Alte Bilderrahmen restaurieren

Oft findet man beim Aufräumen auf dem Dachboden oder im Keller einen alten Holzbilderrahmen. Oder man kauft einen schönen antiken Rahmen auf einen Flohmarkt. Nur selten sehen die Rahmen so aus wie früher. Gerade Holzrahmen leiden im Laufe der Jahrzehnte. Man kann Sie aber selbst, mit ein wenig handwerklichem Geschick, wieder auf Vordermann bringen. Interessieren Sie sich für antike und barocke Bilderrahmen, dann finden Sie auf http://www.rahmendirekt.de/bilderrahmen-barock sehr schöne antike und barocke Modelle. So wie diese neuen Rahmen, könnte nach der Aufarbeitung vermutlich auch Ihr alter beschädigter und unansehnlicher Holzrahmen wieder aussehen. Wenn man weiß wie, ist die Restauration gar nicht mal so schwer. Auch Macken, Schrammen und andere kleine Beschädigungen können Sie ganz leicht selbst ausbessern. Doch wie geht man beim Bilderrahmen restaurieren am besten vor?
Unser Ratgeber „Alte Bilderrahmen restaurieren“ zeigt Ihnen, was Sie hierfür für Material und Werkzeug benötigen und wie Sie bei der Aufbesserung vorgehen.

Alte Bilderrahmen restaurieren

Alte Bilderrahmen restaurieren

Alte Bilderrahmen selbst restaurieren oder besser restaurieren lassen?

Handelt es sich um einen wertvollen und antiken Bilderrahmen, sollten Sie sich besser nicht selbst daran versuchen. Gerade wenn der Rahmen einen gewissen Wert hat, können Sie ihn mit unsachgemäßer Handwerksarbeit beschädigen und den Wert dadurch deutlich mindern. Auch Bilderrahmen, die mit Blattgold überzogen sind, sind für den Laien selbst schlecht zu reparieren, wenn die nötigen Kenntnisse fehlen. Für solche Fälle bietet sich ein Restaurator an, der den Antik-Bilderrahmen nach allen Regeln der Kunst wieder repariert und restauriert.

Diese Gegenstände benötigen Sie, um einen Holzbilderrahmen zu restaurieren

  • Acrylspachtelmasse
  • Holzspachtel
  • Holz-Grundierung
  • Acrylfarbe
  • Flachpinsel
  • sehr feines Schleifpapier
  • eventuell Schleifklotz
  • weicher Lappen
  • Stahlwolle
  • Polierwachs

So gehen Sie bei der Restauration des Bilderrahmens vor

  • Zuerst sollten Sie den Rahmen von allen Seiten genau betrachten und Risse, Löcher und andere Beschädigungen aufspüren und mit Acrylspachtelmasse und einem Holzspachtel ausbessern. Ist die Spachtelmasse gut durchgetrocknet, sollten Sie die ausgebesserte Stelle mit feinem Schleifpapier glätten.
  • Ist der alte Holzrahmen bereits lackiert gewesen, müssen Sie die alte Lackschicht zuerst entfernen, bevor Sie ihn neu lackieren. Gerade wenn die alte Schicht schon Risse aufweist, werden Sie beim erneuten Übermalen sonst die Risse weiterhin sehen. Zumal die neue Farbe wohlmöglich schlecht auf der alten Lackschicht haften wird. Nehmen Sie also feines Schleifpapier und am besten einen Schleifklotz und schleifen die alte Farbschicht vorsichtig herunter. Anstatt Schleifpapier können Sie es auch mit Stahlwolle versuchen.
  • Reiben Sie den Holzbilderrahmen nun mit einem leicht feuchten Tuch von allen Seiten ab und entfernen den Schleifstaub. Lassen Sie das Holz ein wenig trocknen.
  • Nehmen Sie nun einen Flachpinsel und tragen die Grundierung auf den Holzrahmen auf. Hat das Holz leichte Risse und andere Unregelmäßigkeiten, wird die Grundierung diese ausgleichen und eine ebenmäßige Oberfläche schaffen. Sind die kleinen Risse doch zu groß, so dass man Sie nach der Grundierung noch etwas sieht, dann sollten Sie ruhig noch 1-2 weitere Schichten mit der Grundierung aufstreichen.
  • Lassen Sie nun die Grundierung gut durchtrocknen.
  • Streichen Sie nun den Rahmen mit einem Flachpinsel und Acrylfarbe an. Wählen Sie die Farbe so, dass Sie zum eingerahmten Bild und auch zu Wandfarbe passt.
  • Ist die Farbe des Rahmens gut durchgetrocknet, sollten Sie ihn mit einem Tuch und etwas Polierwachs (oder mit normalem Wachs) polieren. Dieses lässt den restaurierten Holzrahmen schön glänzen und schützt Rahmen und Farbe vor Umwelteinflüssen.

Wie Sie sehen, ist die Restaurierung eines alten Bilderrahmens gar nicht so aufwendig und schwer. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

1 Antwort

  1. Markus sagt:

    hallo habe einen alten holz bilder rahmen wo die rechte ecke unten abgebrochen ist aber nicht vorhanden mehr ist.. wie kann ich eine kopie von der linken ecke machen? und die dann anpassen? was brauche ich dafür um ne kopie zu machen? dankechön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.