Schuhe färben ab

Neue Schuhe, wie Herren- oder Damenschuhe, Sandalen, Stiefel oder Turnschuhe, die heftig auf Socken oder Füße abfärben kann man in der Regel im Schuh-Geschäft reklamieren. Will man das aber nicht oder die Schuhe gefallen einem trotz allem so gut, so dass man sie nicht mehr hergeben will, dann haben wir hier ein gutes altes Hausmittel und Haushaltstipp um das Abfärben der Schuhe zu verhindern bzw unterbinden oder zumindest deutlich zu verringern.

Man sprüht die Schuhe innen mit Haarspray oder Imprägnierspray ein und lässt sie dann trocknen. Eventuell muss man diesen Vorgang mehr wiederholen um zu verhindern, dass die Innenseite der Schuhe abfärbt. Nach der Einsprühaktion färben viele Schuhe dann nicht mehr ab oder meistens zumindest nicht mehr so dolle.

Noch ein letzter Haushaltstipp: Einfach (wenn es passt) schwarze Socken anziehen. Dann sieht man die Verfärbung hinterher nicht. Bei extrem abfärbenden Schuhen kann es allerdings passieren, dass die Schuhe innen, gerade bei Nässe durch Regen und Feuchtigkeit oder durch übermäßiges Schwitzen durch die Socken hindurch färben und man trotzdem schwarze Füße bekommt. Da hilft dann oft nur die Haarspray Methode.

Ein weiteres gutes Hausmittel ist Melkfett. Einfach den Schuh innen mit einem Tuch und Melkfett einreiben und mit einem trockenen Tuch nachputzen, damit man keinen Fettfilm an den Socken und Füßen hat.

Hilfreich soll es auch sein den Schuh von innen mit warmen Esssigwasser ordentlich auszuwaschen. Aber nur feucht und nicht zu nass, damit die Schuhe keinen Schaden nehmen. Nach dem Auswischen etwas Zeitungspapier oder Küchenrolle in den Schuh stopfen, damit man den Schuh so möglichst schnell wieder trocken bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.