Einen Reiskocher kaufen – darauf kommt es an

Ein Reiskocher ist ein sehr nützlicher Küchenhelfer. Der Name deutet es schon an: Mit diesem Haushaltsgerät kochen Sie Reis. Gegenüber dem herkömmlichen Kochen in einem Kochtopf in heißem Wasser bietet dieses elektrische Gerät allerhand Vorteile. Reiskocher sind in Deutschland nicht sehr bekannt und verbreitet. Ganz anders in Asien. Hier weiß man die Vorteile zu schätzen. Ein hochwertiger elektrischer Reiskocher kann nämlich nicht nur Reis kochen, sondern ihn auch warmhalten. Planen Sie die Anschaffung eines solchen Haushaltsgerätes sollten Sie sich vorab ausgiebig dazu informieren. Kommt, aufgrund seiner vielen Vorteile ein Reiskocher für Sie in Frage, informieren Sie sich zu den jeweiligen Modellen, damit Sie, dass für Sie optimale Geräte kaufen. Schließlich möchte man hier keinen Fehlgriff tätigen. Lesen Sie die Produktbeschreibungen der Reiskocher der Hersteller und in Online Shops nach und ebenso Kundenrezensionen anderer Käufer. Sinnvoll sind auch Tests von Fachmagazinen wie z.B. Stiftung Warentest, aber auch Reiskocher Test-Berichte auf Ratgeberseiten, die sich speziell mit dem Thema auseinander gesetzt haben.

Unser Ratgeber „Einen Reiskocher kaufen – darauf kommt es an“ gibt Ihnen zu diesem Thema wertvolle Tipps und Infos, die Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern sollen.

Einen Reiskocher kaufen - darauf kommt es an

Einen Reiskocher kaufen – darauf kommt es an

Funktionen und Bedienung eines elektrischen Reiskochers

Ein handelsüblicher Reiskocher besteht aus einem Gehäuse, einer Heizplatte im Boden, einem Deckel und einem herausnehmbaren antihaftbeschichteten Metalleinsatz. Die Hersteller bieten viele verschiedene Modelle für die verschiedensten Bedürfnisse an. Für Single-Haushalte erhalten Sie kleine Modelle, die auch platzsparend im Küchenschrank verstaut werden, für größere Familien bietet sich eher ein größerer Reiskocher an, mit dem Sie mit einem Mal gleich eine größere Menge Reis kochen können.

So einfach kochen Sie Reis im Reiskocher: Schließen Sie das Gerät an die Steckdose an und geben Sie Wasser und Reis in den Metalleinsatz bzw. Metalltopf des Kochers. Die hinzuzufügende Wassermenge zum Reis bestimmen Sie anhand einer Tabelle, die der Anleitung des Reiskochers beiliegt. Mit einer Messskala und einem Messlöffel, die als Zubehör dem Gerät beiliegen, geben Sie die gewünschte Menge Wasser hinzu. Schließen Sie nun den Deckel. Bei einigen Modellen müssen Sie jetzt manuell den Kochvorgang starten. Einige Reiskocher erkennen aber selbständig das Gewicht des Wassers und vom Reis und schalten sich dann ein. Der Inhalt des Reiskochers wird in der Regel bei den meisten Modellen auf 100 Grad C erhitzt. Der Kochvorgang dauert so lange, bis das Wasser im Metalltopf komplett aufgebraucht ist. Der Reiskocher schaltet dann selbständig ab und geht (wenn die Funktion am Gerät vorhanden ist) in den Warmhaltemodus. Der eigentliche Kochvorgang dauert, je nach Modell und Wasser/Reis-Menge gut 10-45 Minuten. Ist der Kochvorgang beendet, signalisiert, je nach Modell, eine kleine LED Lampe und/oder ein akustisches Signal, dass der Reis fertiggekocht wurde. Einige Modelle verfügen über eine nützliche Timer-Funktion. So können Sie bereits morgens das Haushaltsgerät befüllen und den Timer auf die Mittagszeit vorstellen. So kommen Sie nach Hause und der Reis ist bereits servierfertig.

Vorteile eines Reiskochers

Wie bereits erwähnt, bietet ein Reiskocher gegenüber dem Kochen des Reises im Kochtopf einige Vorteile. Zum Beispiel kann im Reiskocher dank der Antihaftbeschichtung der Reis nicht anbrennen. Aber nicht nur die Beschichtung sorgt dafür, sondern auch die automatische Abschaltung. Der Reiskocher schaltet sich ab, wenn der Reis fertiggekocht ist. Manche Modelle schalten dann nach Ende des Kochvorgangs automatisch in den Warmhaltemodus um. Sie können so, also auch die Küche verlassen und müssen nicht wie beim Kochen im Kochtopf die ganze Zeit danebenstehen, rechtzeitig abschalten und ein eventuelles Überkochen des Wassers verhindern. Im Reiskocher erhält der Reis immer die gewünschte Konsistenz. Vorbei die Zeiten, dass der Reis zu körnig oder zu matschig schmeckt. Wie bereits eingangs erwähnt, bieten viele „bessere“ Modelle auch eine Warmhaltefunktion und sogar eine Aufwärmfunktion. Manche Kocher bieten nicht nur das reine Reis kochen, sondern können sogar Gemüse dämpfen oder Risotto herstellen. Einige Reiskocher bieten die nützliche Möglichkeit eine knusprige goldfarbene Reiskruste (=Tahdig) zu bilden.
Besonders um oft große Mengen an Reis zu kochen, hat ein Reiskocher einen deutlichen Vorteil. Zumal ein Reiskocher in der Regel weniger Strom verbraucht, als beim herkömmlichen Kochen auf dem Kochherd.
Bei fast allen Reiskochern können Sie die Einzelteile, nach dem Kochen des Reis, einfach in die Spülmaschine stellen. Sehr praktisch.

Fazit: Einen Reiskocher kaufen oder nicht?

Sie sehen, dass ein Reiskocher einige Vorteile bietet. Sicher kann man auch ohne einen solchen Küchenhelfer guten Reis herstellen, mit einem Kocher geht es allerdings schneller, komfortabler und einfacher als im Kochtopf auf dem Herd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.