Kinderwagen mit Kunststoff- oder Lufträdern

Als werdende Mutter bzw Vater muss man sich vor der Geburt allerhand Gegenstände für den Nachwuchs anschaffen. Eines der wichtigsten und unbedingt notwendigen Sachen, ist wohl der Kinderwagen. Schließlich möchte man mit dem Neuankömmling spazieren gehen. Hier hat man im Handel die Qual der Wahl. Es gibt die Babywagen in allen möglichen Farben, Formen, Techniken und Modellen. Gerade die Wahl der Wagenräder ist sehr wichtig. Es gibt hier nämlich zwei verschiedene Varianten. Es gibt die Babywagen mit den herkömmlichen Kunststoff- bzw. Plastikrädern und die Variante mit Lufträdern, vergleichbar mit den luftgefüllten Reifen am Fahrrad. Doch welches ist die bessere Wahl? Gibt es Vor- und Nachteile?
Unser Ratgeber Kinderwagen mit Kunststoff- oder Lufträdern“ gibt Ihnen wertvolle Tipps und Informationen, um Sie beim Kauf zu unterstützen.

Kinderwagen mit Kunststoff- oder Lufträdern

Kinderwagen mit Kunststoff- oder Lufträdern

Kinderwagen mit Kunststoff- oder Lufträdern

Wie eingangs schon erwähnt, gibt es die Bereifung der Babywagen mit Luft- und Kunststoffreifen. Da beide Varianten ihre Vor- und Nachteile haben, kann man keine generelle Empfehlung ausgeben. Je nach Einsatzzweck empfehlen sich die Reifen aus Vollkunststoff oder befüllt mit Luft.

Vor- und Nachteile Kunststoffreifen und Lufträder

Um die richtige Wahl der Bereifung des Wagens zu treffen, sollten Sie vorher überlegen, welche Strecken Sie vermutlich überwiegend zurücklegen werden. Gehen Sie mit dem Baby eher an der Straße bzw. Gehweg spazieren? Oder eher durch Wald, Wiese und Feldwege, also auf unbefestigten Wegen? Bekommen Sie bereits Ihr zweites Kind, werden Sie sicher schon Erfahrung mit der näheren Umgebung haben. Ist dieses Ihr erstes Baby müssten Sie also vorher abschätzen, wohin Sie wohl der Weg führen wird.

Luftbereifung für Wald- und Wiesenwege

Gehen Sie mit dem Baby und Kinderwagen hauptsächlich in der freien Natur, also auf Wald- und Wiesenwegen spazieren, dann sollten Sie unbedingt zu Modellen mit Lufträdern greifen. Diese federn Kuhlen, Bodenlöcher, Schotter, Steine und Huckel wirkungsvoll ab. Sie können also den Kinderwagen mit der Luftbereifung deutlich widerstandsloser schieben, als mit Kunststoffreifen. Dieses ist auch für das Baby deutlich angenehmer und bequemer.
Auf befestigten Wegen und Straßen werden Sie bei den Luftreifen keinen deutlichen Unterschied zu den Plastikrädern feststellen.
Der Vorteil ist also der Fahrkomfort. Einen kleinen Nachteil haben die Luftreifen allerdings. Wie bei einem Fahrrad kann man auch einen Platten bekommen, den man dann flicken muss. Ab und an müssen die Reifen auch mit einer Luftpumpe aufgepumpt werden, weil der Reifen nach und nach Luft verliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.