Pürierstab & Stabmixer – Kaufberatung

Ein Pürierstab, auch Stabmixer oder Mixstab genannt ist ein sehr hilfreiches Küchengerät. Im Griff dieses Haushaltsgeräts ist ein kleiner Elektromotor untergebracht, der ein rotierendes Messer am unteren Ende antreibt. Mit einem Stabmixer kann man z.B. Gemüse und Obst pürieren, Flüssigkeiten mixen, Eiweiß aufschlagen, Nüsse und Kräuter zerkleinern, Milchshakes und Babybrei zubereiten und vieles mehr. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Das Gerät ist handlich, schnell abgewaschen und in der Schublade verstaut. Möchten Sie sich einen Pürierstab zulegen und wollen vorab wissen worauf es ankommt?
Unser Ratgeber „Pürierstab & Stabmixer – Kaufberatung“ gibt Ihnen viele hilfreiche Informationen und Tipps, um Sie beim Kauf zu unterstützen.

Pürierstab & Stabmixer - Kaufberatung

Pürierstab & Stabmixer – Kaufberatung

Pürierstab & Stabmixer – Kaufberatung

Wenn Sie sich einen neuen Stabmixer zum Zubereiten Ihrer Speisen und Getränke zulegen wollen, sollten Sie sie vorab wissen, auf was es bei dem neuen Gerät ankommt, damit es nicht zu einem Fehlkauf kommt, den Sie hinterher bereuen. Die folgenden Punkte sind wichtig.

Form und Größe Pürierstab & Stabmixer

Praktisch ist es, wenn das Stabmixer möglichst klein, leicht und handlich ist. Gerade wenn Sie nur recht kleine Hände haben oder auch Kinder mit dem Gerät hantieren werden. Günstige Geräte sind manchmal recht groß, weil sie recht einfach gefertigt werden. Aber auch recht leistungsstarke Geräte sind oftmals ein wenig größer. Das Beste wäre also, wenn Sie den Mixstab vor dem Kauf im Geschäft kurz antesten. Sind alle Knöpfe gut erreichbar, ist er Ihnen nicht zu schwer, ist der Griff rutschfest und für Ihre Hände gut zu greifen? Kann man das Gerät schnell zerlegen und ist es schnell gereinigt? Das Gerät sollte am besten keine kleinen Ritzen, Kanten und Ecken haben, wo sich Essensreste ansammeln können, die man dann nur mit Mühe wieder entfernt bekommt. Gut ist es, wenn der Aufsatz spülmaschinenfest ist.
Im Zweifelsfalle fragen Sie den Verkäufer. Bestellen Sie den Mixer im Online Shop, dann testen Sie ihn zu Hause erst im „trockenen“ Zustand aus, um das Gerät nicht unnötig zu verschmutzen, falls Sie es doch wieder zurück schicken wollen, wenn Ihnen die Handhabung nicht zusagt.

Ausreichend Leistung des Stabmixers

Ein ebenfalls sehr wichtiges Kriterium ist die Leistungsstärke des Stabmixers. Je mehr Leistung dieses Haushaltsgerät durch seinen Elektromotor erzeugt, umso sauberer, schneller und müheloser können Sie die entsprechenden Lebensmittel bearbeiten. Bei günstigen Geräten bedeutet mehr Leistung meist auch mehr Lautstärke. Bei hochwertigen Markengeräten, hält sich die Lautstärke bei Pürierstäben mit viel Leistung meist in Grenzen. Testen Sie also am besten im Geschäft oder beim Kauf im Online Shop vor dem eigentlichen Einsatz, ob das Gerät in der höchsten Geschwindigkeitsstufe auch nicht zu laut ist. Gerade wenn Sie kleine Kinder, Babys oder Tiere im Haushalt haben. Benutzen Sie das Gerät eher selten, ist die Lautstärke sicher nur ein Nebenkriterium.

Mehrere Geschwindigkeitsstufen sind sinnvoll

Hochwertige Stabmixer bieten oft auch mehrere Geschwindigkeitsstufen am Gerät an. Die Messer drehen sich dann umso schneller, je höher Sie die Geschwindigkeit einstellen. Dieses ist sehr sinnvoll. Das Zerkleinern von recht harten Lebensmitteln (Nüsse etc.) gelingt anfangs mit einer niedrigeren Stufe einfacher. Später schalten Sie dann nach und nach in die höheren Geschwindigkeiten um.
Bei Suppen werden Sie sicher nie die höchste Stufe brauchen und werden diese eher auf der kleinsten Stufe mixen.

Ist sinnvolles Zubehör vorhanden?

Viele Modelle von Markenherstellern bieten oft im Set noch einiges an Zubehör. Bei einigen Modellen können Sie den Messeraufsatz auch gegen einen Sahnebesen austauschen. Dieses ist sehr sinnvoll, wenn Sie beim Kochen oder Backen oft einen Handsahnebesen benutzen. Mit diesem Aufsatz können Sie dann künftig mühelos die Speisen elektrisch verrühren bzw. aufschlagen.
Ein sehr sinnvolles Zubehör ist ein Mixbecher. Hier wird meist der Stabmixer mit dem Messeraufsatz auf den Mixbecher aufgesetzt. Den Mixbecher füllen Sie vorab mit den zu verkleinernden oder zu vermischenden Zutaten und können ganz ohne Gefahr, dass es aus dem Becher heraus spritzt die Lebensmittel bearbeiten. Optimal sind die Mixbecher z.B. um Dressings oder Soßen herzustellen.
Bei manchen Modellen gibt es auch Eis-Crush-Einsätze. Hiermit können Sie ganz einfach für Getränke (Cocktails etc.) aus Eiswürfeln feines crushed Ice herstellen.

Vor- und Nachteile eines Pürierstabs mit oder ohne Kabel

In der Regel werden Sie im Handel kabelgebundene Pürierstäbe vorfinden. Gute und hochwertige Geräte können Sie bereits ab 25 Euro erwerben. Stabmixer ohne Kabel beziehen Ihren Strom aus Akku-Batterien, die neben dem Motor im Griff untergebracht sind. Diese „Luxus-Versionen“ kosten allerdings mit ca. 80 Euro deutlich mehr als ihre Kollegen mit Kabel.
Der Vorteil der kabellosen Variante liegt darin, dass Sie deutlich mehr Bewegungsspielraum haben. Sie können also mit dem Gerät durch die ganze Küche laufen und arbeiten ohne es immer wieder an eine andere Steckdose umstecken zu müssen.
So ein Profi-Gerät lohnt in der Regel nur, wenn Sie es sehr häufig nutzen und Ihre Geldbörse es hergibt. Dadurch dass die Akkus wie gesagt im Griff untergebracht sind, ist das Gerät auch schwerer und aufgrund des erhöhten Gewichts nicht mehr ganz so handlich in der Handhabung.
Natürlich müssen Sie das Gerät regelmäßig aufladen. Stellen Sie es also immer nach der Benutzung zurück in die Ladestation. Ist der Akku leer, müssen Sie erst mal eine kleine Pause einlegen und warten bis das Gerät wieder ein wenig aufgeladen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.