Durch Umschuldung alte Kredite günstig ablösen

Eventuell haben Sie das Wort „Umschuldung“ im Zusammenhang mit einem Kredit schon mal gehört. Doch was ist eigentlich eine Umschuldung? Ist diese sinnvoll? Was gilt es sonst noch zu beachten? Eine Umschuldung ist eine Ablösung eines alten Kredites mit der Neuaufnahme eines Kredites. Man zahlt also den alten Kredit mit einem neuen Kredit ab. Das klingt zuerst nicht unbedingt logisch oder sinnvoll. Die Umschuldung macht aber oft Sinn, eventuell auch für Sie. Weitergehende Informationen bekommen Sie auf www.afinu.de. Hier können Sie auch gleich eine unverbindliche Kreditanfrage stellen.
Unser Ratgeber „Durch Umschuldung alte Kredite günstig ablösen“ gibt Ihnen zu diesem Thema wertvolle Informationen und zeigt Ihnen wo die Vorteile liegen.

Durch Umschuldung alte Kredite günstig ablösen

Umschuldung – Alte Kredite günstig ablösen

Wann lohnt sich eine Umschuldung zum Ablösen alter Kredite?

Nachfolgend erhalten Sie viele Tipps, ob sich eine Umschuldung für Sie lohnt:

  • Eine Umschuldung macht natürlich Sinn, wenn unter dem Strich eine Ersparnis für Sie heraus kommt. Das heißt grob gesagt: Der neue Kredit muss weniger Zinskosten verursachen, als der alte bisher jeden Monat an Kosten mit sich brachte.
  • Aber auch, wenn die Ersparnis praktisch Null ist, macht eine Umschuldung unter Umständen Sinn. Wenn Sie nämlich viele kleine Kredite aufgenommen haben und regelrecht die Übersicht darüber verloren haben, weil die Abbuchungen alle an verschiedenen Tagen im Monat erfolgen oder die Zinssätze verschieden sind, kann eine Umschuldung eventuell sinnvoll sein.
  • Haben Sie vielleicht einen Kredit mit nicht festgeschriebenem Zinssatz, sondern mit einem variablen? Auch dann könnte die Umschuldung auf einen neuen Kredit mit festem Zinssatz Sinn machen, wenn Ihnen die bisherigen Kredite mit variablem Zinssatz zu unkalkulierbar sind, weil diese von der Bank regelmäßig an den aktuellen Marktzins angepasst wird. Das heißt in Zeiten von Niedrigzinsen, zahlen Sie hier weniger Zinsen, in Zinshochzeiten allerdings mehr Zinsen. Sie können so unter Umständen schlecht für die Zukunft planen.
  • Haben Sie bei Ihrer Hausbank Ihr Girokonto mächtig im Minus, dann zahlen Sie für diesen „kurzfristigen Kredit“ extrem hohe Zinsen (Dispo-Zinsen), die bei manchen Banken derzeit durchaus bei 14-19% pro Jahr liegen können. Führen Sie hier eine Umschuldung durch, können Sie mit einem neuen Kredit einen deutlich günstigeren Zinssatz erreichen und sparen unter Umständen gut 50% der Zinsen, die bisher angefallen sind. Das Geld aus dem neuen Kredit zahlen Sie einfach auf Ihrem Girokonto ein. Ist dieses dann ausgeglichen, fallen auch keine immensen Zinsen mehr an.
  • Auch wenn Sie einen recht kurzfristigen Kredit mit einem recht hohen monatlichen Betrag laufen haben, macht eine Umschuldung auf einen Kredit mit längerer Laufzeit durchaus Sinn. So können Sie die monatliche Last unter Umständen deutlich senken. Vor allem wenn sich mittlerweile die Lebenssituation des Kreditnehmers geändert hat, wie z.B. Arbeitsplatzwechsel mit weniger Verdienst, Trennung vom Ehepartner, andere neue Belastungen wie Autokauf, Hausrenovierung etc.

Ratenkredite bieten sich zur Umschuldung an

Der klassische Fall einer Umschuldung zum Ablösen alter Kredite, ist wohl der Ratenkredit. Diesen bietet jede Bank an. Vergleichen Sie hier unbedingt die Zinssätze untereinander, damit Sie einen möglichst günstigen Kredit aufnehmen. Sie müssen nicht zwingend bei Ihrer Hausbank anfragen, auch andere Banken werden Sie als zahlenden Kunden sicher gerne annehmen, wenn Ihre Bonität in Ordnung ist. Vergleichen Sie neben dem Zinssatz auch die Ratenhöhe und die Laufzeit. Manche Banken werden Ihnen Kredite mit längeren Laufzeiten anbieten, andere wiederum mit kürzeren Laufzeiten. Schauen Sie, was Sie monatlich auf jeden Fall immer bezahlen können.

Weitere Informationen zu Umschuldungen finden Sie auf der KfW Bankengruppe. Bei der KFW Bank können Sie ebenfalls Kredite, auch für Umschuldungen beantragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.