell zu Weihnachten über den ersten Schnee, aber Schneeränder an Schuhen, besonders an Wildlederschuhen oder Wildlederstiefeln oder Stiefeletten, sehen (gerade bei neuen Schuhen) extrem unschön und ungepflegt aus und diese Flecken möchte man möglichst schnell und materialschonend entfernen. Die sichtbaren Schneeränder stammen in der Regel nämlich nicht vom Schnee, sondern vom Streusalz und dieses ist bei Leder recht aggressiv und schädigt das Wildleder bzw Rauleder (Velours-/Nubukleder etc.) vom Schuh. Je eher man die Schnee/Salränder entfernt umso besser und leichter. Mit einigen kleinen Haushaltstricks, Schuhpflege- und Reinigungs-Tipps sind die Schneeränder aus Schuhen allerdings recht einfach zu entfernen und die Schuhe sehen wieder aus wie neu und halten auch deutlich länger.

Schneeränder aus Schuhen und Stiefeln aus Wildleder entfernen

Schneeränder an Schuhen entfernen

Wir erklären aber nicht nur, wie man die Schneeränder (Salzkrusten) entfernt, sondern wie man die Wildleder-Schuhe vorbehandelt (Imprägnierung), damit es gar nicht erst zu Schneerändern am Material kommt. Falls es dann doch mal zu Schneerändern gekommen ist, heißt es diese so bald wie möglich und schonend zu entfernen, damit das Material (Wildleder) keinen Schaden nimmt. Schließlich möchte man seine Winterschuhe meist auch noch zur nächsten Wintersaison tragen.

Mit welchen Hausmitteln und Haushaltstipps kann man Schneeränder aus Schuhen und Stiefeln aus Wildleder entfernen?

Vor der eigentlichen Behandlung und Entfernung der Drecks-Ränder, sollte man (gerade durchnässte) die Schuhe oder Stiefel zuerst trocknen. Oft genug sieht man im feuchten Zustand die Schneeränder nämlich noch gar nicht. Diese werden erst nach der Trocknung des Schuhwerkes sichtbar.
Ganz wichtig: Lederschuhe nie auf oder direkt vor die Heizung stellen. Die Lederschuhe können dadurch Schaden nehmen. Das Leder kann schnell brüchig werden. Also Lederschuhe immer nur bei Raumtemperatur trocknen und nicht (!) föhnen. Unterstützend, wenn die Schuhe sehr durchnässt sind, Zeitungspapier in den Schuh stecken (bis zur Schuhspitze durchschieben). Aber nicht zu viel Papier hineinstopfen, weil sich sonst das nasse Leder verformen kann. Bei empfindlichen Schuhen, die auch noch sehr nass sind, sollte man unbedingt Schuhspanner einsetzen, damit das Leder beim Trockenvorgang eine Wellen und Dellen schlägt.

Es gibt gleich mehrere praktische und echt nützliche Haushaltstipps zum Schneeränder entfernen an Schuhen:

