Jura Impressa F90 – Störung Fehlercode 8 beheben

Der Kaffeevollautomat Jura Impressa F90 ist eine wunderbare Maschine und stellt köstlichen Kaffee, Cappuccino und Espresso her. Doch leider unterliegen die einzelnen Bauteile der Kaffeemaschine dem üblichen Verschleiß. Das heißt, im Lauf der Jahre, müssen ab und zu einzelne verschlissene und defekte Ersatzteile der Jura ausgetauscht werden. Die Jura Kaffeemaschine zeigt uns mit diversen Fehlercodes oder Störcodes ziemlich genau an, was defekt ist und getauscht werden muss, damit sie Ihren Dienst wieder aufnehmen kann.

Jura Impressa F90 - Störung Fehlercode 8 beheben

Jura Impressa F90 – Störung Fehlercode 8 beheben

Zeigt die Jura Impressa 90 den Fehlercode „Störung 8“ an, dann bedeutet das in der Regel, dass die Brüheinheit des Kaffeevollautomatens kaputt ist. Man kann die Kaffeemaschine nun für recht viel Geld zum Jura-Kundendienst einsenden oder zu einem Reparaturdienst für Haushaltsgeräte bringen. Mit etwas handwerklichem Geschick, können Sie sich aber selbst behelfen und sparen eine Menge Geld. Wie gesagt, der Fehlercode „Störung 8“ besagt in der Regel, dass die Brüheinheit (Brühgruppe) kaputt ist. Von daher stellt die Jura Impressa 90 ihren Dienst ein und verweigert uns weiteren Kaffee.
Mit der folgenden Anleitung können Sie die Brühgruppe aber selbst tauschen. Sie sollten sich allerdings etwas mit Elektrogeräten auskennen, um das Ersatzteil der Jura zu wechseln.

Folgende Gegenstände benötigen Sie für die Reparatur der Jura Impressa F90

  • Neue Brüheinheit direkt vom Hersteller, Händler oder aus einem Online Shop für Ersatzteile für Jura-Kaffeemaschinen
  • Torx T10 Bit
  • Torx T20 Bit
  • Kreuz-Schraubendreher
  • Flachkopfschlüssel oder Bitschlüssel (Ovalkopf)

Rechtzeitig die Anzeichen für eine defekte Brühgruppe der Jura Impressa F90 erkennen

Die Jura Impressa F90 und auch andere Jura Modelle geben schon vor der Fehlermeldung „Störung 8“ recht deutliche Anzeichen von sich, dass die Brüheinheit so langsam verschlissen und defekt ist und man demnächst mit einer Reparatur bzw. Tausch zu rechnen hat. Achten Sie also auf folgenden Anzeichen:

  • Die Jura Impressa F90 ist deutlich lauter als sonst.
  • Die Kaffeetasse wird nicht mehr so voll wie bisher, weil ein immer größer werdender Teil des Kaffees in den Trester, also in den Kaffeesatz gelangt. Das merken Sie schon daran, dass der Kaffeesatz beim Leeren des Tresters deutlich feuchter ist als bisher.

Anleitung: So tauschen Sie die Brüheinheit der Jura Impressa F90 selbst aus

Um die Brüheinheit zu tauschen, sollten Sie wie gesagt, handwerkliches Geschick und ein wenig Elektrokenntnisse mitbringen. Wir können keine Gewährleistung übernehmen, wenn Sie die Maschine selbst reparieren und Schäden an der Maschine entstehen. Außerdem erlischt jeglichen Garantie bzw. Gewährleistung der Maschine, wenn Sie sie öffnen.

  • Um die Brühgruppe der Impressa F90 zu tauschen, müssen wir an das Innere der Jura gelangen. Hierfür müssen wir also das Gerät ein wenig zerlegen.
  • Ganz wichtig: Bevor Sie das Gerät öffnen, müssen Sie unbedingt den Netzstecker der Jura aus der Steckdose ziehen, sie also vom Stromnetz trennen. Es droht sonst die Gefahr eines Stromschlages.
  • Nun entnehmen Sie den Wassertank und nehmen alle Deckel ab.
  • Im oberen Bereich der Kaffeemaschine finden Sie 2 Schrauben vor. Diese drehen Sie mit dem Torx-T10 (oder eventuell Kreuzschlitzschraubendreher) heraus.
  • Um die Jura Impressa F90 zu öffnen, müssen Sie außerdem auf der Rückseite der Maschine 4 Ovalkopfschrauben entfernen.
  • Nun heben Sie den Deckel der Jura vorsichtig ab. Die Seitenwände ziehen Sie nach hinten und drücken diese ein wenig nach außen.
  • Die Maschine steht nun offen vor Ihnen. Machen wir uns nun an den Tausch der Brüheinheit der F90.
  • Die defekte Brüheinheit finden Sie hinter der rechten Seitenwand. Um an diese heranzukommen, müssen Sie die Halteklammern am Auslaufventil lösen und entfernen.
  • Nun nehmen Sie den Schlauch ab. Achtung, diese hat eine kleine schwarze Dichtung. Legen Sie diese gut beiseite und achten Sie darauf, dass diese bei der Entnahme des Schlauchs nicht im Inneren der Maschine verschwindet.
  • Der Motor ist mit 2 Schrauben befestigt. Diese gilt es nun zu lösen. Diese müssen Sie entweder mit einem Torx-T20-Schrauber oder Kreuzschlitzschraubendreher lösen. Die Schrauben sitzen sehr fest, weil diese mit einer Beschichtung versehen sind. Um sie zu lösen, müssen Sie den Schraubendreher mit etwas Kraft in die Schrauben drücken, um die Beschichtung leicht zu durchstoßen.
  • Als nächstes wird der Tankventilhalter gelockert. Dieser wird nicht komplett entfernt, sondern nur etwas gelöst, damit wir besser an die Brühgruppe heran kommen. Lösen Sie also die Schrauben am Tankventilhalter. Dann heben Sie den Tankventilhalter hoch und legen ihn auf die Seite. Wie gesagt: Nicht komplett entfernen.
  • Anschließend wird der Mahltrichter entfernen, der vermutlich mit einem Kabelbinder befestigt ist. Entfernen Sie diesen. Manchmal kommt anstatt eines Kabelbinders, aber auch eine Schraube zum Einsatz, die Sie lösen müssen.
  • Nun liegt die Brüheinheit offen vor Ihnen. Diese ist mit 3 Schrauben befestigt, welches Sie nun lösen und entfernen sollten.
  • Die Brühgruppe der Jura Impressa F90 sollte nun leicht zu entnehmen sein, indem Sie sie ein wenig nach unten und dann nach außen ziehen. Hier ist unter Umständen ein wenig Fingerspitzengefühl von Nöten
  • Ist die alte (defekte) Brühgruppe nun entfernt, setzen Sie das neue Ersatzteil ein.
  • Nun bauen Sie die Maschine bzw. die Einzelteile in der umgekehrten Reihenfolge wieder ein.
  • Schließen Sie nun die Maschine wieder an das Stromnetz an und schalten Sie sie ein.
  • Der Fehlercode „Störung 8“ sollte nun der Vergangenheit angehören und Sie können sich nach getaner Arbeit mit einer schönen Tasse Kaffee belohnen.

Noch ein Tipp: Achten Sie unbedingt immer darauf, Ihre Kaffeemaschine bzw. Kaffeevollautomaten regelmäßig zu entkalken. Lesen Sie hierzu bitte unseren Artikel „Kaffeevollautomat entkalken

Videos: Reparatur Brühgruppe Jura Impressa F90 bei Störung 8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.