Die energiesparsamsten Haushaltsgeräte des vergangenen Jahres

Ob Kühlschrank, Gefrierschrank, Trockner oder Geschirrspüler, heutzutage verfügen in der Regel alle neuen Haushaltsgeräte über relativ energiesparende Eigenschaften oder werben zumindest damit, selbige zu besitzen. Neben einer langen Lebensdauer, entsprechender Leistung und natürlich einer qualitativen, langlebigen Verarbeitung sollten Verbraucher daher auch verstärktes Augenmerk auf die Energieeffizienz legen, denn sparsame Geräte können durchaus für niedrigere Betriebskosten und einen geringeren Strom- oder Wasserverbrauch sorgen.

Die energiesparsamsten Haushaltsgeräte des vergangenen Jahres

Die energiesparsamsten Haushaltsgeräte des vergangenen Jahres

Kühlschrank mit Sparpotenzial

Da Kühl- und Gefrierschränke rund um die Uhr laufen, ist ein energieeffizientes Gerät hier besonders wichtig und zahlt sich meist in barer Münze aus. Die neueste Energieeffizienzklasse, also A+++ verbraucht im direkten Vergleich mit einem Gerät aus dem Jahr 1997 beispielsweise rund 75% weniger Strom und im Gegensatz zu A+-Modellen immerhin noch rund 50% weniger. Auf das Jahr gerechnet besteht hier also einiges Potenzial, wenngleich gerade größere Kühlschränke oftmals noch mit einer schlechteren Klasse gekennzeichnet sind. Ein empfehlenswertes Modell ist beispielsweise die Kühlgefrierkombination AEG Santo SCS91800 C1, welches nach Belieben mit einer NoFrost-Option angeboten wird. Der jährliche Energieverbrauch liegt hier bei etwa 139 kWh im Jahr und unterschreitet die Anforderungen für die Energieeffizienzklasse A+++ damit noch um rund 10%. Eine Isolierung aus Vakuumpaneelen sowie eine neue Kompressortechnik ermöglichen die Reduzierung des Stromverbrauchs. Ebenfalls empfehlenswert ist auch der GKN 16830 X von Grundig, der neben seiner guten Leistung auch mit einem besonders schönen Design punktet, welches zuletzt auf der IFA mit dem „IF Product Design Award 2013“ ausgezeichnet wurde. Mit seinem Eco-Modus kontrolliert die Kühl-Gefrierkombi, wie oft die Tür des Kühlschranks geöffnet wird und passt den Stromverbrauch entsprechend an. Der Jahresenergieverbrauch von 176 kWh sorgt außerdem für die Energiesparklasse A+++.

Sparsame Waschmaschinen aus 2013

Bei den Waschmaschinen können ebenfalls einige Anbieter überzeugen, allen voran Bosch mit einer besonders sparsamen Technologie. Die Geräte mit den Labels „Home Professional SuperEco“ und „Green Technology Inside“ schnitten dabei am besten ab und konnten mit maximaler Leistung bei minimalem Verbrauch überzeugen. Das Modell WAY287W2 hat beispielsweise einen geringen Energieverbrauch von 117 kWh im Jahr, wenn von rund 220 Standard-Waschzyklen ausgegangen wird. Aber auch Grundig weiß zu überzeugen und sorgt mit dem Modell GWN 58474 C für neue Bestnoten, denn das Gerät hat einen 40% geringeren Energieverbrauch als klassische Modelle der Energieeffizienzklasse A+++. Bisher wurde der Waschvollautomat jedoch nur auf der IFA 2013 vorgestellt und kam erst im Januar 2014 frisch auf den Markt. Wer nicht auf die nächste und zugegebenermaßen vermutlich auch preislich recht hochklassige Generation warten will, kann jedoch auch beherzt zu den aktuellen Modellen greifen, energiesparsame Haushaltsgeräte auf https://www.otto.de/haushalt/ bieten hierfür einen idealen Überblick. Für alle Ein-Personen-Haushalte eignen sich auch sogenannte Miniwaschmaschinen. Diese sparen nicht nur Platz in der Wohnung, sondern sind auch ideal für diejenigen, die viel Zeit benötigen, um eine Wäscheladung voll zubekommen. Wenn Sie mehr über die Eigenschaften einer Miniwaschmaschine erfahren möchten, dann lesen Sie unseren Artikel „Miniwaschmaschine: Kleine Waschmaschine für kleine Aufgaben“.

Wäschetrockner mit Energieeffizienz

Vor wenigen Jahren galten Wäschetrockner noch als besonders große und damit auch teure Energieverschwender, die maximal in der Energieeffizienzklasse B zu finden waren, in der Regel jedoch vor allem mit C ausgezeichnet wurde. Viele Menschen griffen daher doch lieber zur Wäscheleine, wenngleich diese im Haus ebenso ein gewisses Risiko birgt und im schlimmsten Fall für Feuchte- oder Schimmelschäden sorgt. Mittlerweile gibt es jedoch eine Vielzahl von Geräten, die dank neuer Technik (Wärmepumpentrockner statt Kondensationstrockner) für bis zu 50% Ersparnis sorgen. Besonders effizient sind dabei die Modelle von Bosch, denn das Unternehmen kann hier direkt mit drei verschiedenen Geräten überzeugen. Der WTY887W1, der WTY88703 und der WTY88782 erreichen mit einem Jahresstromverbrauch von 172 kWh die Energieeffizienzstufe A+++, wobei ein einzelner Trocknungsvorgang etwa bei 1,37 kWh liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.