Welcher Lappen wofür?

Im Handel ist ein äußerst umfangreiches Angebot an unterschiedlichen Schwämmen, Lappen und Tüchern zum Putzen zu finden. Allerdings stellen sich angesichts dessen viele Verbraucher die Frage, welchen Lappen sie eigentlichen für welchen Anwendungsbereich nutzen sollten und ob eine derart große Anzahl an unterschiedlichen Lappen überhaupt notwendig ist.

Welcher Lappen wofür?

Welcher Lappen wofür?

Die letzte Frage lässt sich dabei simpel mit einem klaren Ja beantworten. Greift man bei der Reinigung nicht auf verschiedene Putzlappen zurück, führt dies zu einer starken Vermehrung von Keimen und Bakterien in der gesamten Wohnung. Daneben spielen selbstverständlich auch die persönlichen Vorlieben eine Rolle. So putzen beziehungsweise trocknen einige Menschen am liebsten mit einem Fensterleder ihre Fenster, andere präferieren dagegen einfaches Zeitungspapier für die Trocknung.

Im gut sortierten Shop für Lappen und Reinigungsmittel können sämtliche Utensilien gefunden werden, die für eine gründliche Reinigung der gesamten Wohnung nötig sind. Welcher Lappen dann für welchen Zweck geeignet ist, erklärt der folgende Beitrag.

Das Allround-Talent – Das Mikrofasertuch

Es lassen sich zahlreiche verschiedene Anwendungsbereiche ausmachen, in denen Mikrofasertücher eingesetzt werden können. Von diesen Putzlappen geht grundsätzlich der überzeugende Vorteil aus, dass bereits sehr geringe Mengen an Reinigungsmittel – oder sogar gar keines – ausreichend sind, um ein strahlend sauberes Ergebnis zu erzielen. Oft wird bei den Tüchern aus Mikrofaser so nicht mehr benötigt als lediglich ein Schuss Essig und Wasser.

Mit diesem Gemisch lassen sich dann etwa Spiegel und Fenster putzen. Daneben sind Mikrofasertücher auch in Form eines Handschuhs erhältlich, die besonders zu empfehlen sind, wenn es darum geht, auch schwer zu erreichende Stellen und Ecken sorgfältig zu reinigen. Darüber hinaus sind die Lappen aus Mikrofaser ebenfalls sinnvoll, wenn es um das einfache Staubwischen geht.

Spezielle Bodenwischer für einen glänzenden Fußboden

Geht es um die Reinigung des Fußbodens, bietet der Handel viele unterschiedliche Bodenwischer an, deren Bezüge leicht austauschbar sind. Zahlreiche Hersteller bieten diese Bezüge in verschiedenen Varianten an, wobei die unterschiedlichen Ausführungen selbstverständlich auf die spezifischen Pflegeansprüche der jeweiligen Bodenbeläge angepasst sind. So ist stets der passende Bezug zu finden, ob für Laminat, Parkett oder Fliesen.

Die austauschbaren Bezüge für die Bodenwischer überzeugen außerdem dadurch, dass ihre Reinigung ganz einfach in der Waschmaschine möglich ist – so können sie über einen äußerst langen Zeitraum immer wieder eingesetzt werden. Geht es um eine besonders gründliche Reinigung des Bodens, sollte jedoch idealerweise auf einen groben Putzlappen und einen klassischen Schrubber zurückgegriffen werden.

Neues Leben für Küchenschwämme im Badezimmer

Um das Ceran-Kochfeld und die Oberflächen in der Küche sorgfältig zu putzen, reichen in der Regel ganz normale Schwammtücher vollkommen aus. Allerdings sind diese dann in regelmäßigen Abständen mit Essig zu desinfizieren, damit sie wirklich lange genutzt werden können.

Dennoch zeigen sich die herkömmlichen Schwammtücher nach einer gewissen Einsatzzeit in der Regel zumindest optisch als unästhetisch, sodass spätestens dann ein Austausch gegen ein neues Exemplar zu empfehlen ist. Tücher und Schwämme, die sich für die Reinigung der Küche nicht mehr eignen, müssen jedoch nicht unbedingt direkt entsorgt werden. Im Badezimmer können diese durchaus noch genutzt werden. Dies entspricht auch dem Sinn der Nachhaltigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.