Bad putzen und reinigen leicht gemacht – Schnell-Anleitung

Wer kennt das nicht? Das heimische Bad muss mal wieder geputzt werden, doch wie geht man dabei am besten vor, so dass sich der Aufwand in Grenzen hält und man bei den Putzmitteln mit gängigen Hausmitteln Geld spart? Jeder legt verschiede Maßstäbe an, was Sauberkeit im Haus oder Wohnung betrifft, aber das Badezimmer sollte immer eines der saubersten Orte sein. Mancher sagt auch, dass das Bad eine Visitenkarte ist, weil man daran erkennt wie ordentlich oder sauber der ganze Haushalt ist. Gerade wenn verschieden Personen Toilette, Dusche, Badewanne und Waschbecken benutzen oder ab und an mal Gäste zu Besuch sind. Mit der richtigen Schnell-Anleitung, Strategie und Haushaltstipps ist das ganze gar nicht mal so zeitaufwendig und schwierig und wenn man sich regelmäßig an die Pflege, Reinigung und Ordnung hält, fallen pro Tag nur weniger Minuten Zeitaufwand an.

Bad putzen und reinigen leicht gemacht - Schnell-Anleitung

Bad putzen & reinigen – Schnell-Anleitung

Mit welchen Hausmitteln und Haushaltstipps kann man das Bad am besten putzen und reinigen?

Oma und die Mutter wussten noch, wie man ein Badezimmer von Grund auf richtig reinigt und sauber hält. Für Singles oder junge Menschen ist das allerdings Neuland und muss erst mal erlernt werden und zur Routine werden. Was Oma und Mutti noch wussten, haben wir hier mal in einer Anleitung mit Putztipps zum Bad putzen zusammen gestellt, damit die Arbeit leichter von der Hand geht.

Nachfolgend nun unsere Ordnungs-, Putz- und Reinigungstipps für das Badezimmer

Die erste Regel ist, dass man, auch beim Badezimmer, es gar nicht erst so weit kommen lassen sollte, totale Unordnung entstehen zu lassen und das Bad über Wochen oder gar Monaten regelrecht verdrecken zu lassen. Wenn man sich nur alle Jubeljahre aufraffen kann Ordnung und Reinigung im Bad durchzuführen, dauert das oft recht lange. Deswegen immer mal häppchenweise einen Plan davon haben, wie man schon im Ansatz Ordnung und Sauberkeit ins Bad bringt.

Ordnung bei Kleidung und Wäsche im Bad

Niemand räumt wirklich gerne auf. Deswegen landet auch schnell die Schmutzwäsche am Boden, wenn man duscht und bleibt dort auch erst mal gerne einige Tage liegen. Sinnvoller wäre es, sich einen Wäschekorb anzuschaffen, wo man dann die Wäsche über einige Tage sammeln kann und diese dann regelmäßig weg wäscht. Oder bereits getragene Kleidung, die noch nicht in die Wäsche soll und noch mal getragen werden soll, lieber gleich zurück in den Kleiderschrank legen bzw. hängen, als erst über Tage oder Wochen ein Chaos im Bad zu hinterlassen, dass man hinterher nur noch einen großen Haufen Wäsche vor sich hat, wo man nun gar nicht mehr weiß, was in die Wäsche muss und was man an sich noch mal anziehen wollte. Gerade vermischte Wäsche die in die Waschmaschine soll und Kleidung die man noch mal anziehen kann, sollte man einfach nicht vermischen, sondern immer separat behandeln bzw. wie gesagt gleich ordentlich weghängen. Empfehlenswert sind auch Kleiderhaken, die man von innen im Bad an die Tür hängen kann. Dort kann man auch schnell mal 1-2 Hosen oder Hemden „parken“, falls man ungerne die bereits getragene Kleidung wieder in den Kleiderschrank zu hängen.

Reinigung und Pflege Badezimmerteppiche

Hat man Badezimmerteppiche im Badezimmer denken Sie bitte daran diese auch mal öfter in die Waschmaschine zu geben um sie komplett zu reinigen. Auch wenn man den meisten Teppichen das nicht ansieht, aber sie sind über Wochen oder Monate dann doch ziemlich verdreckt. Badezimmerteppiche sollte man je nach Waschetikett möglichst heiß waschen, um sie auch wirklich hygienisch sauber zu bekommen. Gerade wenn man auch Haustiere wie Hunde oder Katzen hat, die gerne auf dem Badezimmerteppich liegen. Zwischendurch sollte man die Teppiche und Läufer natürlich häufiger auch mal absaugen.

Staub wischen

Eine weitere wichtige Regel ist, dass man vor der Bodenreinigung (Anleitung auch auf dieser Seite), zuerst Staub wischen sollte. Also Regale, Schränke, Fensterbänke und so weiter. Der Dreck und Staub fällt ja immer von oben nach unten, also immer von „oben“ nach „unten“ putzen. Also nimmt dafür am besten einen Staublappen. Es gibt im Handel sogenannte „Staubmagnete“. Das sind Wedel oder Lappen, die den Staub regelrecht anziehen, wenn man Schränke und Regale damit abwischt bzw. abwedelt. Reicht dieses nicht aus, nehmen wir einen feuchten Lampen mit etwas Wasser und Spüli oder ein wenig Essig oder Essigessenz ins Putzwasser.

