Perfekt gepflegte Hände und Nägel – mit diesen Tipps klappt es garantiert

Die Hände sind unser Aushängeschild! Kein anderer Körperteil kann über einen Menschen so viel verraten wie unsere Finger, mit denen wir unsere Welt berühren und erleben. Schön gepflegte Nägel sind daher ein Muss, um in jeder Lebenslage überzeugen zu kommen. Doch worauf sollten Sie achten, um Ihre Hände optimal zu pflegen und einen perfekten Auftritt hinzulegen?

Perfekt gepflegte Hände und Nägel - mit diesen Tipps klappt es garantiert

Perfekt gepflegte Hände und Nägel – mit diesen Tipps klappt es garantiert

Die perfekte Pflege ohne Nagellack und Nagelhaut

Bevor Sie mit der Pflege Ihrer Nägel beginnen, sollten Sie sämtliche Nagellackreste entfernen. Neigt Ihre Haut schnell zu Reizungen, schauen Sie sich im Fachhandel nach einem sanften Nagellackentferner um. Dunkle Nagellacke hinterlassen mitunter unschöne, gelbliche Verfärbungen auf den Nägeln. Mit Hilfe eines Unterlacks können Sie diesen Makel jedoch problemlos vorbeugen. Bestehende Verfärbungen lassen sich leicht mit Zitronensaft entfernen.
Für gepflegte Nägel muss die Nagelhaut entfernt werden. Schneiden Sie diese jedoch niemals, da schmerzhafte Entzündungen drohen. Nutzen Sie stattdessen lieber einen Nagelpflegestift oder nehmen Sie sich ein wenig Nagelöl zu Hilfe. Manche Nagelfeile besitzt zudem auf der Rückseite eine schräge Kuppe, mit der Sie schmerzfrei die Haut nach hinten schieben können.

Das perfekte Maniküre-Set

Sparen Sie nicht an falscher Stelle! Ein hochwertiges Maniküre-Set ist unabdingbar, wenn Sie sich über schöne Nägel freuen möchten.

Achten Sie darauf, dass das Set folgendes Werkzeug enthält:

  • Nagelschere
  • Nagelfeile
  • Hautschere
  • Feile gegen Unebenheiten
  • Polierfeile

Die Hautschere nutzen Sie, um Ihre Hände von Hautfetzen oder eingerissener Haut zu befreien. Mit der Nagelfeile kürzen und formen Sie Ihre Nägel, um anschließend mit Hilfe der Polierfeile für ein glanzvolles Finish zu sorgen.

Die richtige Pflege

Gönnen Sie Ihren Händen täglich eine reichhaltige Pflegecreme. Tragen Sie die Creme nicht einfach nur auf, sondern massieren Sie Ihre Finger leicht. Dies regt die Durchblutung an und sorgt für schöne Hände. Auch ein regelmäßiges Pflegebad beruhigt die Haut und versorgt sie mit wichtigen Pflegestoffen. Verzichten Sie darauf, Ihre Nägel zu schneiden! Der Einsatz einer Schere sorgt für feine Risse, die die Nägel abbrechen lassen. Eine Feile ist die deutlich schönere Alternative und bietet zudem bessere Ergebnisse.

Auf die passende Nagelform kommt es an

Schöne Nägel sollten stets in Form gefeilt werden. Dabei liegt es Ihnen frei, ob Sie sich für runde oder doch lieber eckige Nägel entscheiden. Orientieren Sie sich bei der Wahl der Form einfach an Ihrem Nagelbett. Meist bietet seine Grundform bereits die perfekte Vorlage, ob Sie Ihre Nägel lieber eckig oder rund feilen sollten.

Beachten Sie jedoch:

  • Eckige Nägel sind edel, brechen jedoch schneller ab.
  • Runde Nägel wirken natürlicher und verlängern die Finger optisch.

Setzen Sie diese optischen Wirkungen gekonnt zu Ihrem Vorteil ein. Haben Sie kräftige Finger, sollten Sie sich lieber für eine runde Form entscheiden, zierliche Finger profitieren meist von eckigen Nägeln.

Mit der richtigen Ernährung und sorgfältigem Lackieren die Nägel perfektionieren

Nicht immer haben Probleme mit den eigenen Nägeln etwas mit der Pflege zu tun. Meist steckt eine mangelhafte Ernährung dahinter. Neigen Sie zu weichen Nägeln, sollten Sie daher ein wachsames Auge darauf haben, was Sie so zu sich nehmen. Häufig ist ein Mangel an Vitaminen das Hauptproblem. Ernähren Sie sich daher ausgewogen oder greifen Sie zu Vitaminpräparaten.

Als erste Hilfe empfiehlt sich auch der Einsatz eines Nagelhärters, der weichen Nägeln zu mehr Widerstandskraft verhilft. Nutzen Sie stets einen passenden Unterlack, bevor Sie den eigentlichen Lack auftragen. Schütteln Sie die Flasche vor Gebrauch sorgfältig, um eine optimale Konsistenz zu erhalten. Der Anstrich sollte stets in der Nagelmitte beginnen und sich anschließend zu den Seiten hin ausbreiten. Kleinere Patzer lassen sich leicht mit einem Wattestäbchen und ein wenig Nagellack entfernen. Achten Sie darauf, nicht zu viel Lack zu verwenden. Sind Sie mit der Deckkraft nicht zufrieden, so tragen Sie ruhig einen zweiten Anstrich auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.