Kerzenwachs entfernen: Die besten Tipps

Kerzen gehören zweifelsfrei zu den beliebtesten Dekorationsobjekten überhaupt. Allerdings kann durch sie auch schnell ein Wachsfleck entstehen, wenn nicht aufgepasst wird.

Jedoch stellen Wachsflecken generell keinen Grund zur Panik dar, da diese recht schnell und ohne großen Aufwand wieder entfernt werden können. Für die Entfernung von Wachsflecken stehen grundsätzlich zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Das Wachs kann erhitzt oder gekühlt werden. Welche der beiden Methoden im individuellen Fall empfehlenswert ist, ist von dem jeweiligen Material, auf dem sich der Wachsfleck befindet, abhängig.

Kerzenwachs entfernen: Die besten Tipps

Kerzenwachs entfernen: Die besten Tipps

Grundsätzlich gilt jedoch, dass umso behutsamer vorgegangen werden sollte, desto empfindlicher das Material ist. Daneben ist farbiges Wachs grundsätzlich durch den Einsatz von Kälte zu entfernen. Um Wachsflecken direkt von vorneherein zu vermeiden, eignen sich Windlichter– diese sehen nicht nur toll aus, sondern sorgen auch dafür, dass das Kerzenwachs nicht unkontrolliert auslaufen kann.

Wachsflecken auf Holz entfernen

Damit auf Holzböden oder Holztischen keine Kratzer entstehen, ist es empfehlenswert, das Wachs nicht durch ein Abschaben mit dem Messer oder der Kälte-Methode zu entfernen. Besser ist es, einen Föhn rund 20 Zentimeter über den Fleck zu halten und das Wachs so zu erwärmen. Sobald sich das Wachs verflüssigt hat, kann es mithilfe eines Küchentuchs abgetupft werden.

Auch heißes Wasser stellt eine Alternative zur Entfernung dar. Dazu muss der Fleck mit einem Schwammtuch abgedeckt werden, auf welches dann einige Tropfen heißes Wasser gegeben werden. Im Anschluss kann der Wachsfleck ohne Probleme entfernt werden.

Wachsflecken auf Glas entfernen

Besonders einfach kann ausgelaufenes Wachs von Glastischen entfernt werden, denn es reicht ein einfaches Abschaben aus. Idealerweise wird dazu ein Holz-Schaber genutzt, da durch diesen keine unschönen Kratzer im Glas riskiert werden. Das zurückbleibende Fett ist dann im Anschluss mit Glasreiniger oder Spülmittel zu entfernen.

Daneben funktioniert jedoch auch die bewährte Föhn-Methode auf Glas. Falls farbige Flecken durch das Wachs zurückbleiben, sollten diese mit Nagellackentferner behandelt werden.

Wachsflecken auf Tischdecke entfernen

Tischdecken weisen im Gegensatz zu den anderen Materialien den Vorteil auf, dass diese gewaschen und gebügelt werden können. Idealerweise wird das Wachs daher, sobald es abgekühlt ist, mithilfe des Bügeleisens und einem Löschpapier entfernt.

Danach kann der Fleck noch mit Gallseife behandelt werden, bevor die gesamte Tischdecke bei 60 Grad in die Waschmaschine gegeben wird.

Wachsflecken auf Sofa und Teppich entfernen

Sind Wachsflecken auf dem Teppich oder dem Sofa entstanden, müssen diese zunächst eintrocknen und aushärten. Um diesen Vorgang zu beschleunigen, können Gefrierbeutel oder Kühlakkus genutzt werden. Diese werden dann auf das Wachs aufgedrückt, bis es vollständig fest ist.

Im Anschluss kann das Wachs dann in kleine Stücke gebrochen und entfernt werden. Falls noch Reste auf dem Sofa oder dem Teppich zurückbleiben, können diese einfach mit dem Staubsauger abgesaugt werden. Waschbenzin hilft, wenn farbige Flecken zurückbleiben.

Wachsflecken auf Tapete entfernen

Oft spritzt das Wachs einer Kerze auch bis an die Tapete. In diesem Fall können die Flecken am besten mithilfe eines Mikrofasertuches und einem Föhn entfernt werden. Der Fleck an der Wand wird dann durch den Föhn erhitzt, bis dieser beginnt zu schmelzen.

Anschließend wird das flüssige Wachs mit dem Mikrofasertuch von der Tapete abgetupft. Falls dann noch Fleckenreste zurückbleiben, eignet sich ein Radiergummi für ihre Entfernung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.