Radieschen einfrieren

Radieschen kauft man in der Regel frisch und verzehrt sie auch gleich möglichst bald, bevor sie schrumpelig, unansehnlich und ungenießbar werden. Mancher möchte aber auch nach der Saison oder als Reserve Radieschen einfrieren, um sie immer kurzfristig für die Küche verfügbar zu haben.

Radieschen einfrieren

Radieschen einfrieren

Doch was sollte man beim Radieschen einfrieren beachten?

Es macht an sich nur Sinn, wenn die Radieschen wirklich noch frisch sind. Schon angegammelte oder schrumpelige Radieschen einzufrieren ist eher unsinnig. Also bitte schon beim Kauf der Radieschen darauf achten, dass diese auch noch schön frisch und knackig sind.

Vorbereitung zum Radieschen einfrieren

Zuerst entfernt man das Grünzeug und die Wurzeln an den Radieschen und putzt sie dann unter fließend Wasser oder in einer Schale mit klarem Wasser gut ab, um etwaigen Sand, Erde oder Dreck zu entfernen. Dann die noch feuchten Radieschen gut trocknen lassen. Am besten auf etwas Küchenrolle legen und leicht abtupfen. Für das Einfrieren der Radieschen ist es wichtig, diese nach der Reinigung wieder trocken zu bekommen.

In welchen Behältnissen friert man Radieschen am besten ein?

Zum Einfrieren von Radieschen eignen sich am besten Gefrierbeutel oder Plastikdosen (Tupperdosen). Plastikbeutel bzw. Gefrierbeutel sind natürlich um einiges platzsparender im Gefrierschrank. Bei den Plastikdosen sollte man sicher sein, dass der Deckel auch gut schließt und bei Gefrierbeuteln ebenfalls darauf achten, dass diese mit einem Clip oder Band gut und luftdicht verschlossen sind. Wenn die Radieschen ohne viel Wasser eingefroren werden, bildet sich auch so gut wie kein Eis im Behälter und die Radieschen frieren nicht miteinander zusammen. Das hat den Vorteil, dass man so die Radieschen auch einzeln, je nach Bedarf, entnehmen kann.

Wie lange kann man Radieschen im Gefrierschrank einfrieren

Man kann Radieschen in der Regel gut 6 Monate einfrieren ohne dass sie an Qualität, Geschmack und Optik einbüßen. Oft auch länger. Legen Sie die Radieschen beim Auftauen aber nicht einfach auf den Küchentresen oder ins leere Waschbecken, sondern lieber in lauwarmes Wasser in einer Schale oder Spüle oder in einem geschlossenen Plastikbehälter oder Gefrierbeutel, so dass die gefrorenen Radieschen beim Auftauen nicht austrocken, sondern möglichst ihre Feuchtigkeit behalten. Sonst sehen diese doch schnell schrumpelig und etwas unappetitlich aus.

Fazit Radieschen einfrieren

Man muss sich natürlich im Klaren sein, dass eingefrorene Radieschen nie so ganz frisch und knackig schmecken wie ganz frische und auch die Optik leidet durchs Einfrieren oft etwas. Aber als Notlösung ist das Einfrieren von Radieschen optimal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.