  • Man kann die Schneeränder an den Schuhen mit normalem Haushalts-Salz einreiben. Dann die Schuhe 1-2 Stunden im Trockenen (also nicht vor der Haustür) stehen lassen und das Salz wirken lassen. Dann das Ganze mit einer Schuhbürste gut abbürsten.
  • Ganz normale Kuh-Milch (oder Buttermilch oder Dosenmilch/Kaffeesahne) ist ebenfalls ein sehr gutes Haushaltsmittel, was selbst Oma schon kannte, um die Schnee-Ränder zu entfernen. Einfach die Milch auf ein sauberes Tuch geben und dann damit die Drecksränder gut abreiben. Diesen Vorgang mit der Milch eventuell mehrfach wiederholen. Danach die Schuhe im Trockenen gut trocknen lassen. Das Fett in der Milch bindet die Salzkristalle und löst diese somit aus dem Wildleder und kann dann durch abreiben oder abbürsten gut entfernt werden.
  • Ein weiterer Tipp mit einem Hausmittel funktioniert mit Feinwaschmittel. Einfach ein sauberes Tuch mit warmen Wasser anfeuchten, dann ein wenig Feinwaschmittel darauf geben und die Wildleder-Schuhe oder Stiefel mit den Rändern gut abreiben. Sind die Schneeränder entfernt, dann mit klarem Wasser und einem Tuch säubern.
  • Essig soll ebenfalls sehr gut funktionieren. Einfach mit einem sauberen Tuch und etwas Essig die Schneeränder gut abreiben. Danach mit klarem Wasser und ein wenig Haarshampoo nachbearbeiten.
  • Ein weiterer Haushaltstipp arbeitet mit Zwiebeln oder Zitronen. Dieser funktioniert nicht nur bei Wildlederschuhen, sondern auch bei Glattlederschuhen. Einfach die Zwiebel oder Zitrone mit einem Messer halbieren und dann mit einer Hälfte die Salzränder am Schuh oder Stiefel abreiben und dadurch entfernen. Danach mit einem Tuch, etwas Wasser und ein wenig Haarshampoo die restlichen Ränder und Verschmutzungen reinigen.
  • Schmutzradierer aus Drogerie oder Supermarkt helfen ebenfalls sehr gut gegen unansehnliche und hartnäckige Schneeränder an Stiefeln oder Schuhen. Einfach mit dem Radierer die Flecken „wegradieren“. Fachgeschäfte halten besonders für Wildleder spezielle Schmutzradierer, namens Nubukradierer bereit. Diese sind besonders gut für alle rauen Lederarten, wie Wildleder, geeignet.

Mit welchen Hausmitteln und Haushaltstipps kann man Schuhen und Stiefel aus Wildleder imprägnieren?

Man kann natürlich nach jedem Schneespaziergang die Schneeränder an den Wildlederschuhen mühsam entfernen, es wäre aber viel besser gleich vorzubeugen. Das erreicht man indem man die Schuhe oder Winter-Stiefel imprägniert. Dann setzen sich erst gar keine Schneeränder an den Schuhen fest. Gerade Wildlederschuhe sollte man immer imprägnieren, weil diese durch ihre raue Oberfläche besonders empfindlich sind.

Aber Achtung: Imprägnieren sollte man Schuhe immer nur wenn sie komplett trocken sind. Also nach der Reinigung und Entfernung der Salzränder/Schneeränder zuerst bei Zimmertemperatur gut durchtrocknen lassen.

Möchte man kein handelsübliches Imprägnierspray für Wildlederschuhe im Supermarkt oder Drogerie kaufen, kann man sich auch prima mit Omas Haushaltstipps behelfen:
Man kauft Bienenwachs und Schafsfett in der Apotheke oder Drogerie und mischt diesen in einem Verhältnis von 2 Teile (Bienenwachs) und 1 Teil (Schafsfett) und gibt dieses in einen Kochtopf und bringt es auf dem Herd kurz zum Schmelzen. Nun kann an die Mischung gut auf dem Schuh verarbeiten. Mit einem sauberen Tuch oder Lappen (zur Not Küchenrolle) reibt man damit die Wildlederschuhe gut ab und lässt das ganze mindestens 12 Stunden gut einwirken. Dann reibt man die Überreste mit einem Lappen gut ab, dass der Schuh nicht mehr „fettig“ ist. Das gibt einen langanhaltenden und kostengünstigen Schutz vor Schneerändern und anderen Verschmutzungen. Nach einigen Wochen oder Monaten muss man diese Prozedur wiederholen.

Wer die Mühe des Besorgens und Anmischen der beiden Zutaten scheut, kann natürlich aus Drogerie, Supermarkt und Schuhgeschäft auch ganz normales Imprägnierspray nutzen. Einfach die Schuhe laut Anweisung behandeln. In der Regel hält man die Schuhe 20-30 Zentimeter entfernt hoch und sprüht (am besten im Freuen vor der Haustür) die Schuhe von allen Seiten (Sohle ausgenommen) gut ein.

Durch das Imprägnieren werden die Schuhe regelrecht versiegelt, so dass Schnee, Salz und anderer Dreck nicht mehr in das Wildleder eindringen und sich dort festsetzen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.