Das sind die Vorteile von einem Bürostuhl ohne Rollen

Wohl in jedem Büro steht ein Bürodrehstuhl mit Drehkreuz und Rollen. Er ist der Klassiker bei der Büroausstattung und unerlässlich. Es gibt die Bürodrehstühle in vielen verschiedenen Varianten, Farben, Formen und mit den unterschiedlichsten Materialien und Bezügen. Die Rollen des Bürostuhls machen es für den Mitarbeiter sehr bequem am Schreibtisch zu sitzen und schnell mal damit zum benachbarten Kollegen oder zum Aktenschrank zu rollern. Doch tut man den Angestellten, so bequem es auch ist, nicht unbedingt einen Gefallen damit. Schließlich verbringen wir Menschen eh schon viel zu viel Zeit mit Sitzen und Liegen. Wir fordern unseren Körper nicht mehr ausreichend. Muskel- und Gelenkschmerzen sind die Folgen. So gewinnt ein Bürostuhl ohne Rollen immer mehr an Beliebtheit, nicht nur im Büro, sondern auch im Home Office. Diese spezielle Variante sieht im Prinzip aus wie ein klassischer Schreibtischstuhl, allerdings hat er keine Rollen, dafür verfügt er anstelle dieser über Gleiter oder über feste Stuhlbeine. Der Komfort, die Optik und vor allem das ergonomisch gesunde Sitzen sind gleich.

Das sind die Vorteile von einem Bürostuhl ohne Rollen

Das sind die Vorteile von einem Bürostuhl ohne Rollen

Vorteile von Schreibtischstühlen ohne Rollen

Wie bereits eingangs erwähnt, kommen in immer mehr Büros Bürostühle ohne Rollen zum Einsatz. Dieses klingt in der Tat erstmal nachteilig, bietet aber allerhand Vorteile. So fördern diese besonderen Schreibtischstühle die Bewegung des Mitarbeiters. Schließlich kann er nun nicht mehr im Büro hin- und her rollern. Er muss also, wenn er zum Aktenschrank oder zum Kollegen möchte, aufstehen und sich bewegen. Der häufige Wechsel von der sitzenden in die stehende bzw. laufende Bewegung wirkt sich sehr positiv auf den Bewegungsapparat aus. Somit sorgen diese Stühle zwischendurch zwangsweise für Auflockerungen. Die Muskulatur wird, nach oft stundenlangem monotonen Sitzen, mal wieder ganz anders gefordert. Das „mehr“ an Bewegung fördert aber auch den Kreislauf und hilft dabei munter und konzentriert zu bleiben. Das schlägt sich in der Regel sehr positiv auf die Motivation und die Arbeitsleistung nieder.
Ein rollenloser Schreibtischstuhl ist ebenso dort vorteilhaft wo am Arbeitsplatz das Verrutschen des Stuhls unerwünscht ist und dieser immer an seinem Standort bleiben soll, z.B. am Empfang oder in Wartezonen. So stehen die Stühle auch beim Verlassen immer sehr geordnet am Platz und ergeben somit ein sehr harmonisches Bild und Ordnung.
Aber auch Büros in denen es leise zugehen soll und es der Bodenbelag nicht hergibt, sind die Bürostühle ohne Rollen gut einzusetzen. Auch mit besonders leisen Rollen ergibt sich z.B. in einem Großraumbüro eine nicht unerhebliche Geräuschkulisse, wenn der Boden nicht mit Teppich, sondern mit Fliesen oder Holz ausgelegt ist.
Die rollenlosen Bürostühle haben oft Gleiter an den Füßen. So kann man zwar nicht bequem und „faul“ damit umherrollen, man kann sie mit etwas Mühe allerdings, je nach Untergrund, auch verschieben und im Raum verstellen. So kann man sich trotzdem beim Kollegen an den Schreibtisch heransetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.