Vergilbte Klobrille mit Hausmitteln reinigen und wieder weiß bekommen

Eine schmutzige und vergilbte Toilettenbrille und Klodeckel im Badezimmer sehen wahrlich nicht schön aus und verunstalten aufgrund der Optik oft das gesamte Badezimmer. Vor allem im Gäste-WC sollte man darauf achten, dass die Gäste, die das WC besuchen wollen, nicht von Entsetzen geschüttelt werden. Auch wenn die Brille sauber ist, aber gelblich angelaufen aussieht, verbindet man das unbewusst mit schlechter Hygiene. Sieht die Toilettenbrille nach einer gründlichen Reinigung zwar sauber aus, ist aber nicht mehr schön weiß wie am 1. Tag und sieht gelblich und vergilbt aus, kann man diese zwar abschrauben und sich eine neue Klobrille kaufen, man kann diese aber auch mit relativ wenig Aufwand und mit einfachen Mitteln wieder heller bekommen. Im Idealfall sogar wieder strahlend weiß. Je nach Verschmutzungsgrad bzw. Vergilbung kann es allerdings sein, dass sie diese zwar einige Nuancen weißer bekommen, aber doch nicht mehr das „Weiß“ erreichen, die der WC-Sitz ursprünglich mal hatte. In diesem Fall hilft dann nur ein Austausch gegen eine neue Klobrille.

Unser Ratgeber „Vergilbte Klobrille mit Hausmitteln reinigen und wieder weiß bekommen“ gibt Ihnen viele wertvolle Haushaltstipps wie Sie mit einfachen und günstigen Hausmitteln den WC-Sitz in Ihrem Badezimmer wieder weiß bekommen.

Vergilbte Klobrille mit Hausmitteln reinigen und wieder weiß bekommen

Vergilbte Klobrille mit Hausmitteln reinigen

Die Toilettenbrille mit WC-Tab, Spüli-Tab und Gebissreiniger reinigen und hell bekommen

Oft reicht es einfach nicht aus die gelb angelaufene Klobrille und/oder den WC-Deckel mit einem feuchten Lappen mit Reinigungsmittel abzuwischen. Ist die Klobrille erstmal gelb angelaufen muss man zu härteren Geschützen greifen. Dafür montieren Sie den Klodeckel und den dreckigen WC-Sitz von der Kloschüssel ab und spülen ihn mit einem harten Strahl aus dem Duschkopf zuerst unter der Dusche gründlich mit möglichst heißem Wasser ab. Dann füllen Sie die Badewanne mit heißem Wasser und legen die WC-Brille und WC-Deckel hinein. Geben Sie dann einen herkömmlichen Spülmaschinen-Tab, Gebissreiniger aus der Drogerie oder WC-Tab hinzu. Lassen Sie die vergilbte und schmuddelige Klobrille nun einige Stunden, besser noch über Nacht, in der Reinigungslösung. Lassen Sie das Wasser dann ab und spülen Sie den WC-Sitz und Deckel mit Wasser gründlich ab. Die Klobrille sollte nun deutlich heller bzw. wieder weiß sein. Bei Bedarf können Sie die Reinigungsprozedur nochmals wiederholen. Wichtig ist es allerdings, dass Sie die Toilettenbrille lange genug einweichen. Trocknen Sie die Klobrille gut ab und montieren Sie sie wieder an der Schüssel.

Einfache Hausmittel für einen weißen und sauberen WC-Sitz

Es müssen nicht immer teure und scharfe chemische Spezialreiniger sein um eine Klobrille wieder weiß bzw. hell zu bekommen. Es geht mindestens genauso gut und schonend mit einfachen und kostengünstigen Hausmitteln, die man meistens sowieso im Hause hat. Die Putztricks, um eine Klobrille und den Toilettendeckel wieder sauber, hell und weiß zu bekommen, kannten schon unsere Omas. Hier können Sie mit verschiedenen Hausmitteln Erfolg haben, wie z.B. mit Salz, Essig, Zitronen, Zahnpasta und Backpulver. Nachfolgend erklären wir Ihnen wie Sie dabei vorgehen sollten, um die vergilbte und angelaufene WC-Brille wieder weiß zu bekommen.

