Besen richtig aufbewahren

Wie bewahrt man Besen und Handfeger eigentlich richtig auf um diese möglichst lange nutzen zu können?

Besen und Handfeger darf man nie hinstellen bzw. auf ihre Borsten stellen. Besen sollten immer aufgehangen werden. Wenn Besen auf den Borsten (Rosshaar, Kunststoffborsten) stehen knicken im Laufe der Zeit diese Besenborsten ab und verbiegen. Mit so einem Besen läßt sich dann nur noch schlecht den Boden fegen.

Also am besten eine Haltung oder einen Nagel oder Schraube in die Wand und den Besen oder Handfeger, die meistens eine entsprechende Aufhängvorrichtung haben am Stil haben, an die Wand hängen.

Hat man bereits einen Besen, wo die Borsten schon sehr abgeknickt und verbogen sind, dann kann man die Ecken der Borsten mit einer scharfen Schere abschneiden bzw. stutzen. Sind die Besen-Borsten bereits sehr weich geworden, dann in ein Wasserbad mit einer Portion Salmiakgeist stellen und dann (am besten an der frischen Luft) hängend gut trocknen lassen. Überhaupt sollte man Besen ab und zu Mal ordentlich reinigen. Es tut eine ganz normale Schmierseifenlösung. In der Lösung die Borsten gut auswaschen und spülen und dann den Besen hängend trocknen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.