Alte Brötchen aufbacken

Morgens zum Frühstück geht nichts über schön knusprige frische Brötchen. Nach gut einem halben Tag schmecken die ehemals so frischen Brötchen dann abends schon recht altbacken und etwas pappig. Noch schlimmer am nächsten Tag.

Unser Ratgeber „Alte Brötchen aufbacken“ zeigt Ihnen die richtigen Tipps und Tricks, wie die Brötchen wieder schnön knusprig schmecken.

Mit welchen Hausmitteln und Haushaltstipps kann man alte Brötchen wieder aufbacken, dass sie frisch schmecken?

Die übrig gebliebenen alten und papsigen Brötchen am besten luftdicht in einen Gefrierbeutel oder Plastikdose verpacken und trocken lagern. Bei Bedarf dann die alten Brötchen vom Vortag mit etwas Wasser bestreichen und dann 7-8 Minuten in einen mit 150-180 Grad aufgewärmten Backofen legen.

Durch die Hitze und das Wasser werden die Brötchen innen wieder schön weich und fluffig und außen schön knusprig. Fast wie am ersten Tag.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.