Waschbecken putzen und reinigen

Ein einfacher Putztrick, damit das Waschbecken immer ordentlich und sauber aussieht und der wirklich nur wenige Sekunden Zeit benötigt, ist: Nach der Benutzung des Waschbeckens einfach mit dem Handtuch, Lappen oder etwas Toilettenpapier über das Waschbecken wischen und über Armaturen wie Wasserhahn, Stöpsel etc.
So sieht das Waschbecken im Bad zumindest oberflächlich gleich sauber aus. Wenn man das regelmäßig macht und das Waschbecken nach der Benutzung an sich immer trocken ist, können sich auch schwer Kalkränder und sonstige Ablagerungen bilden und man muss deutlich seltener eine Grundreinigung des Waschbeckens durchführen.

Bodenreinigung

Kommen wir nun zu Haushaltstipps– und Tricks zur Bodenreinigung im Badezimmer. Im Bad hat man in der Regel Bodenfliesen. Manchmal auch andere glatte und leicht zu pflegende Böden wie PVC, Linoleum oder ähnliches. Gerade im „Feuchtraum“ Badezimmer hat man das Problem, dass sich durch das heisse Duschen oder Baden Wasserdampf an den Wänden und Boden niederschlägt und dadurch mit dem Staub über kurz oder lang eine Schicht auf den Fliesen und Bodenbelag entsteht. Deshalb sollte man häufiger den Staub entfernen. Gerade im Bad sollte man wegen der Feuchtigkeit oft lüften und durch das geöffnete (gekippte) Fenster hat man schnell Staub von draußen im Badezimmer. Das lässt sich nicht vermeiden. Vermeiden kann man aber, dass sich dieser Staub in Form einer Dreckschicht verbunden mit der erhöhten Luftfeuchtigkeit niederschlägt. Es gilt also möglichst einfach und schnell den Boden zu reinigen. Jedes Mal wischen ist recht aufwendig und man scheut oft den Aufwand dafür (Eimer mit Wasser, Schrubber, Lappen heran schaffen etc.). Es reicht oft auch mit einem Staubsauger den Staub und Dreck wegzusaugen. Das dauert, je nach Badgröße, nur einige wenige Minuten. Und dieser kleine Zeitaufwand alle paar Tage lohnt sich. Man sollte aber hin und wieder im Bad auch mal für eine Feuchtreinigung des Bodenbelages sorgen um auch mal komplett den Staub entfernt zu bekommen. Selbst bei einem Staubsauger bleibt doch immer mal etwas auf dem Boden haften. Gerade durch die Feuchtigkeit im Bad bekommt man die leicht „festgepappte“ Feuchtigkeit nicht immer komplett weg und muss dann doch zu Wasser und Schrubber bzw. Wischtuch greifen. Auch, wenn im Bad viel Haarspray und Haarlack(spray) benutzt wird, gibt das verbunden mit dem Staub irgendwann eine dicke „Dreck-Lackschicht“ die man natürlich mit Staubsaugen nicht weg bekommt und man muss dann oft diese Schicht regelmäßig mit einem Topfreiniger regelrecht abscheuern bzw. abreiben. Oft geht das aber auch mit einem groben Lappen ganz gut. Einfach etwas Spülmittel ins Wasser und dann damit putzen oder wischen.

Duschkabine putzen

Ist man mit dem Duschen fertig und die Duschekabine danach noch nass bzw. feucht, dann mit einer Wischlippe (erhältlich im Baumarkt, Drogerie oder Supermarkt) die Wände der Duschkabine abziehen. Genauso auch die Fliesen und deren Fugen und falls es extrem feucht im Bad ist nach Duschen und sich die Feuchtigkeit auch auf dem Spiegel niedergeschlagen hat, dann auch dort gleich mit der Wischlippe darüber gehen und möglichst bald Tür und Fenster auf, damit die Feuchtigkeit möglichst schnell abziehen kann und sich nicht unnötig im Bad absetzt und sich mit Dreck und Staubt zu einer Schmierschicht verbindet.

Klo / Toilette / WC reinigen

Viele befürchten, dass die Kloschüssel (Toilettenschüssel, WC-Schüssel) am meisten Aufwand für Pflege und Reinigung benötigt. Das ist aber eher nicht der Fall, wenn man die Toilettenschüssel regelmäßig mit der Toilettenbürste abreibt bzw. putzt. Einfach mit etwas Scheuermilch oder mit dem puren Wasser aus der Schüssel und der Klobürste die Innenwände abreiben und abbürsten. So kann sich kaum Urinstein festsetzen.
Bei Urinstein hilft als Hausmittel erster Wahl einfach ganz normale Cola (mit Kohlensäure). Diese gießt man in die Kloschüssel und lässt diese einige Zeit einwirken und scheuert dann mit der Klobürste den Urinstein weg.

Fazit Bad putzen und reinigen leicht gemacht

Wie Sie sehen kann man mit diesen Schnell-Tipps und Tricks schnell (zumindest) oberflächlich schnell für Ordnung sorgen. Gerade wenn sich überraschend Besuch angekündigt hat oder man es selber einfach mal schnell wieder etwas ansehnlicher im Bad haben möchte. Dafür eignen sich unsere Haushaltstipps für das Bad optimal. Für die richtige (zeitaufwendigere) Reinigung empfehlen wir unsere anderen Haushaltstipps. Man sollte natürlich nicht dauerhaft nur mit den Schnell-Tipps arbeiten und sollte ab und an (je nach eigenem Sauberkeitsempfinden) dann auch mal eine richtige Reinigungsaktion durchführen und bringt das Bad damit nicht nur oberflächlich zum Glänzen.

1 Response

  1. Pepilein sagt:

    ❓ Ich vermisse Tips wie man die Toilettenschüssel unter dem Rand am besten reinigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.