Geldstücke & Geldmünzen reinigen und putzen



Jeder Sammler der Geldstücke sammelt, seien es nun Geldmünzen oder Geldstücke aus fremden Ländern oder deutsches Münzen wie Sonderprägungen oder seltene Auflagen, möchte diese natürlich möglichst glänzend und sauber in einem Album oder Schatulle aufbewahren.

Geldstücke & Geldmünzen reinigen und putzen

Geldstücke & Geldmünzen reinigen und putzen

Mit welchen Hausmitteln und Haushaltstipps kann man Geldstücke & Geldmünzen reinigen und putzen?

Es gibt einen ganz einfachen Trick und mit Hausmitteln angelaufene, vergilbte, dunkle und verdreckte Geldstücke / Geldmünzen zum Glänzen zu bringen und zu säubern, reinigen und putzen.

Geldstücke / Geldmünzen mit Salz und Alufolie reinigen und putzen

Wir nehmen einfach ein Stück Alufolie. Auf diese legen wir die angelaufenen und verdreckten Münzen und streuen ordentlich normales Kochsalz (aus dem Supermarkt) auf die Geldmünzen. Dann wickeln wir die Geldstücke mit dem Salz in die Alufolie gut ein. Nun legen wir diese eingewickelten Münzen in eine kleine Schale, Tasse oder Trinkbecher und geben ordentlich warmes Wasser hinzu. Diese Mischung lassen wir dann einige Stunden (auch gerne über Nacht) liegen. Dann holen wir die bearbeiteten Geldmünzen wieder aus der Alufolie, reiben diese mit einem sauberen Tuch oder Lappen an, spülen sie dann unter dem Wasserhahn ab, dass das Salz komplett entfernt wird und lassen sie dann noch etwas trocknen. Nun sollten die Geldstücke schon deutlich sauberer sein. Je nach Alter und Verschmutzungsgrad der Münzen reicht diese Reinigung mit dem Salz und Alufolie aus. Eventuell muss man diesen Reinigungsvorgang noch einige Male wiederholen.

Geldstücke / Geldmünzen mit Zahnbürste und Salz reinigen und putzen

Auch mit einer alten Zahnbürste und etwas Salz kann man angelaufene Geldstücke wieder zum Glänzen bringen. Wir nehmen eine Münze in die Hand, halten sie kurz unter den Wasserhahn oder tauchen sie kurz in etwas Wasser in einer Schale und feuchten sie dadurch an. Nun nehmen wir ausreichend Salz und streuen dieses über die Münze in der Hand. Dann nehmen wir die Zahnbürste und reiben kräftig über alle Münzoberseiten. Durch das Salz ergibt sich eine gewissen Polier- bzw. Schleifwirkung und dadurch „reiben“ wir den, im Laufe der Zeit, angesammelten Dreck von der Münze ab. Diesen Vorgang müssen wir, je nach Verschmutzung der Geldmünze, mehrfach wiederholen. Dann spülen wir das Geldstück mit Wasser ab, trocknen sie mit einem Lappen und reiben sie dann am besten mit einem Silberputztuch sauber und reiben sie richtig blank.

Geldstücke / Geldmünzen mit Essig reinigen und putzen

Wir besorgen uns Essig oder Essigessenz aus dem Supermarkt oder Drogerie und füllen eine kleine Schale, Tasse oder Becher damit auf. Nun geben wir 1-2 Teelöffel handelsübliches Kochsalz hinzu.
Wir geben nun die Geldstücke bzw. Geldmünzen in die Essig-Salz-Lösung. Damit die Lösung an alle Seiten der Münzen heran kommt, sollte man eine möglichst große Schale nehmen oder sie ab und an verrühren, damit diese nicht übereinander liegen. Nach einigen Stunden entnehmen wir die Geldmünzen, trocknen sie mit einem Tuch oder Lappen ab und polieren sie dann am besten mit einem Silberputztuch. Zur Not tut es aber auch ein Mikrofasertuch oder ähnliches.

1 Antwort

  1. Franco Sommerfeld sagt:

    na na.ich bin Magnetfischer aus Hamburg und habe 12 kg Münzen gefischt. Die Bundesbank hat mir nur die Hälfte abgenommen. es sind zu viele,um sie so zu reinigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.