Kelp-Nudeln – Die asiatische kalorienarme Pasta-Alternative

Bei Nudeln denken wir zuerst an die klassischen Teigwaren aus Weizen, die es in allen erdenklichen Formen gibt. Eine weitere interessante Alternative, die aus Asien kommt, sind die sogenannten Kelp-Nudeln. Auch wenn man es anhand des Namens erahnen könnte, sie bestehen allerdings nicht aus Weizen bzw. Weizengries, wie die klassischen Nudeln. Sie sind ein Meeresgemüse und werden aus einem Seetang namens Kelp und einiger anderer Zutaten hergestellt. Kelp-Nudeln sind nicht nur fett- und glutenfrei, sondern zudem noch kalorien- und kohlenhydratarm. Sie sehen aus wie die beliebten asiatischen Glasnudeln und gelten als gesunde Alternative zu Pasta und Nudeln, die nicht gerade als kalorienarm gelten. Leider werden Sie derzeit Kelpnudeln nur in wenigen Supermärkten finden, sondern eher in Feinkostläden, Asia-Märkten oder in verschiedenen Online Shops wie z.B. amazon.de oder Kelpnudeln von samaranatura.ch
Unser Ratgeber „Kelp-Nudeln – Die asiatische kalorienarme Pasta-Alternative“ gibt Ihnen zu diesem Thema wertvolle Informationen, Tipps und ein leckeres Rezept.

Kelp-Nudeln - Die asiatische kalorienarme Pasta-Alternative

Kelp-Nudeln – Die kalorienarme Pasta-Alternative

Woraus bestehen Kelp Nudeln?

Als Grundlage für Kelp Nudeln dient die Meeresalge Kelp (Laminariales), Natriumalginat (Natriumsalz, welches aus der braunen Meeresalge gewonnen wird) und Wasser. Der getrocknete Seetang wird zu Pulver vermahlen mit dem Wasser und Natriumalginat vermischt und zu Nudeln verarbeitet. Kelp Nudeln sind fettfrei, glutenfrei und sehr kalorienarm. Sie enthält nur 6 Kalorien je 100g und mit 2g je 100g nur sehr wenig Kohlenhydrate. Sie eignen sich also optimal für eine kalorienarme und kohlenhydratreduzierte Diät, um abzunehmen.

Wie schmecken Kelp Nudeln und wie werden sie zubereitet?

Auch wenn man nun denken kann, dass die Kelp Nudeln sehr nach „Meer“ und „Seetang“ schmecken, so gibt es Entwarnung: Die Nudeln schmecken relativ neutral und ähneln optisch Glasnudeln.
Kelp-Nudeln werden nicht wie „normale“ Nudeln gekocht, sondern nur in Wasser, Saucen oder Suppen eingeweicht. Hauptsächlich werden sie in Suppen oder Salaten gegessen. Sie können auch sehr gut als kalorienarme Variante zu Pasta mit Soße angerichtet werden.

Nährstoffe von Kelp-Nudeln

Kelp-Nudeln sind nicht nur glutenfrei, fettfrei, kalorienarm und enthalten nur sehr wenig Kohlenhydrate (low Carb), sie bieten auch eine Quelle für Vitamin K, Eisen, Kalzium, Jod und vielen weiteren wichtigen Spurenelementen.

Rezept: Kelp-Nudeln mit Karotten und Frühlingszwiebeln in Zitronen-Senfsoße

Dieser leckere und gesunde Rohkostsalat eignet sich als Hauptgericht, Vorspeise, aber auch als Salat zu einem Fleischgericht.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 150 g Kelp-Nudeln
  • 2 mittelgroße Möhren
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Wasser
  • 1 Messerspitze Senf
  • etwas schwarzer gemahlener Pfeffer
  • etwas Salz

Zubereitung Kelp-Nudeln mit Karotten und Frühlingszwiebeln in Zitronen-Senfsoße

  • Arbeitszeit: 10 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Schälen Sie die Knoblauchzehe und zerquetschen sie oder schneiden Sie sie klein. Geben Sie sie in eine Schüssel und geben Senf, Wasser, Pfeffer, Salz, Sesamöl und Zitronensanft hinzu. Verrühren Sie das Ganze sorgfältig mit einem Löffel.
  • Waschen Sie die Kelp-Nudeln mit kaltem Wasser sauber und schneiden Sie sie mit einer Schere klein.
  • Von den Frühlingszwiebeln benötigen wir nur das Grün. Schneiden Sie dieses von der Zwiebel ab, waschen es und schneiden es in schmale Ringe.
  • Schälen und waschen Sie die Möhren und stiften Sie diese mit einem Messer oder einer Reibe.
  • Geben Sie nun alle Zutaten in die Schüssel und mischen den Salat gut durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.