Thermoskanne mit Hausmitteln reinigen (Kaffeereste entfernen)

Meist spült man die Thermoskanne nach der Benutzung nur schnell mit etwas heißen Wasser und Spülmittel aus. Im Laufe der Zeit bilden sich durch den Kaffee oder Tee aber unschöne Ränder, Flecken und Ablagerungen im Inneren der Isolierkanne. Diese sehen erstes nicht schön aus und wenn diese zunehmen, kann die Kaffeekanne bzw. Teekanne sogar unangenehm riechen. Wer gießt schon gerne seinen leckeren Kaffee oder schwarzen Tee in eine total verdreckte Thermoskanne? Es gilt also regelmäßig die Kaffeereste bzw. Teeflecken aus der Kanne zu entfernen. Dieses gelingt mit einfachen Hausmitteln, die man meist sowieso im Hause hat oder man besorgt sie sich für wenig Geld im Supermarkt oder Drogerie. Unsere Reinigungstipps wirken in der Regel auch bei alten und hartnäckigen Kaffee- und Tee-Ablagerungen.

Thermoskanne mit Hausmitteln reinigen (Kaffeereste entfernen)

Thermoskanne mit Hausmitteln reinigen (Kaffeereste entfernen)

Ist die Thermoskanne allerdings schon recht alt und wurde seit Jahren nicht sorgfältig gereinigt, kann es gut sein, dass sich das Material im Laufe der Zeit verfärbt hat und somit unter Umständen das Reinigen einer Isolierkanne gar nicht mehr machbar ist. In diesem Fall, sollten Sie sich am besten eine neue Isolierkanne kaufen. Markenprodukte von namhaften Herstellern erhalten Sie bereits ab 15 Euro. Die Angebotspalette ist sehr vielfältig. Informieren Sie sich am besten vorab im Internet zu den jeweiligen Produkten. Achten Sie auf Kundenrezensionen in Online Shops, lesen Sie Testmagazine wie Stiftung Warentest, Ökotest oder besuchen Sie Internetportale wie z.B. dieses hier: Omas Retro Isolierkanne im Test. So erhalten Sie kostenlos die benötigten Informationen, die Ihnen einen Neukauf erleichtern und Sie vor einem eventuellen Fehlkauf bewahren können.
Unser Ratgeber „Thermoskanne mit Hausmitteln reinigen (Kaffeereste entfernen)“ gibt Ihnen viele wertvolle Tipps und Tricks, die Oma schon kannte, wie Sie Ihre Kanne (mit Edelstahl- oder Glaseinsatz) wieder schön sauber und vorzeigbar bekommen.

Mit Hausmitteln eine Isolierkanne von Tee- und Kaffeeablagerungen befreien

Mit den folgenden Hausmitteln können Sie Ihre verdreckte und verschmutze Thermoskanne ganz einfach reinigen und auch im Inneren wieder auf Hochglanz bringen. Natürlich benötigen Sie nicht alle Hausmittel, sondern nur eines. Es kann aber gut sein, dass je nach Kanne und Grad der Verschmutzung das eine oder andere Mittel besser wirkt. Es empfiehlt sich also, bei Bedarf, auch mehr als ein Hausmittel an der Kanne zu versuchen, falls diese nach einem Reinigungsdurchgang noch nicht komplett sauber ist. Besonders bei alten hartnäckigen Tee- und Kaffeeflecken werden Sie 2 oder 3 Reinigungsdurchgänge benötigen, bis sich alle Ablagerungen gelöst haben. Unsere Tipps können Sie bei allen Kannen anwenden, egal ob diese einen Glas- oder Edelstahleinsatz besitzen.

  • Gebissreiniger von Oma (Kukident, Corega etc.)
  • oder Geschirrspüler Tabs
  • oder Backpulver oder Natron
  • oder Speisesalz
  • oder Essig oder Essigessenz

So gehen Sie bei der Reinigung der verschmutzen Kaffeekanne vor

Gleich ein Tipp vorweg. Auch wenn es sehr verlockend ist, es zuerst mit der Geschirrspülmaschine zu versuchen, können Sie die Thermoskanne damit leicht beschädigen. Die meisten Hersteller raten für ihre Thermoskannen von einer Reinigung im Spüler ab. Aufgrund der Bauweise hat die Kanne im Inneren mehrere Isolierschichten aus verschiedenen Materialien. Beim Spülvorgang im Geschirrspüler gelangt häufig Wasser zwischen die Isolierschichten. Dieses äußert sich später darin, dass das Wasser dort verbleibt und auch mit viel Schütteln nicht mehr aus der Kanne zu bekommen ist. Dadurch ist die Kaffeekanne deutlich schwerer und Sie werden gluckernde Geräusche vom Wasser aus der Kanne vernehmen, wenn Sie die Kanne hin- und her bewegen. Benutzen Sie also am besten unsere guten alten Hausmittel.

