Katzenklo, Futternapf und Wassernapf getrennt aufstellen?

Katzen sind sehr reinliche Tiere und mögen es von daher nicht, wenn die Katzentoilette direkt neben Futter- und Wassernapf steht. Mancher Katzenbesitzer macht sich darüber kaum Gedanken und sucht sich für den neuen Hausmitbewohner einen ihm passablen Platz in Haus oder Wohnung aus, wo dann alles komplett aufgereiht nebeneinander steht. Katzen verrichten in der Natur auch nie ihre Notdurft direkt neben den Orten, wo sie lagern, schlafen, fressen und trinken. Der Mensch ist schnell versucht, alle „Katzenutensilien“ dort hin zu stellen, wo er alles im Blick hat. Getrennte Orte sind aber wichtig und artgerecht für die Katze.

Katzenklo, Futternapf und Wassernapf getrennt aufstellen?

Katzenklo, Futternapf und Wassernapf getrennt aufstellen?

Was muss man beim Aufstellen des Katzenklos, Futternapf und Wassernapf beachten?

Auch Katzen haben empfindliche Nasen was störende Gerüche angeht und rümpfen oft innerlich ihre Nase. Auch wenn es die eigenen Gerüche sind. Stellt man Katzentoilette und Näpfe direkt nebeneinander in einen Raum, dann kann es passieren, dass die Katze ungerne auf die Toilette geht und, gerade wenn diese auch noch stark verschmutzt ist, lieber woanders hinpinkelt (Teppich, Zimmerecke, Decke, Bett, Badewanne etc.). Die Nahrungsaufnahme wird sie auch recht schnell abwickeln, wenn sie sich vom Geruch des Katzenklos gestört fühlt. Gerade Katzen, die viel Trockenfutter essen und nur direkt neben dem Katzenklo ihren Wassernapf vorfinden, werden häufig zu wenig trinken, weil sie den Ort doch möglichst schnell wieder verlassen wollen. Ausreichend Flüssigkeitsaufnahme ist bei Trockenfutter aber extrem wichtig.

Wer also der Natur der Katze entsprechen möchte und seine Katze nicht unnötig stressen will, sollte Katzenklo und Futternäpfe am besten in getrennten Räumen aufstellen. Wenn das aufgrund der begrenzten Räumlichkeiten aber nicht möglich sein sollten, dann sorgen Sie dafür, dass diese Sachen nicht direkt nebeneinander stehen und ein möglichst großer Abstand dazwischen ist. In diesem Falle sollte man das Katzenklo so sauber wie möglich halten. Also 1-2 Mal am Tag putzen, damit sich kein unangenehmer Geruch entwickeln kann. Am besten auch Katzenklumpstreu verwenden, weil man so mit der Schaufel auch möglichst alle Hinterlassenschaften der Katze aus dem Katzenklo entfernen kann. So riecht das Klo, auch für uns Menschen, für die Katze deutlich angenehmer und stört sie nicht allzu sehr beim Fressen und Wasser trinken.

Wenn man die Möglichkeit der räumlichen Trennung hat, sollte man diese aber immer nutzen, auch wenn es für uns Menschen einen kleinen Extraaufwand bedeutet. Sie kommen dem natürlichen Wesen der Katze damit entgegen und vermeiden, dass gerade gestresste oder kranke Haustiger damit unnötig gegen ihre Natur handeln müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.