Swarovski-Kristalle richtig pflegen und reinigen

Swarovski ist wohl der Inbegriff für glitzernde und funkelnde Kristalle in allen möglichen Formen und Designs. Es gibt die schicken Kristalle als Schmuck, Uhren, Sonnenbrillen, Handtaschen, Figurinen, Kristallfiguren, Dekorationsgegenständen und Wohnaccessoires. Damit die edlen Swarovski-Steine auch immer schön funkeln, bedürfen Sie ab und zu ein wenig Pflege. Die Kristalle sind zwar recht empfindlich und sollten sorgsam behandelt werden, man braucht zum Reinigen, Putzen und Pflegen aber keine teuren Spezialreiniger.
Unser Ratgeber „Swarovski-Kristalle richtig pflegen und reinigen“ zeigt Ihnen wie Sie mit ganz einfachen und normalen Hausmitteln die Kristallsteine wieder auf Hochglanz polieren und zum Strahlen bringen. Die schönen Swarovski-Kristalle bekommen Sie in vielen Schmuckgeschäften, Online-Shops, aber auch direkt im Online-Shop von www.swarovski.de.

Swarovski-Kristalle richtig pflegen und reinigen

Swarovski-Kristalle richtig pflegen und reinigen

Swarovski-Kristalle richtig pflegen und reinigen

Sie sollten die Kristalle regelmäßig reinigen und nicht erst dann, wenn Sie feststellen, dass diese mittlerweile nicht mehr glänzen und strahlen. Mit den folgenden Hausmitteln können Sie Ihre Swarovski-Kristalle sehr schön pflegen. Vermeiden Sie unbedingt aggressive, starke und erst recht ätzende Reinigungsmittel, also auch keine speziellen Glas- und Fensterreiniger. Diese werden auf Dauer den strahlenden Glanz der Kristalle angreifen. Die guten alten Hausmittel, wirken nachhaltig und sanft auf die edlen Stücke.

Mit welchen Hausmitteln kann man Swarovski-Kristalle pflegen und reinigen?

Die Pflege der Kristalle und Schmuckstücke ist ganz einfach. Folgende Gegenstände benötigen Sie dafür:

  • warmes Wasser
  • weiches Poliertuch oder Mikrofasertuch
  • dünne Baumwollhandschuhe oder Polierhandschuhe

Da die Kristalle in der Regel nur den normalen Umwelteinflüssen, wie Staub und der normalen Luftfeuchtigkeit ausgesetzt sind, ist die Reinigung recht einfach. Um die Kristalle nicht mit Hautfett und Fingerabdrücken zu verunreinigen, ziehen Sie am besten dünne Baumwollhandschuhe an. Um die guten Stücke zuerst grob zu entstauben, putzen Sie sie zuerst trocken mit einem weichen Putztuch. Für die gründliche Reinigung behelfen wir uns einfach mit warmen Wasser und einem fusselfreien und weichen Mikrofasertuch oder Poliertuch. Feuchten Sie das Tuch mit lauwarmen Wasser an und reiben Sie die Schmuckstücke damit ab. Danach sollten Sie die Kristalle mit einem neuen Mikrofasertuch oder besser mit einem Poliertuch oder Polierhandschuh trocknen und auf Hochglanz polieren. Tauchen Sie die Kristalle und den Schmuck nie in Wasser ein und spülen Sie sie auch nie direkt unter dem Wasserhahn ab. An schwer zugänglichen Stellen (Ecken, Kanten und Ritzen) können Sie Staub und Dreck mit einer weichen Staubbürste entfernen. Eine solche Bürste werden Sie sicher in jedem Schmuckladen oder Kaufhaus kaufen können.

Swarovski-Kristalle richtig behandeln und aufbewahren

Am besten bewahren Sie Ihren Swarovski-Schmuck in der Originalverpackung auf oder in speziellen Schmuckdosen oder Samtbeuteln. So können die verschiedenen Kristalle nicht aneinander reiben und sich gegenseitig Schaden (Kratzer, Schrammen) zufügen.
Legen Sie Swarovski Schmuck (Ringe, Perlenschmuck, Halsketten, Armbänder usw) unbedingt vor dem Schwimmen, Sonnen, Gartenarbeit, Solarium, Baden, Duschen und Händewaschen ab. Legen Sie den Schmuck auch erst nach dem Schminken und Haare frisieren an. Haarspray, Make-up, Handcreme, Gesichtscreme, Seife und Parfüm können die empfindlichen Kristalle auf Dauer schädigen. Achten Sie also gerade bei Ringen und Halsketten darauf, dass die Creme und Bodylotion komplett eingezogen ist und nicht mehr fettet, bevor Sie den Schmuck anlegen. Durch Kosmetika kann sich das Material verfärben und matt werden. Dadurch leidet die Brillanz und der strahlende Glanz.

Befolgen und beherzigen Sie diese Maßnahmen werden Sie sicher lange Freunde an Ihren Swarovski-Kristallen haben.

Interessante Videos zum Thema Swarovski

1 Response

  1. Wech Renate sagt:

    Ich habe gehört, dass Swarovsky Steine ihr glitzerndes Funkeln verlieren können. Stimmt das ?
    MfG
    R. Wech

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.