Fliegengitter, Insektenschutzgitter & Gaze reinigen und putzen

Insektenschutzgitter, Gaze und Fliegengitter vor dem Fenster oder Terrassentür schützen immer noch am besten gegen unliebsame Besucher wie Mücken, Fliegen, Moskitos, Wespen, Spinnen, Schmetterlinge und andere Insekten, die man nicht so gerne im Haus sieht. Fliegende und krabbelnde Insekten nerven nicht nur, sondern Wespen und Bienen sind gerade für Allergiker extrem gefährlich.

Fliegengitter, Insektenschutzgitter & Gaze reinigen und putzen

Fliegengitter, Insektenschutzgitter & Gaze reinigen und putzen

Mit welchen Hausmitteln und Haushaltstipps kann man Fliegengitter, Insektenschutzgitter & Gaze reinigen und putzen?

So schön unscheinbar und praktisch diese Fliegengitter auch sind, muss man sie doch ab und an vom Dreck befreien, reinigen und ein wenig pflegen. Mancher ist aber unsicher, wie er die empfindlichen Gaze so einfach wie möglich putzen und säubern sollte, um diese nicht zu beschädigen. Sind die Gaze und Insektenschutzfenster erst mal (gerade nach dem Winter) verdreckt und regelrecht mit Staub überzogen, kann man nicht mehr optimal durch sie hindurch sehen und bemerkt die Schutzgitter dann beim Durchschauen meist deutlich. Dreck und Umwelteinflüsse nagen am Gewebe vom Insektenschutz und sollten von daher regelmäßig möglichst schonend entfernt werden, damit man die Fliegengitter/Insektenschutzgitter möglichst lange nutzen kann.

Fliegenschutz mit Rahmen reinigen

Mancher wird die Fliegengitter in einem Rahmen besitzen. Dort besteht das Material meist aus Fiberglas oder Alugewebe. Diese Rahmen kann man mit wenigen Handgriffen aus dem Fenster entfernen. Ist die Sommerzeit und damit Insektenzeit vorbei, sollte man diese über den Herbst und Winter lieber aus dem Fenster nehmen und ordentlich überwintern, also einlagern. Am besten im Keller oder Garage und die empfindlichen Gaze mit einer Decke oder altem Pappkarton schützen. So erspart man sich schon mal eine Menge Extra-Dreck und Staub, der sich über die Wintermonate ansammeln würde.
Nach dem Entfernen kann man die Gitter in der Regel (bitte Gebrauchsanleitung beachten) mit Wasser abspülen. Also am besten stellt man das komplette Gitter mit dem Rahmen in die Badewanne oder Dusche und dann mit der Duschbrause (weicher Wasserstrahl) und warmen Wasser gut abbrausen. Hat sich dort hartnäckiger Dreck, Insektenkot oder sogar Vogelkot angesetzt, kann man die Gitter auch mit (mildem) Oberflächenreiniger wie Kunststoffreiniger oder mit etwas Spülmittel und einem weichen Schwamm abreiben und damit die Ablagerungen entfernen. Dann die Fliegengitter gut trocken lassen und wie gesagt, gut geschützt über den Winter einlagern.
Zum Frühjahr hin hat man dann gleich saubere Fliegengitter zur Hand und kann diese gleich wieder in die Fenster einsetzen.

Insektenschutzgitter und Gaze reinigen

Neben den, doch recht teuren Insektenschutzrahmen, gibt es auch die kostengünstige Lösung mit den Fliegenschutzgazen, die einfach mit Klebe- oder Klettband von innen in den Fensterrahmen eingeklebt werden. Diese sind jedoch nicht so einfach zu entfernen wie die Variante mit den Rahmen. Und je öfter man die Gaze aus dem Rahmen zieht, umso eher leiden diese, gehen kaputt oder kleben nicht mehr richtig im Rahmen. Am besten wäre es also die Fliegengaze zu reinigen, wenn sie im Fensterrahmen verbleiben.

Mit den Tipps und Tricks unserer Pflege-Anleitung geht das ganz einfach:

Fliegengitter reinigen mit Nylonstrumpfhose
Mit einer trockenen Nylonstrumpfhose (nicht nass machen) einfach mehrfach falten und wie einen Putzlappen in die Hand nehmen und über die Fliegen-Gaze reiben. Durch die vielen kleinen Poren und Maschen der Strumpfhose sammelt sich dort sehr gut der Dreck und Staub an. Nach der Staubentfernung sollte man dann die Gaze mit einem leicht feuchten Mikrofasertuch abwischen, um auch den restlichen Dreck zu erwischen.

Insektenschutz reinigen mit Druckluftspray
Im Abstand von ca. 15 Zentimetern mit der Druckluft aus der Sprühflasche vorsichtig nach und nach von oben nach unten absprühen. Der Druck spült die Gaze regelrecht frei und pustet den Dreck gleich nach draußen. Diese Druckluftsprühdosen gibt es in jedem Baumarkt für wenig Geld.

Insektenschutzfenster reinigen mit Haarföhn
Mit einem Föhn der ordentlich Power hat, kann man mit der Kaltstufe die Gaze ebenfalls gut abpusten und damit reinigen. Bitte nicht mit Heißluft „abföhnen“, weil die Gaze sonst verschmoren können.

Fliegengitter absaugen und säubern mit dem Staubsauger
Die Reinigung mit einem Staubsauger ist etwas gefährlich, weil man so schnell das Mückengitter bei zu hoher Saugstufe einsaugen kann und es dann oft beschädigt wird. Also unbedingt eine sehr kleine Stufe am Staubsauger nutzen und am besten mit einem entsprechenden Aufsatz von oben nach unten vorsichtig absaugen.

Fliegenfenster entstauben mit einem Staubwedel
Im Handel (Supermarkt und Drogerie) gibt es sogenannte „Staubmagnete“. Da bleibt der Staub regelrecht im Staubwedel (wie z.B. Swiffer) haften und kann damit prima abgewedelt werden. Diese Reinigungsvariante empfiehlt sich, wenn die Gaze nur leicht verdreckt und nur eingestaubt sind. Stark haftenden Dreck oder Vogeldreck bekommt man damit natürlich nicht entfernt.

Insektenschutzgitter waschen in der Waschmaschine
Die meisten Fliegengaze kann man auch abnehmen und ganz normal bei 30 Grad in der Waschmaschine waschen. In diesem Fall muss man das Gitter dann doch aus dem Rahmen nehmen, aber gerade bei stark verschmutzen Gazen ist das von Zeit zu Zeit notwendig und nicht vermeidbar. So werden die Gaze meist wieder richtig schön sauber und „durchsichtig“.

Noch ein Reinigungs-Tipp zum Schluss: Je älter das Gewebe bzw. Material, umso empfindlicher wird es mit der Zeit. Das bedeutet, dass man gerade bei älteren Fliegenschutzgittern vorsichtiger bei der Reinigung sein muss, als bei einem neueren Schutz.

1 Response

  1. Lydorf sagt:

    Am besten funktioniert es mit einem feuchten Microfasertuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.