Senseo Padhalter / Siebträger reinigen (verstopft)

Jeder Senseo-Fan ist vom leckeren Kaffee der Senseo Kaffeemaschine begeistert und möchte dieses nicht mehr missen. Gerade wenn man die Senseo-Maschine und speziell in diesem Fall den Padhalter gar nicht oder nicht häufig genug reinigt bzw. kann die Pad-Maschine Senseo schon mal streiken oder nur minderwertigen Kaffee liefern. Eine regelmäßige Wartung (die gar nicht mal so schwer ist, wenn man weiß wie) verlängert das Leben der Senseo und der Zubehörteile deutlich.

Senseo Padhalter / Siebträger reinigen (verstopft)

Senseo Padhalter / Siebträger reinigen (verstopft)

Mit welchen Hausmitteln und Haushaltstipps kann man den Senseo Padhalter bei Verstopfung reinigen?

Oft merkt man es daran, dass der Kaffee nicht mehr ganz heiß ist, die Tasse nicht mehr so voll wird wie sonst (also zu wenig Wasser durchläuft) oder sich das Kaffeewasser am Padhalter regelrecht staut und sogar an den Seiten des Padhalters heraus läuft. Wenn die Kaffeetasse durch die Senseo also nur halbvoll wird oder sich nur tröpfchenweise füllt, dann ist es nun spätestens Zeit den Padhalter mal wieder zu reinigen bzw. zu warten. Wenn der Padhalter erst so verstopft ist und die vorher genannten Symptome auftreten ist es schon deutlich schwerer den Padhalter wieder frei zu bekommen, als wenn man alle 1-2 Monate den Padhalter regelmäßig reinigt und es gar nicht erst soweit kommen lässt. Denn nichts ist schlimmer, wenn man frischen Kaffee am Morgen will und dann geht beim Padhalter in der Senseo gar nichts mehr.

In der Regel verstopft mit der Zeit durch das Wasser das kleine Loch im Siebträger/Padhalter, durch das das Wasser mit Druck von der Senseo hindurch gepresst wird. Auch wenn man kaum kalkhaltiges Wasser oder nur Trinkwasser aus Flaschen benutzt setzt sich das kleine Loch, auch durch das Kaffeepulver nach und nach zu, bis es irgendwann ganz dicht ist. Es empfiehlt sich, wenn das Leitungswasser recht kalkhaltig ist, lieber Wasser aus Flaschen zu benutzen und man sollte den Padhalter, nach dem Durchlauf einer Tasse Kaffee, den benutzen alten Pad sofort zu entfernen (am besten in die Spüle zu abtropfen und dann erst in den Mülleimer) und den Padhalter kurz auszuspülen. So entfernt man gleich jegliche Kaffeereste und Krümel aus dem Padhalter und es kommt deutlich weniger zum Verstopfen des Siebträgers.
Sollte dies der Fall sein, hilft als erste Notfallmaßnahme das vorsichtige Lösen des Pfropfens mit einer Näh- oder Stecknadel. So eine Verstopfung kann immer wieder vorkommen, wenn nach dem Durchlauf einer Tasse Kaffee, kleinste Kaffeereste bzw. Kaffeekrümel im Padhalter bleiben und Sie vergessen, das Pad sofort zu entfernen und den Padhalter zu reinigen. Man tut sich selber also einen Gefallen, wenn man nach der Kaffeezubereitung gleich den Pad entfernt und einmal kurz Wasser über den Padhalter laufen lässt.

Noch ein Senseo-Tipp am Rande: Die benutzten Kaffeepads sollte man am besten nie direkt in den Restmüllbehälter (Mülleimer oder Müllbeutel) geben, da direkt nachdem Durchlaufen des Wasser noch allerhand Restfeuchte vorhanden ist und es dadurch im Mülleimer zu unnötig viel Feuchtigkeit und Wasseransammlung führen kann. Oft sind die Müllbeutel auch nicht besonders dicht und das Wasser sammelt sich dann im Eimer und muss mühsam wieder entfernt werden. Außerdem führt die Wasseransammlung durch die Pads (gerade im Sommer) zu Schimmelbildung und unangenehmen Gerüchen. Das kann auch Ungeziefer und andere Insekten anziehen. Am besten legt man die benutzten Pads dann am besten eine Zeit lang (30-60 min) in die Küchenspüle oder in einen extra Behälter, damit sie austrocknen können. Am besten unten in den Behälter etwas saugfähiges Material, wie Zeitungspapier oder etwas Küchenrolle legen, damit diese die Feuchtigkeit vom Pad aufnimmt.

Der Trick mit dem „Freibohren“ des Durchflusses mit einer Nadel im Padhalter ist nur der erste Weg den Durchfluss wieder freizubekommen. Im zweiten Schritt entfernen wir jetzt noch weitere Reste, Krümel und Kalk im Durchfluss. Wir nehmen eine mittelgroße Schüssel oder Plastikdose und füllen dort Essig oder Essigessenz hinein und legen den Padhalter dort (am besten über Nacht) für einige Stunden hinein. Es geht auch normaler Entkalker / Schnellentkalker aus Drogerie oder Supermarkt. Danach nehmen wir eine kleine Bürste (am besten eine alte oder auch neue Zahnbürste) und schrubben damit und mit heißem Wasser nochmal über den Padhalter von beiden Seiten und entfernen damit die letzten Reste. Dann nochmal gut abspülen und die letzten Reste bzw. Verstopfung im Padhalter sollte beseitigt sein. Eventuell den Einweichvorgang noch 1-2 Mal wiederholen. Gerade, wenn der Padhalter / Siebträger schon längere Zeit oder noch nie richtig gereinigt wurde, muss man oft mehr als einmal den Padhalter einweichen, um ihn wieder freigängig zu bekommen.

Man kann den Padhalter der Senseo auch gut in der Spülmaschine mitwaschen. So wird er immer regelmäßig mehrfach pro Woche grob gereinigt, wenn man sowieso das Geschirr in der Maschine spült.

Falls der Padhalter bzw. Siebträger der Senseo Kaffeemaschine mal kaputt sein oder auch mit den oben genannten Reinigungstipps nicht mehr sauber zu bekommen sein, bleibt nur noch die Lösung den Padhalter neu zu kaufen. Zum Beispiel gibt es Padhalter für alle möglichen Senseo Modelle bei amazon.de mit z.B. folgenden Suchbegriffen „Senseo Padhalter„.

Wir wünschen viel Erfolg und weiterhin guten Kaffeegenuss mit ihrer Senseo Kaffeemaschine.

1 Response

  1. Frank Schaar sagt:

    Falls der Padhalter gar nicht mehr tut, genügt es den günstigeren Padhalter für 1 Tasse zu kaufen (ca. 5,00€) und das schwarze Platstik Sieb auszutauschen. Die Größen für eine bzw 2 Tassen sind identisch. Zumindest bei HD7825..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.