Kühlschrank selbst reparieren

Der Kühlschrank hat einen Defekt und funktioniert nicht mehr richtig oder etwas am Gerät ist kaputt oder abgebrochen? Dann wird es in der Regel Zeit den Kundendienst vom Hersteller oder einen Elektrofachbetrieb zu beauftragen, das Küchengerät zu reparieren. Der Kundendienst oder ein Elektriker ist natürlich nicht ganz billig. Es wird oft die Anfahrt berechnet, der Stundenaufwand abgerechnet und natürlich das verbaute Ersatzteil. In der Regel will der Reparaturdienst nicht nur an der Arbeitszeit etwas verdienen, sondern schlägt auch auf der Ersatzteil etwas drauf. Somit kann sich auch eine kleinere Reparatur schnell auf 50 oder 100 EUR summieren. Bei Kleinigkeiten ein teurer Spaß. In vielen Fällen geht es aber deutlich billiger, indem Sie sich selbst behelfen, wenn der Kühlschrank einen Defekt aufweist.
Unser Ratgeber „Kühlschrank selbst reparieren“ gibt Ihnen hierzu wichtige Informationen und Tipps, wie Sie eine Menge Geld sparen können.

Kühlschrank selbst reparieren

Kühlschrank selbst reparieren

Ersatzteile günstig und preiswert kaufen

Natürlich bekommen Sie alle Ersatzteile für Ihren Kühlschrank beim Kundendienst des Herstellers, beim Fachbetrieb und oft sogar in Baumärkten. Wollen Sie die Ersatzteile allerdings deutlich günstiger erwerben, können Sie diese auch in diversen Online-Shops kaufen. Hier gibt es Händler, die oft die Originalbauteile des Herstellers anbieten, aber auch günstige „Nachbauteile“, die oft in der Qualität den Originalersatzteilen in nichts nachstehen. Hier kann dann nochmal richtig gespart werden. Um einen passenden Shop zu finden, suchen Sie z.B. nach AEG Ersatzteile oder Miele Ersatzteile. So werden Sie schnell fündig, können das benötigte Ersatzteil online bestellen und dann selbst im Gerät austauschen.

Welche Defekte am Kühlschrank kann man selbst reparieren?

Es hängt natürlich von Ihrem eigenen handwerklichen Geschick und Kenntnissen ab, welchen Defekt Sie am Haushaltsgerät selbst beheben können. Wenn Sie gar nicht wissen, warum das Gerät z.B. nicht mehr läuft oder nicht mehr richtig kühlt, dann sollten Sie einen Fachbetrieb anrufen, der sich damit auskennt.
Die meisten Laien können aber problemlos kleinere Defekte am Kühlschrank reparieren. Dieses betrifft zum Beispiel folgendes:

  • Defekter bzw. abgebrochener Griff am Gerät
  • Defekte Glühbirne bzw. Innenraumbeleuchtung
  • Klemmendes bzw. defektes Türscharnier
  • kaputtes Kühlschrankthermometer
  • defektes Lüftungsgitter
  • kaputte Abstellfächer bzw. Flaschenfächer
  • gerissenes Gemüsefach aus Plastik
  • defekte Türgrifffedern
  • poröse und gerissene Gummidichtungen an Kühlschranktür bzw. Gefrierfach
  • defekte Gleitschienen

Bei Problemen mit der Kühlflüssigkeit, Kompressor, Temperaturfühler, Ventil, Thermostat, Elektrik etc. sollte aus Sicherheitsgründen unbedingt ein Fachbetrieb beauftragt werden. Als Laie sollten Sie auf gar keinen Fall den Kühlschrank selbst öffnen.

Bitte bedenken Sie, dass aufwendigere und somit teure Reparaturen bei älteren Kühlschränken oft nicht mehr lohnen. Besonders Kühlschränke, die älter als 10 Jahre sind, verbrauchen, verglichen mit modernen Geräten, recht viel Strom. Ein Neukauf, anstatt Reparatur, hat sich somit oft nach wenigen Jahren, anhand der eingesparten Stromkosten, amortisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.