Kostenlose Umzugskartons

Ein Umzug kostet eh schon genug Geld (neue Möbel, Umzugswagen etc.), da möchte man nicht auch noch eine Menge Geld für neue Umzugskartons ausgeben. Gerade stabile neue Umzugskartons kosten eine Menge Geld und liegen nach dem Umzug in der Regel dann im Keller oder auf dem Dachboden ungenutzt herum oder man verkauft sie gebraucht an Bekannte oder über Kleinanzeigen und hat trotzdem noch eine Menge Geld für die Kartons und Boxen ausgegeben.

Wie kommt man nun am besten an kostenlose Umzugskartons?
Das Stichwort lautet: Banenenkartons bzw. Bananenkisten!

Denn es geht tatsächlich auch kostenlos: Gerade in Supermärkten tut sich eine sehr gute Quelle für kostenlose Umzugskartons aus. In fast allen Supermärkten (speziell beim Discounter) gibt es kostenlose Pappkartons zum mitnehmen bzw. um seine Einkäufe darin zu verstauen. Besonders die Bananenkartons und andere Pappkartons von Obst und Gemüse sind sehr stabil. Durch die praktischen Griffmulden in den Seiten und (meist noch mit Pappdeckel) sind diese extrem gut für den Umzug geeignet. Bei größeren Mengen fragt man am besten mal das Supermarkt-Personal ob noch weitere Boxen (Bananenkartons) im Lager liegen, die dann sowie nur entsorgt werden. So kann man mit einem einzigen Besuch gleich eine Menge der „kostenlosen Umzugskartons“ abstauben.

Diese Bananen-Kartons sind meistens nicht sehr groß, aber gerade bei Büchern, CDs, alten Schallplatten etc. sind mittelgroße Kartons eh besser zu tragen als zu große, die nach dem Beladen niemand mehr anheben kann.

Ein ebenfalls guter Tipp als Anlaufstelle für kostenlose Umzugskartons sind ebenfalls: Mode- und Bekleidungsgeschäfte (die Ware wird oft auch in stabilen Kartons angeliefert). Damit kann man dann prima seine eigene Kleidung transportieren und diese als kostenlose Alternative zu teuren Umzugskartons nutzen.

Zum Schluss noch eine Quelle für kostenlose Umzugskartons: In Kliniken und Krankenhäusern gibt es Infusionskartons, die ebenfalls sehr stabil sind und Griffmulden haben. Einfach mal freundlich beim Krankenhauspersonal oder Rezeption nachfragen.

Viele Firmen sind froh, wenn Sie ihren „Müll“ kostenlos entsorgen können und man selber erhält mit ein wenig Mühe und Zeitaufwand kostenlose Umzugskartons!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.