Günstige Baufinanzierung für Beamte und Akademiker

Viele träumen den Traum vom eigenen Haus. Am liebsten im Grünen und möglichst neu und modern. Ein Haus ist die größte Anschaffung im Leben. In der Regel kauft sich Otto Normalverbraucher im Leben nur ein Haus. Da will ein Kauf wohl überlegt sein. Nach der Klärung der Frage nach dem Ort, der Art des Hauses (Reihenhaus, Doppelhaushälfte, Mehrfamilienhaus etc.), ob Neubau oder Kauf einer gebrauchten Immobilie, steht die Finanzierung an.

Günstige Baufinanzierung für Beamte und Akademiker

Günstige Baufinanzierung für Beamte und Akademiker

Meist bringt der künftige Häuslebauer und -käufer für den Kauf Geld auf dem Bankkonto als Eigenkapital mit. Der Rest muss dann finanziert werden und dieses so optimal und kostengünstig wie möglich. Die Zinsen für die Finanzierung von Immobilien sind bei den Banken doch recht unterschiedlich, so dass bei einer hohen Kaufsumme die Stellen nach dem Komma im Laufe der Jahrzehnte doch sehr ins Gewicht fallen. Hier heißt es also Augen auf und sich in Ruhe informieren und keine übereilten Schritte einleiten. Was viele nicht wissen: Für Beamte, Akademiker und Angehörige des Öffentlichen Dienstes gibt es bei vielen Banken recht kostengünstige Darlehen für den Hauskauf bzw. Hausbau.
Unser Ratgeber „Günstige Baufinanzierung für Beamte und Akademiker“ gibt Ihnen wertvolle Tipps und Informationen, damit Sie sich vorab ganz gut ein Bild über diese Art der Finanzierung machen können.

Günstige Baufinanzierung für Beamte und Akademiker

Angehörige des Öffentlichen Dienstes (Beamte und Angestellte) können Ihre Immobilie über einen sogenannten Beamtenkredit finanzieren. Die Beamtenkredite werden aber nicht nur für den Haus- oder Wohnungskauf vergeben. Da sie nicht zweckgebunden sind, kann der Kreditnehmer Sie also auch für andere Anschaffungen, wie Autokauf, den nächsten Traumurlaub, Wohnungsrenovierung und vieles andere verwenden.
Je nach Höhe des monatlichen Einkommens, können entsprechend hohe Kreditsummen aufgenommen werden (Obergrenze ca. 2 Jahresgehälter). Im Gegensatz zum „normalen“ Bankkredit, wo die Bank als Sicherheit mit im Grundbuch der Immobilie steht, ist der Beamtenkredit „Grundbucheintrags-frei“. Der Kreditnehmer muss bei Zahlungsproblemen also nicht gleich um sein Haus fürchten. Es muss allerdings neben dem Beamtenkredit eine Kapitallebensversicherung abgeschlossen werden. Dieses bietet beim Beamtenkredit die Sicherheit für den Kreditgeber.

Auf Kredit-oeffentlicher-dienst.com finden Sie weitere Details und können dort auch online eine Anfrage zu einem Beamtenkredit einholen.

Die Vorteile eines Beamtenkredites

Der Beamtenkredit bietet allerhand finanzielle Vorteile. Als Beamter bekommen Sie von den Banken einen recht günstigen Kredit. Die Banken kalkulieren bei den Staatsdienern nämlich mit einem geringeren Kreditausfallrisiko und planen dadurch weniger Kosten für sich ein. Angestellte im Öffentlichen Dienst sind relativ kündigungssicher bzw. meist in einer recht sicheren Anstellung. Im Todesfall erhält die Bank die Auszahlung aus der Kapitallebensversicherung. Dieses garantiert der Bank also eine 100%ige Tilgung des Kredites, falls der Kreditnehmer verstirbt.
Wie bei jeder Kapitallebensversicherung wird das eingezahlte Geld angespart und natürlich auch verzinst. Ist die Laufzeit erreicht, wird das Kapital aus der Lebensversicherung an die Bank ausgezahlt und damit der Kredit getilgt.

Aktuelle Stellenangebote im Öffentlichen Dienst finden

Sind Sie derzeit auf der Suche nach einer neuen Stelle, eventuell im Öffentlichen Dienst, dann ist das Stellenangebot vom bund.de eventuell etwas für Sie. Hier finden Sie deutschlandweit viele hunderte Jobangebote.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.