Mit den Hausmitteln Zitrone und Salz die Klobrille wieder weiß bekommen

Um die gelbe und angelaufene Klobrille wieder weißer zu bekommen, halbieren Sie eine Zitrone und streuen ein wenig Haushaltssalz auf die beiden Zitronenhälften. Mit den „gesalzenen“ Zitronenhälften reiben Sie nun die Klobrille kräftig und gründlich ab. Die Zitronensäure, die oft auch in Badreiniger enthalten ist, löst die gelben Flecken und hässlichen Beläge. Spülen Sie anschließend die Klobrille mit klarem Wasser ab und trocknen Sie das Ganze.

Mit den Hausmitteln Essig, Backpulver und Zitronensaft den WC-Sitz wieder heller bekommen

Um die Klobrille wieder weiß zu bekommen setzen Sie mit Essig, Zitronensaft und Backpulver eine Reinigungspaste an. Tragen Sie diese auf die angelaufene und vergilbte Klobrille auf. Lassen Sie die Paste ein paar Stunden ziehen und wischen Sie sie dann mit klarem Wasser und einem Lappen wieder ab. Die vormals gelbe Klobrille sollte nun wieder deutlich weißer sein.

Klodeckel und Klobrille mit Whitening-Zahnpasta wieder weiß bekommen

Um eine gelb angelaufene Toilettenbrillen und den Klodeckel wieder weißer bzw. heller zu bekommen, können Sie sich auch mit einer Zahnpasta mit Whitening-Effekt behelfen. Tragen Sie die Zahnpasta auf die vergilbte Klobrille auf und schrubben Sie die gelben Stellen mit einer Bürste oder einem Lappen sauber. Zum Schluss sollten Sie die Klobrille mit klarem Wasser abspülen und trocknen.

Gelbe Klobrille mit Backofenspray und Schmutzradierer wieder weiß bekommen und reinigen

Backofenspray macht nicht nur den Backofen im Handumdrehen wieder sauber, das Spray hilft auch gegen eine unangenehme Vergilbung der Klobrille. Dafür sprühen Sie einfach die gelben Stellen ordentlich mit dem Spray ein und lassen Sie es gut 15-20 Minuten einwirken. Dann schrubben Sie die Toilettenbrille mit einem Schmutzradierer ab. So entfernen Sie recht einfach die gelben und dunklen Vergilbungen und Beläge. Tragen Sie dafür am besten Handschuhe, spülen Sie anschließend alles mit klarem Wasser ab und trocknen Sie den WC-Sitz gut ab.

Vergilbte Toilettenbrille mit einem Dampfreiniger und Schmutzradierer säubern

Mit einem Dampfreiniger werden nicht nur Bakterien von der Klobrille entfernt, der heiße Dampf ist in der Regel auch in der Lage die Vergilbungen zu entfernen bzw. gut aufzuweichen. Danach dann gleich mit einem Schmutzradierer über die angelaufenen dunklen Stellen gehen und die Vergilbungen abrubbeln. So wird die Klobrille schnell wieder schön weiß und sieht wieder vorzeigbar und hygienisch aus.

Gelbliche Toilettenbrille mit Chlor reinigen und weiß bekommen

Falls die Klobrille schon sehr alt ist, die Vergilbungen sehr extrem sind und alle Hausmittel nicht helfen, dann können Sie sich noch mit Chlor bzw. Chloreiniger behelfen. Chlor wirkt bleichend und wird die gelblichen Flecken, Beläge und Stellen wieder schön hell bzw. weiß bekommen. Allerdings handelt es sich bei Chlor um eine pure Chemiekeule, die nicht gerade förderlich für die Umwelt ist. Zumal bei der Benutzung giftige Gase entstehen können. Öffnen Sie bei der Reinigung also unbedingt das Badfenster und tragen aus Sicherheitsgründen Einmal-Handschuhe und am besten eine Schutzbrille. Einfache Klobrillen sind im Handel oft schon ab ca. 20-25 Euro erhältlich. Von daher lohnt sich eine Reinigung mit Chlor nur bedingt. Zumal der aggressive Chlorreiniger unter Umständen auch das Material angreifen kann. Wir raten davon ab, als Notlösung funktioniert dieses natürlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.