Was zieht man als Gast zur Hochzeit an?

Sie sind zu einer Hochzeit eines Freundes, Kollegen oder Familienmitglied eingeladen und habe keine Idee, was Sie anziehen sollen? Eine Hochzeit ist schließlich ein sehr großes Ereignis. Da möchte man ungerne unangenehm auffallen und sich den ganzen Tag unwohl fühlen, weil man unpassende Kleidung an hat. Die Männer haben es hier tendenziell einfacher. In der Regel trägt der Herr einen Anzug, aber auch hier kann man danebengreifen, zum Beispiel bei der Farbe. In unserem Artikel erklären wir warum. Besonders die Damen sind unsicher, was sie anziehen sollten. Schließlich gibt es für die Damen deutlich mehr Auswahl. Eine sehr umfangreiche Übersicht an schöner Brautmode und Kleidung für Hochzeitsgäste finden Sie auf verschiedenen Online Shops wie z.B. JJ’s House. Es gilt einige grundsätzliche Regeln zu beachten. Beherzigen Sie diese, kann an sich nichts schieflaufen.

Unser Ratgeber „Was zieht man als Gast zur Hochzeit an?“ gibt Ihnen wertvolle Tipps was Sie für Kleidung auf einer standesamtlichen und kirchlichen Hochzeitsfeier tragen sollten.

Was zieht man als Gast zur Hochzeit an?

Was ziehe ich als Gast zur Hochzeit an?

Welche Kleidung zieht man auf einer Hochzeit an?

Eine Hochzeit ist ein schönes Ereignis und da möchte man sich als Gast auf jeden Fall wohl fühlen und nicht wegen unpassender Kleidung negativ auffallen. So sollte man die Wahl der Garderobe für diesen festlichen Anlass gut überdenken. Sicherlich sollten Sie Ihren eigenen Stil wahren, es gilt aber einige Regeln zu beachten. Relativ einfach haben Sie es, wenn auf der Einladung zur Hochzeit ein Dresscode genannt wird. Sie sollten die Kleiderwahl auch ein wenig dem Ort der Feier anpassen. Findet diese in einem Luxushotel statt, dann kann die Kleidung gar nicht festlich genug sein. Ist der heimische Garten oder ein einfaches Gasthaus der Feierort, dann sollte die Kleidung natürlich trotzdem festlich sein, aber übertreiben sollten Sie hier wiederum nicht. Sind Sie bei der Kleiderwahl für die Hochzeit sehr unsicher, empfiehlt es sich beim Brautpaar nachzufragen. Das erspart hinterher peinliche Momente, wenn man dann aus dem Rahmen fällt.
Hochzeit ist aber nicht gleich Hochzeit. Es wird nämlich zwischen der standesamtlichen und der kirchlichen Hochzeit unterschieden.

So ziehen Sie sich als Gast bei der kirchlichen Hochzeit an

Bei der kirchlichen Trauung sollten Frauen mindestens ein knielanges Kleid (z.B. ein Cocktailkleid, Etuikleid oder ein festliches Abendkleid) tragen. Etwas unpassend sind sehr kurze Röcke oder Kleider, die auf den Oberschenkeln enden. Bedenken Sie auch immer, dass es, auch im Sommer, in der Kirche immer etwas kühl ist. So kann ein dünnes Abendkleid draußen im Freien und im Auto auf der Hinfahrt noch optimal sein, in der Kirche stellt sich aber dann oft ein leichtes Frösteln ein. Von daher ist immer sinnvoll eine Strickjacke, Bolerojäckchen oder ein Tuch mitzunehmen. Als Hochzeitsgast sollten Sie auch niemals die Braut in den Schatten stellen. Schließlich soll sie an diesem Tag im Mittelpunkt stehen. Von daher verbietet es sich auch, dass man als Hochzeitsgast die Farbe Weiß trägt. Das ist ausschließlich der Braut vorbehalten. Ebenso sollten Sie Kleider in den Farben Beige und Creme meiden.
Als Schuhwerk empfehlen sich für die weiblichen Hochzeitsgäste High Heels bzw. Pumps. Bei flachen Schuhen, die dann sicherlich nicht ganz so adrett und festlich aussehen, sollten Sie dann zu Ballerinas greifen. Nehmen Sie am besten Wechsel-Schuhe mit, falls Sie zu späterer Stunde auf den hohen Hacken nicht mehr tanzen können.

Die Männer haben es bei der kirchlichen Hochzeit etwas einfacher. Sie sollten natürlich ebenfalls festlich gekleidet sein. In der Regel ist ein schlichter Anzug in einer dezenten Farbe die richtige Wahl. Dazu ein Hemd, Lack- oder Leder-Halbschuhe, eine Krawatte, Halstuch oder Fliege. Ein Einstecktuch in der Farbe des Hemdes wirkt ebenfalls sehr festlich. Der Anzug muss nicht zwingend dunkel sein. Sie sollten allerdings die Farbe Schwarz vermeiden. Sie ist Beerdigungen vorbehalten und ist somit auf Hochzeiten eher fehl am Platze.

So ziehen Sie sich als Gast bei der standesamtlichen Hochzeit an

Bei der standesamtlichen Hochzeit sollten die Frauen ein festliches Kostüm, Hosenanzug oder Kleid (z.B. ein Cocktailkleid) tragen. Auf der standesamtlichen Trauung kann der Mann natürlich ebenfalls einen Anzug tragen wie bei der kirchlichen Hochzeit, aber auch eine schicke Jeans mit Hemd und Jacket sind in der Regel passend.

Wie sollten Kinder auf einer Hochzeit richtig angezogen sein?

Kinder sollten im Standesamt, wie auch in der Kirche schick angezogen sein. Die Jungen können ruhig einen Anzug tragen oder zumindest eine Stoffhose und ein Hemd, die Mädchen sollten ein festliches Kleidchen tragen. Nehmen Sie aber unbedingt ein zweites legeres Outfit mit, damit Sie die Kleinen umziehen können, falls sie zu quengeln beginnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.