Die besten Hausmittel gegen Kopfschmerzen

Kopfschmerzen haben viele Ursachen und sind immer unangenehm. Oft sind sie so heftig, dass der Alltag oder bestimmte Situationen nur schwer zu bewältigen sind. Schnell greift man zur Tablette (z.B. ASS bzw. Aspirin, Paracetamol oder Ibuprofen). Auch wenn die Medikamente den pochenden, dumpfen oder stechenden Kopfschmerzen schnell abstellen oder zumindest dämpfen, so haben die Tabletten jedoch Nebenwirkungen. Man sollte sie also nicht zu oft und in zu hoher Dosis nehmen. Menschen, die häufig Kopfschmerzen haben, greifen oft schon automatisch zu Medikamenten. Das muss meist nicht sein. Denn die Kraft der Natur oder einfache und praktische Hausmittel können ebenfalls helfen und dazu beitragen, den Schmerz im Kopf zu lindern. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Naturheilmittel oder Hausmittel haben in der Regel, wenn sie richtig und nicht überdosiert angewendet werden keine Nebenwirkungen.
HINWEIS: Nehmen Sie dauerhafte und heftige Kopfschmerzen nicht auf die leichte Schulter und lassen Sie diese unbedingt von einem Arzt abklären, falls diese auch nicht mit Medikamenten oder unseren Hausmitteln verschwinden.

Unser Ratgeber „Die besten Hausmittel gegen Kopfschmerzen“ gibt Ihnen viele Tipps, wie Sie mit einfachen Hausmitteln gegen Ihre Kopfschmerzen angehen können ohne Tabletten zu schlucken.

Die besten Hausmittel gegen Kopfschmerzen

Die besten Hausmittel gegen Kopfschmerzen

Hausmittel gegen Kopfschmerzen

Wie eingangs bereits erwähnt haben Kopfschmerzen viele verschiedenen Ursachen. Es kann also gut sein, dass je nachdem einige unserer Kopfschmerz-Hausmittel gut helfen den Schmerz wenigstens ein wenig lindern und erträglich machen oder unter Umständen gar keine Wirkung zeigen. Dann sollten Sie mehrere der Hausmittel gegen Kopfschmerzen durchprobieren.

Entspannung, Schlaf und Ruhe bei Kopfschmerzen

Oft rühren Kopfschmerzen durch psychische Überlastungen her. Da helfen die Gegenmittel „Ruhe“ und „Schlaf“. Legen Sie sich einige Zeit in einen abgedunkelten und ruhigen Raum. Oft reichen schon 1-2 Stunden, manchmal auch Powernapping von nur 30 Minuten. Versuchen Sie Ruhe und Entspannung zu finden. Das heißt, legen Sie das Handy beiseite, lassen den Fernseher aus und versuchen Sie beim Einschlafen an etwas Schönes zu denken. Auszeiten sind in unserer heutigen hektischen Zeit sehr wichtig.

Wasser trinken gegen heftige Kopfschmerzen

Ein häufiger Grund für Kopfschmerzen ist oft Wassermangel. Jeder weiß, dass er pro Tag (je nach Alter, Körpergewicht und Größe) 1,5 bis 3 Liter Wasser trinken soll, die meisten machen es jedoch nicht. Durch Wassermangel wird das Blut dicker und fließt schlechter. Diese kann im Kopf pochende und brummende Kopfschmerzen verursachen. Trinken Sie am besten direkt nach dem Aufstehen 1-2 Glas Wasser und regelmäßig über den Tag verteilt Leitungswasser oder stilles Mineralwasser. Eine Besserung tritt schnell ein, wenn die Ursache tatsächlich Wassermangel war.

Wechselduschen bei Kopfbrummen

Genauso wichtig wie die innere Anwendung mit Wasser ist, so kann Wasser auch bei der äußerlichen Anwendung, in Form von Wechselduschen gut helfen. Wechselduschen beleben und entspannen und können Verspannungen in den Muskeln und Gelenken lösen, die Kopfschmerzen auslösen. Stellen Sie sich dazu einfach unter die Dusche und stellen Sie den Brausestrahl auf die mittlere Stufe. Duschen Sie nun im Wechsel kalt und warm. Die kalten Phasen sollten eher kurz sein, nur ca. 30-60 Sekunden, die warmen Phasen länger (3-5 Minuten). Duschen Sie aber nur so „warm/heiß“ und „kalt“ wie sie es aushalten und nicht unangenehm für Sie ist. Ist es zu heiß oder zu eiskalt, können Wechselduschen genau das Gegenteil bewirken und man verspannt sich unter der Dusche erst recht. Beenden Sie die Wechseldusche immer mit der kalten Phase.

Kopfschmerzen ade mit einem warmen und entspannenden Fußbad

Ein weiteres schönes und praktisch kostenloses Hausmittel ist ein entspannendes Fußbad. Nehmen Sie dafür eine große Wanne und füllen Sie heißes Wasser hinein. Aber nur so heiß, dass es für Sie gerade noch angenehm ist. Legen Sie sich nun eine kühle Kompresse (ausgewrungenen Waschlappen oder kleines Tuch, welches vorher in kaltes Wasser getaucht wurde) in den Nacken oder auf die Stirn (gerne auch wechselweise). Durch das warme Wasser wird die Durchblutung in den Füßen angeregt und somit im gesamten Körper. Durch die kühlende Kompresse im Nacken ziehen sich die Blutgefäße im Kopf zusammen. Liegt die Ursache an Kopfschmerzen an Verspannungen, dann können Sie sich mit diesem Hausmittel sehr gut behelfen und die Schmerzen lindern.

Kühlende Kompressen gegen Kopf-Aua

Auch ohne ein Fußbad helfen kühlende Kompressen. Legen Sie einen Waschlappen kurz in kaltes Wasser, wringen Sie ihn aus und legen Sie ihn sich in den Nacken und/oder auf die Stirn. Lassen Sie ihn ruhig 5 Minuten dort liegen und wiederholen Sie die Anwendung einige Male, indem Sie den Lappen immer mal wieder in kaltes Wasser tauchen und auswringen.

Magnesium kann bei Kopfschmerzen helfen

Magnesiummangel kann ebenfalls Kopfschmerzen oder sogar Migräne auslösen. Essen Sie Lebensmittel mit viel Magnesium, wie z.B. Samen, Nüsse und Vollkornprodukte oder besorgen Sie sich Magnesiumtabletten. So können Sie allerdings keine schnelle Linderung erfahren. Liegt die Ursache an zu wenig Magnesium, dauert es schon einige Tage, bis sich eine Besserung zeigt. Magnesium dient im Körper dazu die Muskeln und Nerven zu entspannen. Muskelkrämpfe und Muskelzucken können gelindert werden.

Erfrischende Pfefferminze gegen Kopfschmerzen

Mit dem alten Hausmittel Pfefferminze können Sie ebenfalls Kopfschmerzen lindern. Der hohe Mentholgehalt kann sehr gut bei spannungsbedingten Kopfschmerzen helfen. Sehr beliebt ist das japanische Heilpflanzenöl. Geben Sie ein wenig von dem Pfefferminzöl bzw. japanischem Heilpflanzenöl auf die Stirn, Schläfe und den Nacken. Die Minze kann Verspannungen und Muskelverkrampfungen lösen und damit die Ursache bei muskulär bedingtem Kopfschmerz als erste Hilfe helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.