Die meisten Badewannen sind heutzutage aus Acryl. Auch wenn Sie durch diese spezielle Beschichtung sehr unempfindlich gegen Umwelteinflüsse sind und leicht zu pflegen sind, sollte man sie doch von Zeit zu Zeit gründlich säubern. Egal ob Sie nun eine sehr hochwertige Badewanne von z.B. Reuter, wie von den Markenherstellern Villeroy & Boch oder Kaldewei haben oder eine günstige, qualitativ nicht so hochwertige Wanne im Bad nutzen, die Pflege und Säuberung der Acrylbeschichtung ist überall gleich.

Badewanne richtig pflegen und säubern

Badewanne richtig pflegen und säubern

Unser Ratgeber “Badewanne richtig pflegen und säubern” gibt Ihnen viele Tipps und Tricks wie Sie Ihre Wanne, auch ohne teure Spezialreiniger mit Chemie, nur mit einfachen und preiswerten Hausmitteln pflegen und putzen können. So wird die Wanne wieder wie am ersten Tag erstrahlen und glänzen. Wir erklären Ihnen auch, wie Sie Flecken und Verkrustungen vorbeugen können.

Dreck und Schmutz in der Badewanne vorbeugen

Um sich spätere aufwendige und anstrengende Großreinigungen bei der Badewanne zu ersparen, sollte man dafür sorgen, dass sich gar nicht erst so viele Verunreinigungen im Inneren der Wanne ansammeln können. Nach dem Vollbad bleiben Ränder von der Wasser-Schaumbad-Dreck-Mischung zurück. Wenn Sie nach dem Baden, gleich nachdem das Wasser abgelaufen ist, die Wanne und speziell die Seifenränder kurz abwischen, wird sie immer recht sauber aussehen. Die Reste verbinden sich im Laufe der Wochen oder Monate gar nicht erst zu einer festen Dreckschicht. So beugen Sie hartnäckigen Verschmutzungen vor, die die Wanne nicht nur dreckig, sondern auch schnell stumpf aussehen lassen.

Mit welchen Hausmitteln und Haushaltstipps kann man eine Badewanne putzen und säubern?

Nachfolgend haben wir einige schöne und alte Hausmittel und Putztricks, die unsere Omas schon kannten, mit denen man die Badewanne putzen und säubern kann, damit sie hinterher wieder schön sauber aussieht und glänzt.
Die meisten Badewannen sind von außen mit Boden- oder Wandfliesen verschönert. Diese sollten Sie auch ab und zu mal putzen, auch wenn hier wenig Kontakt mit dem Wasser besteht. Wie Sie Fliesen im Bad säubern, können Sie in unserem Artikel “Badfliesen richtig putzen & reinigen” nachlesen.

Kalkflecken in der Badewanne mit Essig oder Zitronensäure entfernen

Mit ganz normalem Essig oder Essigkonzentrat und einem Lappen oder Schwamm rücken Sie den Kalkflecken und hartnäckigen Verkrustungen in der Acryl-Wanne zu Leibe. Einfach ein wenig davon auf die Kalkränder auftragen und mit ordentlich Druck abwischen. Am besten geben Sie den Essig in eine Sprayflasche. So können Sie ihn fein vernebelt aufsprühen und einige Minuten einwirken lassen. So lassen sich die Kalkränder deutlich einfacher entfernen.
Anstatt Essig können Sie auch Zitronensäure nutzen. Spülen Sie aber nach der Reinigung mit Essig oder Zitronensäure unbedingt die Wanne gut aus. Beide Stoffe sind recht aggressiv und können im Laufe der Zeit unter Umständen die Acrylschicht der Badewanne angreifen.

Mit Buttermilch, Klarspüler oder Autopolitur die Badewanne zum Glänzen bringen

Nach der Reinigung der Wanne mit Essig, sollten Sie sie gut trockenwischen. So wird die Wanne schon mal deutlich mehr glänzen als vorher. Wir können aber noch eine Schippe drauflegen. Und zwar mit Buttermilch oder auch Autopolitur. Reiben Sie eines dieser Sachen mit einem sauberen Mikrofaserlappen auf die Oberfläche der Badewanne und polieren diese dann mit einem weiteren trockenen Lappen kurz über. Die Badewanne sollte nun so schön glänzen, wie Sie es sicher nicht für möglich gehalten haben. Sie können diese Badewannen-Politur alle 2-3 Wochen direkt nach der Reinigung mit Essig auftragen.
Der Vorteil mit dem Polieren mit Autopolitur ist nicht nur, dass die Badewanne nun glänzt und strahlt, sondern durch die hauchdünne Wachsschicht ergibt sich ein Abperleffekt des Wassers. Das Badewasser perlt an der Wanne ab und hinterlässt so gut wie keine Spuren mehr. So kann auch kaum noch Dreck, Schmutz und Seife anhaften und Sie ersparen sich künftig so manche Reinigungsaktion mit Essig bzw. Essigreiniger. Die Wanne ist nach dem Vollbad oder nach dem Duschen auch gleich von alleine recht schnell trocken, so dass Sie sich das Abtrocknen ersparen können.
Haben Sie keine Autopolitur zur Hand und wollen sich auch nicht extra welche kaufen, dann besorgen Sie sich ganz normalen Klarspüler für die Geschirrspülmaschine und tragen Sie diesen auf. Er kostet wenig und ist sehr ergiebig. Das Wasser perlt Ihr ebenfalls gut ab. Es muss nur öfter aufgetragen werden, als die Autopolitur.

Wir hoffen, Ihnen haben unsere Putztricks für Badewannen gefallen und Sie können Ihre Entspannungsbäder künftig wieder genießen.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Haushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & HausmittelHaushaltstipps & Hausmittel


Werde Fan auf Facebook
Suchanfragen
  • acrylwanne polieren
  • zitronensäure
  • wie werden badewannen wieder glänzend
  • anti-rutsch beschichtung strickanleitung
  • bierflecken
  • acryl autopolitur badewanne
  • mattes lackleder auffrischen
  • badewanne stumpf acryl
  • klarspüler für fliesen
  • wie acrylwanne mit klarspueler reinigen