Wissenswertes zu Kokoswasser – Ratgeber

Vermutlich ist Ihnen im Supermarkt oder im Getränkeshop auch schon mal Kokoswasser aufgefallen. Die Vielfalt ist mittlerweile recht groß. Hat Kokoswasser bis vor kurzem eher ein Nischendasein gefristet, so ist es heute, im wahrsten Sinne des Wortes, in aller Munde. Besonders gut kommt das Trendgetränk bei Sportlern an. Gilt das Wasser der noch grünen Kokosnuss, dank seiner Inhaltsstoffe als gesund. Außerdem besitzt es eine isotonische Wirkung. Kokoswasser ist eine klare Flüssigkeit und sollte nicht mit der weißen Kokosmilch verwechselt werden. Bei Kokosmilch wird das weiße Fruchtfleisch püriert, im Gegensatz zum Kokoswasser wird nur die klare Flüssigkeit aus dem Inneren der Kokosnuss gewonnen. Solange die grüne Kokosnuss ungeöffnet ist, ist das darin enthaltene Kokoswasser steril. Das Wasser der Kokosnuss schmeckt leicht süß und etwas säuerlich. Die Flüssigkeit ist relativ klar, aber dickflüssiger als Wasser. Im Schnitt liefert jede Kokosnuss gut einen halben Liter Kokosnusswasser.

Unser Ratgeber „Wissenswertes zu Kokoswasser – Ratgeber“ gibt Ihnen viele wertvolle Informationen zu diesem Thema.

Wissenswertes zu Kokoswasser - Ratgeber

Wissenswertes zu Kokoswasser – Ratgeber

Kokoswasser – Das gesunde Wasser

Das Naturprodukt Kokoswasser enthält viele wichtige Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme, Aminosäuren, Antioxidantien und weitere Nährstoffe. Kokoswasser ist zum Beispiel reicht an Magnesium, Kalzium, Kalium und Natrium. Ein viertel Liter Kokoswasser enthält in der Regel sogar mehr Kalium als eine Banane. Aufgrund dieser Inhaltsstoffe gilt es sogar als isotonisches Getränk. Es gleicht den Mineralhaushalt des menschlichen Körpers aus und wird deswegen häufig von Ausdauersportlern während oder nach der Sporteinheit getrunken. Auch wenn die fetthaltige Kokosmilch deutlich gehaltvoller ist, so hat auch Kokoswasser noch allerhand Kalorien. Es ist also kein Diätgetränk, sondern hat ungefähr so viel Kalorien wie eine Saftschorle. Trinken Sie beim Sport oder in der Freizeit nicht Unmengen davon. Das kann sich sonst im Körpergewicht niederschlagen.

Achten Sie beim Kauf von Kokoswasser auf Qualität

In den Supermärkten und Getränkeshops sind die Regale mit Kokoswasser von den unterschiedlichsten Herstellern gut gefüllt. Wer die Wahl hat, hat die Qual. Wohl jeder, der Kokoswasser kaufen möchte, will wohl ein möglichst natürliches und wenig verarbeitetes Getränk. Schauen Sie am besten auf die Zutatenliste. Bei hochwertigen Produkten werden Sie nur 100% reines Kokoswasser als Zutat vorfinden. Auf keinen Fall sollten dort Geschmacks- und Farbzusätze, Aromen oder Zuckerzusätze stehen. Auch wenn diese Produkte meist deutlich kräftiger im Geschmack sind, bestehen Sie zum Teil doch aus „Chemie“. Aber auch wenn reines Kokoswasser weniger stark schmeckt, so hat es doch meist einen guten und recht intensiven Geschmack. Auf jeden Fall ist solch ein „reines“ Produkt deutlich natürlicher. Am besten schmeckt das Kokoswasser gut gekühlt und mit Eiswürfeln oder crushed Ice serviert. Aber auch mit Wasser oder Fruchtsaft gemischt (50:50) schmeckt es sehr bekömmlich und hat so deutlich weniger Kalorien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.