Mit Backpulver, Natron oder Geschirrspülertabs die Thermoskanne säubern und putzen

  • Geben Sie einen Geschirrspülertab oder 1-2 Päckchen Backpulver (oder Kaiser Natron) in die verschmutzte Thermoskanne und füllen Sie diese bis zum Rand mit heißem Wasser auf.
  • Lassen Sie die Isolierkanne nun mehrere Stunden, gerne auch über Nacht, stehen und das Hausmittel seine volle Wirkung entfalten.
  • Das gute an diesen Hausmitteln ist, dass sie praktisch von alleine wirken und die Ablagerungen nach und nach lösen. Es kann allerdings bei sehr alten und hartnäckigen Tee- und Kaffeerändern möglich sein, die Kanne mit einer Reinigungsbürste zu bearbeiten um etwas nachzuhelfen.
  • Kippen Sie die Spüllösung aus der Kanne und spülen Sie sie mehrfach gut aus.
  • Die Kanne sollte im Inneren nun wieder strahlend sauber sein. Ist dieses nicht der Fall, besonders bei alten Ablagerungen, sollten Sie den Reinigungsvorgang wiederholen oder zusätzlich einen der nachfolgenden Reinigungstipps ausprobieren.

Mit Speisesalz/Kochsalz die Isolierkanne von alten Kaffeeablagerungen befreien

Haben Sie keine Geschirrspülertabs, Backpulver oder Kaiser Natron zur Hand oder noch nicht den erwünschten Erfolg erreicht, können Sie die Kaffee- bzw. Teekanne auch mit ganz normalem Speisesalz behandeln.

  • Geben Sie dazu einfach 2-3 Teelöffel davon in die Thermoskanne und füllen Sie sie mit heißem Wasser auf.
  • Geben Sie den Deckel auf die Kanne und schütteln die Salzmischung gut durch, damit sich das Salz gut im Wasser auflöst.
  • Lassen Sie die Kanne wieder einige Stunden oder über Nacht stehen und kippen Sie sie dann aus. Eventuell noch mit einer Spülbürste nachbehandeln.
  • Spülen Sie die Kanne mit heißem Wasser mehrfach gut aus, damit der nächste Kaffee nicht nach Salz schmeckt.

Gebissreinigertabs (Kukident, Corega Tabs) wirken Wunder bei der Reinigung einer Kaffeekanne

Auch Gebissreiniger Tabs (oder Dentaltabs) wirken wahre Wunder bei der Reinigung einer verunreinigten Thermoskanne mit hartnäckigen Tee- und Kaffeerändern und Ablagerungen.

  • Geben Sie einfach einen Gebissreinigertab in die Kanne, füllen diese mit heißem Wasser auf, schrauben den Deckel auf und warten einige Minuten bis der Tab sich aufgelöst hat, schütteln die Kanne dann gut durch, damit sich der Gebissreiniger gut im Wasser verteilt.
  • Lassen Sie diese Mischung einige Stunden oder am besten über Nacht gut einwirken.
  • Gießen Sie die Reinigungsmischung aus und spülen Sie die Kanne mit heißem Wasser und etwas Spülmittel sorgfältig.

Mit dem Hausmittel Essig Ablagerungen in der Isolierkanne zu Leibe rücken

Essig wirkt bei vielen Flecken und Gerüchen im Haushalt, so auch bei einer verdreckten und verschmutzten Thermoskanne, bei der sich im Laufe der Zeit Kaffee und Tee im Einsatz abgesetzt haben. Essig wirkt auch sehr gut gegen muffigen Geruch aus der Kanne. Stinkt Ihre Kanne also unangenehm, sollten Sie sie mit Essig behandeln.

  • Geben Sie einen großen Schuss Essig oder Essigessenz in die Kanne und füllen Sie sie mit Wasser auf.
  • Schrauben Sie den Kannendeckel auf und schütteln Sie die Kanne mit dem Essigwasser gut durch
  • Warten Sie einige Stunden und gießen das Essigwasser ab.
  • Spülen Sie die Kanne mehrfach mit heißem Wasser und Spülmittel gut aus.
  • Um sicher zu sein, dass die Kanne im Inneren später nicht nach Essig riecht, sollten Sie sie im Inneren mit einer Reinigungsbürste und Spülmittel gut abbürsten.

Mit Reinigungsperlen die Kanne schnell und schonend reinigen

Mit sogenannten Reinigungsperlen (aus der Drogerie oder Online Shop) können Sie Ihre verschmutzte Thermoskannen ebenfalls im Handumdrehen reinigen. Geben Sie die wiederverwendbaren Reinigungskugeln mit etwas Wasser in die Kanne, schrauben den Deckel auf und schwenken die Kanne einige Zeit hin und her. Die Perlen „kullern“ mit dem Wasser im Inneren der Kanne an die verschmutzten Außenwände und reiben nach und nach mechanisch die Ablagerungen ab. Nach der Reinigung gießen Sie den Inhalt der Thermoskanne durch ein Sieb und fangen Sie die Reinigungsperlen wieder auf, damit Sie sie wiederverwenden können.

Fazit: Thermoskanne mit Hausmitteln von Tee und Kaffee reinigen und säubern

Wie Sie sehen gibt es allerhand gute und preiswerte Hausmittel, die unsere Großmütter schon kannten. Es bedarf keiner teuren Spezialreiniger oder Chemiekeule um Thermoskannen im Inneren wieder blitzeblank zu bekommen und von üblem Geruch zu befreien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.