Die Pflanzzeiten für Blumenzwiebeln

Das Setzen von Blumenzwiebeln oder -knollen ist spannend und wird mit duftender Blütenpracht belohnt, wenn man den richtigen Zeitpunkt wählt. Der Herbst gilt als Hauptpflanzzeit für Blumenzwiebeln. Doch es gibt Blumenzwiebeln, die lieber im Frühjahr oder im Sommer gesetzt werden sollten. Eine Übersicht über die Pflanzzeiten ist für jeden angehenden Hobbygärtner hilfreich, damit die Blumenzwiebeln und -knollen gedeihen und Freude machen.

Die Pflanzzeiten für Blumenzwiebeln

Die Pflanzzeiten für Blumenzwiebeln

Übersicht: die Pflanzzeiten der wichtigsten Zwiebelblumen

Zwiebelblumen lassen sich den Jahreszeiten nach in Frühjahrs-, Sommer-, Herbst- und Winterblüher unterscheiden. Je nach Blütezeit und Frostanfälligkeit ist die korrekte Pflanzzeit zu berücksichtigen. Die im Herbst gesetzten Frühlingsblumen wie Hyazinthen, Tulpen und Narzissen wachsen im feucht-warmen Herbstboden gut heran und überwintern gefahrlos bis zur Blühsaison. Manche Zwiebelblumen vertragen in ihrer Austriebsphase keinen Spätfrost und verlangen deshalb nach Setzzeiten im Frühling oder Frühsommer. So vielfältig die Wahl der Zwiebeln und Knollen, so unterschiedlich auch die Setzzeit.

März und April

Sobald der Frost nachlässt und sich der Boden durch die Sonneneinstrahlung mehr und mehr erwärmt, ist es an der Zeit, die robusteren Sommerblüher einzupflanzen. Diese sind im Handel im späten Winter gut erhältlich. Dazu gehören Schmucklilienarten, Tigerblumen, Begonien und die Sommerhyazinthe. Maiglöckchen und der Kap-Milchstern können nachträglich im Frühjahr gepflanzt werden. Das Frühlings-Alpenveilchen sollte ebenfalls jetzt gepflanzt werden, damit es im Folgejahr um diese Zeit blüht. Hier einige Beispiele im Detail: 

⁕ Sibirische oder Wiesen-Schwertlilie (Iris sibirica), frosthart & zieht Schmetterlinge an – Pflanzzeit: ganzjährig, außer bei gefrorenem Boden oder Sommerhitze – Blüte: Mai bis Juni

⁕ Gewöhnliches Maiglöckchen (Convallaria majalis), frosthart & hochgiftig & glockenförmig – Pflanzzeit: ab März oder im Herbst – Blüte: April bis Mai

⁕ Garten- oder Kap-Milchstern (Ornithogalum thyrsoides), nicht frosthart & kegelförmig – Pflanzzeit: April bis Mai – Blüte: Juli bis August

Ende April bis Mai

Bei der Pflanzung der sensibleren Sommerblüher sollte man kein Frostrisiko eingehen und die Zwiebeln frühestens ab Ende April in die Erde setzen. Man möchte schließlich vermeiden, dass die Triebe dieser oftmals exotischen Zwiebelblumen erfrieren. Im April und Mai sollten folgende Zwiebeln gesetzt werden: Dahlie, Hahnenfuß, Frühlingsstern, Indisches Blumenrohr, Gladiolen, Ismene, Jakobslilie und Taglilie, Gartengloxinie, Tuberose und Sparaxis. Warten Sie bei Schopflilie, Montbretie und Zephirblume die letzten Frostnächte vollständig ab. Im Fachgeschäft erhält man für tolle Farbenpracht Dahlien Knollen aus Holland. Sie sind pflegeleicht und für den Einstieg geeignet.

