Kirschen im Einmachglas einwecken

Eine Renaissance erlebt das Einmachen von Früchten oder auch Gemüse. Unsere Mütter und deren Mütter wussten schon, wie Sie Ihre reichhaltige Ernte von Früchten, Obst und Gemüse aus dem heimischen Garten lange haltbar zu machen haben. Das Prinzip des „Einmachens“ beruht darauf, dass man durch Hitze das Einmachgut keimfrei, also steril macht. Dadurch kann man es anstatt nur weniger Tage oder Wochen, mehrere Monate oder manchmal sogar Jahre lagerfähig machen und nach und nach verzehren. Beim Abkühlen der Einmachgläser entsteht im Inneren ein Vakuum. Dadurch wird ein Eindringen von Mikroorganismen (also Bakterien und Keime) effektiv verhindert. Außerdem werden Eigenenzymen zerstört, die für den Verderb verantwortlich sind.

Unser Ratgeber „Kirschen einwecken“ zeigt Ihnen Schritt für Schritt wie Sie Kirschen bzw. Süßkirschen einwecken können.

Kirschen im Einmachglas einwecken

Kirschen im Einmachglas einwecken

Folgende Gegenstände benötigen Sie zum Einwecken von Kirschen

Um Kirschen einzuwecken benötigen Sie folgendes:

  • 1 kg Kirschen
  • Einmachgläser oder Einkochgläser
  • passende Gummiringe
  • 400 g Zucker oder spezieller Einmachzucker
  • Backofen
  • Bratpfanne
  • Entkerner
  • eventuell Zimtstangen
  • eventuell Anisblüten
  • eventuell Nelken

Kirschen einwecken im Einmachglas einwecken

Beachten Sie unbedingt die oberste Grundregel zum Einmachen von Kirschen und anderem Obst, dass die Einmachgläser und Gummiringe sauber sind und an ihnen keine Reste vom alten Einmachgut haften. Um die Einweckgläser zu reinigen sollten Sie sie mit sehr heißem Wasser gut ausspülen. Am besten mit mindestens 60 Grad heißem Wasser, um Bakterien, Keime und Schimmel zu vernichten. Wenn Sie auf Nummer Sicher gehen wollen können Sie die Einkochgläser auch im Kochtopf mit heißem Wasser 5-10 Minuten lang auskochen. Oder Sie stellen Sie in die Geschirrspülmaschine und wählen ein Programm mit möglichst hoher Temperatur.

Anleitung – So gehen Sie beim Einmachen der Kirschen vor

So wecken Sie Kirschen ein:

  • Um die Kirschen im Einmachglas einzumachen, müssen Sie sie vorab ein wenig vorbereiten.
  • Waschen Sie zuerst die Kirschen im Waschbecken oder Wasserbad in einer Schale.
  • Entkernen Sie sie dann mit dem Entkerner und rupfen die Stiele ab.
  • Nehmen Sie nun einen Kochtopf und kochen einen Liter Wasser auf.
  • Geben Sie nun den Zucker hinzu.
  • Mit einem Esslöffel geben Sie nun die vorbereiteten Kirschen in ein Einmachglas und lassen oben im Glas gut 1-2 cm Luft.
  • Wollen Sie nicht nur den reinen Kirschgeschmack, dann geben Sie noch Gewürze wie Anisblüten, Nelken und/oder Zimtstangen darüber. Natürlich können Sie hier, je nach eigenem Belieben, auch andere Gewürze wählen.
  • Lassen Sie nun das Zuckerwasser ein wenig abkühlen bis es nur noch lauwarm ist und gießen Sie es dann über die Kirschen in die Einmachgläser. Kleckern Sie nicht auf den Rand vom Einmachglas. Es droht sonst Schimmelgefahr. Am besten verwenden Sie einen Trichter zum Einfüllen.
  • Verschließen Sie dann sogleich die Gläser mit den Deckeln. Unbedingt darauf achten, dass die Gummiringe auch gut abschließen.
  • Nehmen Sie nun eine große Bratpfanne mit einem hohen Rand. Geben Sie hier nun 2-3 cm hoch warmes Wasser hinein und stellen diese auf die unterste Schiene in den Backofen.
  • Geben Sie nun die gefüllten Einmachgläser in die Pfanne. Achten Sie darauf, dass sich die Einweckgläser aber nicht gegenseitig berühren.
  • Nun stellen Sie den Ofen auf 175 Grad Umluft ein. Beobachten Sie die Gläser. Wenn der Inhalt anfängt zu kochen, also kleine Blasen aufsteigen, stellen Sie den Backofen aus.
  • Belassen Sie nun die Einmachgläser noch gut eine weitere halbe Stunde bei der Resthitze im leicht geöffneten Backofen.
  • Entnehmen Sie nun die Gläser und decken Sie sie mit Geschirrtüchern ab und lassen Sie weiter auskühlen. Es ist unbedingt wichtig, dass die Gläser langsam auskühlen.
  • Stellen Sie sie nun an einen kühlen und dunklen Ort, wie einen Keller oder in den Küchenschrank.
  • Durch das Einmachen der Kirschen in die Einmachgläser sind diese nun gut 3-4 Monate haltbar. Sie können die reichhaltige Kirsch-Ernte also nun nach und nach über den Winter verbrauchen.

Anstatt Kirschen können Sie natürlich auch andere Früchte, wie Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Äpfel, Birnen, Quitten, Heidelbeeren oder Stachelbeeren einkochen. Sie können hierbei mit den verschiedensten Gewürzen experimentieren.

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen beim Einwecken von Früchten und Obst.

Interessante Videos zum Einmachen von Früchten und Obst

1 Response

  1. Geraldine sagt:

    Super! Hänge seit einer halben Stunde am Netz um solch ein Rezept zu finden. Wunderbar ausführlich. Vielen Dank für’s bereitstellen! Ich werd’s gleich mal ausprobieren. :mrgreen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.