Rosen länger frisch halten

Wenn man schöne Rosen geschenkt bekommt, möchte man natürlich möglichst lange etwas davon haben und möchte dass sie möglichst lange frisch aussehen. Wenn die Rosen schnell welk werden und unansehnlich aussehen, kann man sie nur noch entsorgen.

Mit welchen Haushaltstipps & Hausmitteln kann man Rosen länger frisch halten?

Manchmal erhält man zu den Rosen oder anderen Schnittblumen Rosenfrisch oder Schnittblumennahrung (in einem kleinen Beutelchen) dazu. Aber oft genug auch nicht und einzeln kaufen ist unnötig und viel zu teuer. In den Beutelchen ist nämlich zum ganz großen Teil Dextrose, also Zucker.

Einfach etwas (ganz normalen) Haushalts-Zucker in das Blumenwasser in die Vase geben. Nicht zuviel! Damit halten die Rosen deutlich länger frisch.
Da sich Zucker in kaltem Wasser sehr schlecht auflöst, sollte man in etwas warmen oder besser heißem Wasser (Kaffeetasse und dann in die Mikrowelle) den Zucker auflösen und dann in die Vase mit kaltem Wasser kippen und gut verrühren. Es reicht vollkommen aus, den Wasserstand in der Vase ca. 5cm über der Schnittfläche zu halten. Mehr bringt nichts, weil der Rosenstil es eh nicht aufnehmen kann, nur an der Schnittfläche. Zuviel Wasser begünstigt eher Fäulnis.

Die Rosen vorher aber unbedingt mit einer Schere (am besten Gartenschere) oder mit einem Messer anschneiden, damit die Schnittfläche wieder schön frisch ist und das Wasser mit dem Zucker auch gut aufnehmen kann.

Noch ein weiterer Haushaltstipp: Gerade, wenn die Rosen schon etwas gelitten haben, die Rosen einfach mehrere Stunden in kaltes Wasser ins Waschbecken oder Badewanne legen. Die Rosen saugen sich dann wieder richtig voll und sehen in der Regel wieder richtig frisch aus, fast wie am ersten Tag.

Wichtig ist es, bei Rosen und anderen Schnittblumen das Wasser alle 1-2 Tage zu wechseln und immer wieder den Stil neu anzuschneiden. Damit die Blüte bei der Rose und anderen Schnittblumen länger frisch aussieht, kann man die Blüte auch mit etwas Haarspray oder Haarlack einsprühen.

Mit den Hausmitteln Aspirin ins Blumenwasser oder Kupferpfennig in die Vase haben wir selber keine Erfahrung gemacht, es gibt aber genug Leute die damit Erfolg haben und die Rosen und andere Blumen länger frisch blieben, andere aber wiederum nicht. Also einfach mal probieren.

1 Response

  1. Zock sagt:

    Das mit dem Kupferpfenning verhält sich so:
    Kupfer wirkt auf Mikrobakterien tödlich.
    Wichtig ist das es fast reines Kupfer ist, ich persöhnlich habe es mit einem Kupferohr ausprbiert.
    Das Kupfer bewirkt im Wasser einfach nur das es nicht Schimmelt.
    Würde man das Wasser nicht auswechseln, könnte man festellen das das Wasser auch nach 2Wochen noch nicht stinkt und halbwegs sauber aussieht.
    Die Schnittblummen halten somit länger als mit normalen Wasser.
    Das Kupfer bringt allerdings keine Vitamine für die Pflanze mit.
    Wenn Zucker bzw. oder Dünger im Wasser ist und das Wasser Tägl. ausgewechselt wird halten die Schnittblummen noch länger.

    MFG

Schreibe einen Kommentar zu Zock Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.