⁕ Dahlie (Dahlia), nicht frosthart & farbenfroh – Pflanzzeit: März bis Juni – Blüte: Juli bis Oktober

⁕ Ranunkel (Ranunculus asiaticus), nicht frosthart & rosettenartig – Pflanzzeit: März bis April – Blüte: März bis Juni

⁕ Yunnan-Freilandgloxinie (Incarvillea delavayi), frosthart & zart duftend– Pflanzzeit: April bis Mai oder August bis September – Blüte: Mai bis Juli

Die Pflanzzeiten für Blumenzwiebeln

August

Ein wenig Geduld erfordern die Sommer- und Herbstblüher, die ein ganzes Jahr benötigen, um zu wachsen. Darunter fallen viele Krokusvarianten und die Madonnen-Lilie. Geeignet für die Pflanzung im August sind:

⁕ Herbst-Zeitlose (Colchicum autumnale), frosthart & hochgiftig – Pflanzzeit: ganzjährig, außer bei gefrorenem Boden oder Sommerhitze – Blüte: September bis Oktober

⁕ Safran-Krokus (Crocus sativus), frosthart & hellvioletter Safranlieferant – Pflanzzeit: August bis Dezember – Blüte: September bis November

⁕ Gold-Krokus (Sternbergia lutea), frosthart & goldgelb – Pflanzzeit: August bis Dezember – Blüte: September bis Oktober

⁕ Madonnen-Lilie (Lilium candidum), frosthart & grazil – Pflanzzeit: August bis Dezember – Blüte: Juni bis Juli

September bis Dezember

Der Gedanke, die Zwiebeln im Herbst oder Winter einzupflanzen, leuchtet zunächst nicht ein. Das Wetter ist ungemütlich und die Bodentemperatur nimmt ab. Genau dies brauchen aber viele Knollen zur Wurzelentwicklung. Jetzt müssen die meisten Zwiebelblumenarten in die Erde gesetzt werden. Dazu gehören ab September: Narzisse, Schneeglöckchen, Gartenhyazinthe, Traubenhyazinthe, Blaustern, Hasenglöckchen, Kap-Milchstern, Schwertlilie, Tulpe, Zierlauch, Winterling, Frühjahrs-Krokus und Sommer-Knotenblume. 

⁕ Gartenhyazinthe (Hyacinthus orientalis), frosthart & bei Bienen beliebt – Pflanzzeit: September bis Dezember – Blüte: April bis Mai

⁕ Garten-Trompeten-Narzisse (Narcissus pseudonarcissus), frosthart & schön gelb – Pflanzzeit: September bis Dezember – Blüte: März bis April

⁕ Iranischer Blumenlauch (Allium aflatunense), frosthart & purpurviolett – Pflanzzeit: September bis November – Blüte: Mai

⁕ Frühlings-Krokus (Crocus vernus), frosthart & angenehm duftend – Pflanzzeit: September bis Dezember – Blüte: Februar bis März

Ab Oktober sind es Windröschen, Kaiserkrone, Schneeglanz, Maiglöckchen, Märzenbecher und Zahnlilie. Die meisten dieser Blumen lassen sich über den ganzen Herbst bis in den frühen Dezember einpflanzen, solange noch kein Bodenfrost herrscht. Kommt es überraschenderweise zu Frost, hilft eine Abdeckung aus Reisig vor allzu großen Schäden. Hier eine kleine Auswahl für den Start:

Die Pflanzzeiten für Blumenzwiebeln

⁕ Balkan Windröschen (Anemone blanda), frosthart & strahlenförmig – Pflanzzeit: September bis Dezember – Blüte: März bis Mai

⁕ Kleines Schneeglöckchen (Galanthus nivalis), frosthart & wohlig duftend – Pflanzzeit: September bis November – Blüte: Januar bis März

⁕ Sternblume (Ipheion uniflorum), frosthart & hübsch & zierlich – Pflanzzeit: September bis November – Blüte: März bis Mai

Je kleiner die Blumenzwiebeln sind, desto später können diese noch gepflanzt werden. Bei frostfreiem Wetter können bspw. Krokusse auch noch weit in den Dezembermonat hinein gepflanzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.