Selbstgemachte Pommes Frites belgischer Art – Rezept

Pommes sind in aller Munde und das im wahrsten Sinne des Wortes. Es gibt wohl kaum jemanden, dem die goldgelben knusprigen Kartoffelstangen nicht munden, vor allem Kindern. Pommes aus dem Supermarkt gibt es tiefgefroren im praktischen Beutel in der Tiefkühltruhe. Doch kann man leckere Pommes Frites auch selbst machen. Sie benötigen nur Kartoffeln und Rinderfett dazu. Mit dem Rinderfett werden aus den „ordinären“ Pommes nämlich „Pommes Frites nach belgischer Art“. Die Belgier nutzen für Ihre Pommes das Fett von Rindern. Das gibt den Pommes den typischen leicht würzigen Geschmack. Anstatt Rinderfett können Sie für die Fritteuse natürlich auch herkömmliches Speiseöl bzw. Frittieröl oder Fettstangen aus dem Supermarkt nutzen.

Zutaten für selbstgemachte Pommes Frites belgischer Art

  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • 2-3 Liter Rinderfett zum Frittieren in der Fritteuse
  • etwas Salz

Zubereitung selbstgemachte Pommes Frites

  • Schälen Sie 500 g festkochende Kartoffeln.
  • Schneiden Sie die Kartoffeln in fingerdicke Stäbchen.
  • Waschen Sie die selbstgemachten Pommes nicht ab.
  • Erhitzen Sie die Fritteuse oder einen großen Kochtopf mit dem Öl bzw. Fett.
  • Hat die Fritteuse oder das Öl im Kochtopf ca. 130-140 Grad C erreicht geben Sie die selbstgemachten Pommes hinein. Wenn Sie einen Kochtopf für das Frittieren nutzen, können Sie ein Thermometer nutzen, um zu prüfen, ob die richtige Temperatur erreicht wurde oder geben Sie ein kleines Kartoffelstück in das Öl. Steigen um das Kartoffelstück kleine Blasen auf, ist die Temperatur optimal, um nun die Pommes zu garen.
  • Frittieren Sie die Pommes ca. 10 Minuten. So bleiben Sie noch hell und sind noch nicht ganz gar.
  • Nehmen Sie die Pommes aus der Fritteuse bzw. dem Topf und drehen dann die Temperatur auf ca. 180 Grad.
  • Sind die 180 Grad erreicht, geben Sie die selbstgemachten vorgegarten Pommes Frites wieder hinein und lassen Sie sie noch einige wenige Minuten goldbraun und knusprig frittieren.
  • Nehmen Sie die Pommes hinaus, geben Sie ein wenig Salz (nach Belieben) darüber und richten Sie sie auf einem Teller, Schale oder einer Papiertüte an.

Unser Tipp: Sie können die selbstgemachten Pommes Frites nach belgischer Art natürlich pur oder mit Ketchup oder Mayonnaise essen. Dazu passen Schnitzel, Hähnchen Nuggets, Currywurst, Tatar oder Cordon Bleu.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.