Richtige Schutzkleidung für die Arbeit an der Kettensäge

Mit der Kettensäge lässt sich im Garten und im Wald aus dicken Bäumen schnell viel Kleinholz herstellen. Die Kettensäge sieht aber nicht nur etwas gefährlich aus, sie ist es auch. Besonders die Benzin-Motorsägen haben deutlich mehr Power, als ihre „kleinen Kollegen“, die mit Strom betrieben werden. Es gilt also beim Umgang und Arbeiten mit der Motor-Kettensäge viel Achtsamkeit und Vorsicht. Ideal für Gartenarbeiten, wo Äste abgesägt und Bäume umgelegt werden, ist entsprechende Schutzbekleidung. Nicht nur um sich vor dem rotierenden Kettenblatt der Säge zu schützen, sondern auch um das Gesicht, besonders die Augen, vor herumfliegenden Holzsplittern zu bewahren. Doch welche Schutzkleidung gibt es und welche sollte man unbedingt tragen, um sich keinem unnötigem Risiko und einer Gefahr beim Arbeiten mit der Kettensäge auszusetzen?
Unser Ratgeber „Richtige Schutzkleidung für die Arbeit an der Kettensäge“ gibt Ihnen eine Übersicht, der im Handel verfügbaren Schutzkleidung. Diese sollten Sie sich unbedingt besorgen, wenn Sie mit der Säge hantieren.

Richtige Schutzkleidung für die Arbeit an der Kettensäge

Richtige Schutzkleidung für die Arbeit an der Kettensäge

Folgende Schutzkleidung ist an der Kettensäge sehr sinnvoll

  • Schnittschutzhose
  • Schnittschutzjacke
  • Sicherheitsschuhe mit Stahlkappe
  • Sichere und robuste Schutzhandschuhe
  • Schutzhelm mit Visier / Gesichtsschutz
  • Schutzbrille
  • Gehörschutz

Mit der richtigen Schutzkleidung Beine, Arme und Körper schützen

Um den gesamten Körper, aber hauptsächlich die Gliedmaßen, also Arme und Beine vor der Motorsäge zu schützen, sollte Sie eine Schnittschutzhose und Schnittschutzjacke tragen. Die Jacke und Hose sind aus einer sehr festen Faser gefertigt. Natürlich kann auch diese Kleidung nicht komplett vor Verletzungen schützen, sie können das Sägeblatt aber ableiten und abbremsen und damit tiefere Verletzungen verhindern.

Mit Sicherheitsschuhen die Füße vor der Kettensäge schützen

Die Füße sind beim Arbeiten mit der Kettensäge besonders gefährdet. Da man die Baumstämme und Äste immer von oben nach unten sägt, kann im schlimmsten Fall die Säge abrutschen und das Kettenblatt auf die Füße einwirken. Hier bieten die extrem festen und stabilen Sicherheitsschuhe mit Stahlkappe sehr guten Schutz vor Verletzungen. Auf festes und sicheres Schuhwerk sollten Sie auf keinen Fall verzichten. Mit speziellen Gamaschen, die Sie über die Arbeitsschuhe ziehen, verhindern Sie wirkungsvoll, dass Sägespäne und Hackschnitzel in die Schuhe eindringen können.

Ausreichenden Schutz für die Hände mit Schutzhandschuhen

Schutzhandschuhe sind das A und O beim Arbeiten mit der Kettensäge. Umherfliegende Holzsplitter können schnell zu Handverletzungen führen. Besonders im Sommer kann durch Schweiß in der Handinnenfläche die Motorsäge entgleiten. Rutschfeste Schutzhandschuhe verhindern dieses.

Gesicht, Augen und Ohren schützen

Die wohl wichtigsten Körperteile, die es zu schützen gilt, ist das Gesicht, also Augen, Ohren und am besten auch den Mund. Am besten gelingt dieses, indem Sie einen Schutzhelm mit Visier tragen. Hier ist das gesamte Gesicht verdeckt und sicher gegen Holzsplitter und andere „Geschosse“. Besonders wenn Sie „über Kopf“ arbeiten, also z.B. an einem Baum höher gelegene Äste absägen, ist ein Schutzhelm unerlässlich.

Anstatt eines Schutzhelmes mit Visier, können Sie sonst auch eine entsprechende Schutzbrille tragen. Achten Sie darauf beim Sägen den Mund geschlossen zu halten, da dieser so ungeschützt ist.

Da eine Kettensäge, besonders eine kraftvolle Benzin-Motorsäge sehr laut ist, sollten Sie beim Arbeiten unbedingt einen Gehörschutz tragen. Diesen bekommen Sie recht günstig in der Apotheke, Drogerie oder Supermarkt. Maßangepassten Gehörschutz (mit Abdruck vom Gehörgang) bekommen Sie bei Hörgeräteläden bzw. Hörgeräteakustiker.

Alle Bestandteile der Schutzkleidung sollten Sie in eine passende Transportbox oder Tasche packen, damit Sie alle Teile immer komplett und parat haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.