Hausmittel gegen trockene Hände

Wer sich oft die Hände mit Seife wäscht, hat oft das Problem, dass die Haut an den Händen austrocknet, schuppig und rissig wird.

Mit welchem Haushaltsmittel und Haushaltstipp kann man trockene und rissige Hände und Haut behandeln?

Anstatt Seife nimmt man einfach Mandelkleie. Dadurch spannt die Haut nicht und wird nicht rissig. Die Mandelkleie enthält viel Feuchtigkeit und diese nimmt die trockene Haut dankend auf.

Anstat Mandelkleie kann man auch Mandelmilch nehmen, was noch effektiver ist.

Man kauft geschälte Mandel (oder Mandeln mit Schale und löst die Schalen von den Mandeln in einem heißen Wasserbad ab), stößt diese dann klein, wickelt dann die kleinen Brocken in ein frische (dünnes) Geschirrtuch und reibt sich damit vorsichtig das Gesicht ab. Aus den zerstoßenen Mandeln löst sich die dünnflüssige Mandelmilch mit ihren pflegenden Eigenschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.