Ikea vs. Küchenstudio: Hier ist der Sieger klar

Eine neue Küche auszusuchen ist ein echtes Großprojekt. Es gibt unzählige Küchenstudios, die sich alle in ihren Angeboten unterscheiden und auch IKEA ist mittlerweile eine beliebte Alternative. Doch wo liegen die Vor- und Nachteile des schwedischen Möbelhauses im Vergleich zu herkömmlichen Küchenstudios? Dieser Vergleich ist nicht ganz einfach, allerdings kommt am Ende doch ein klarer Sieger dabei heraus.

Ikea vs. Küchenstudio: Hier ist der Sieger klar

Ikea vs. Küchenstudio: Hier ist der Sieger klar

Vor dem Küchenkauf

Bevor man sich mit der Art der Küche auseinandersetzt, stellt sich für viele die Frage, wo man sich nach einer neuen Küche umschauen sollte. Erst einmal zu IKEA oder doch direkt in ein Küchenstudio? Dabei spielt der Preis, den man zu zahlen bereit ist, die entscheidende Rolle. Es ist ein Irrglaube, dass die Küchen bei IKEA generell günstig sind und auch in den Studios ist nicht jede Küche gleich unverhältnismäßig teuer. Man sollte sich selbst ein Budget setzen und dann entscheiden, wo man mit der Suche beginnen möchte.

Vorteile von IKEA

Bei den meisten Küchen punktet IKEA im Vergleich zu den Küchenstudios mit einem guten Preis. Vor allem dann, wenn das eigene Budget unter 10.000 Euro liegt, dürfte man beim schwedischen Möbelhaus an der richtigen Stelle sein. Küchen im unteren Preissegment eignen sich unter anderem für die Verwendung in einer Mietwohnung, die man nur kurzzeitig bewohnen möchte oder aber wenn es eine Küche wird, die nicht regelmäßig genutzt wird. Einen entscheidenden Faktor im Hinblick auf den Preis bilden auch die enthaltenen Küchengeräte, die je nach Qualität und Hersteller einen großen Unterschied machen können.

Nachteile von IKEA

Der eigene Onlineplaner ist ein schönes Feature, allerdings kann man ihn nicht ganz ohne Fachwissen selbst bedienen. Ein grundsätzliches Raumverständnis und ein Gefühl für die richtigen Dimensionen sollte man definitiv mitbringen. Die große Auswahl und die zahlreichen Möglichkeiten bringen auch mit sich, dass man tagelang an einer Küche arbeiten muss, bis sie letztendlich fertig ist, denn immerhin soll man möglichst lange Freude an der Küche haben und darf deswegen nichts überstürzen. Des Weiteren fehlen Tipps eines Profis, wie zum Beispiel, dass man den Backofen nie neben den Kühlschrank setzt, damit die Energieeffizienz erhalten bleiben kann. Der Onlineplaner kommt zudem bei Sonderanfertigungen an seine Grenzen, da er natürlich so konstruiert wurde, dass möglichst viele Leute ihre Küchen mit ihm Planen können. Individuelle Probleme wie nicht übliche Raumdimensionen werden hier nur ungenügend abgedeckt.

Hier liegt der Vorteil ganz klar auf Seiten des Küchenstudios. Dieses arbeitet mit Experten zusammen, die zum einen eine kostenlose Ausmessung der Küche vornehmen, um auch wirklich genau planen zu können und zum anderen kann man all seine Fragen mit jemanden durchgehen, der auch wirklich Ahnung von der Materie hat und über die neuesten Küchen-Trends Bescheid weiß. Wer seine Küche in Köln kauft, lange Freude mit ihr haben möchte und nach Qualität sucht, sollte Abstand von Ikea nehmen und lieber ein Küchenstudio auswählen. Auch hier gibt es kostengünstige Küchen, die in ihrer Qualität aber oftmals die Ikea-Küchen schlagen!

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass Ikea zwar eine kostengünstige Zwischenlösung darstellt – wer aber auf Qualität setzt, findet in Küchenstudios den richtigen Ansprechpartner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.