Wieso isst meine Katze nicht

Der endgültige Leitfaden zur Lösung des Problems einer wählerischen Katze und warum sie nicht fressen

Katzen sind oft wählerische Esser. Vielleicht haben Sie schon alles versucht, aber Ihre Katze will trotzdem nicht fressen. Dieser Leitfaden soll Ihnen dabei helfen, eine Lösung für Ihren wählerischen Esser zu finden.

Wieso isst meine Katze nicht

Wieso isst meine Katze nicht

Einleitung: Was ist eine wählerische Katze und warum verhält sie sich so?

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Katzen eine bestimmte Vorliebe für das haben, was sie essen. Diese Vorlieben können sich im Laufe der Zeit sogar ändern. In diesem Abschnitt werden einige der Gründe für die Futterverweigerung oder die Wählerschaft Ihrer Katze erörtert, und es werden einige Vorschläge gemacht, wie man ihr bei diesem Problem helfen kann. Eine Katze kann ein Futter aus verschiedenen Gründen verweigern: Sie mag den Geschmack nicht, sie hat vielleicht eine Allergie oder Unverträglichkeit gegen bestimmte Inhaltsstoffe des Futters, oder sie mag einfach etwas anderes, als das was Sie ihr geben. Der einzige Weg herauszufinden was der Katze hier am besten bekommt ist das Ausprobieren von verschiedenen Marken, Arten und Sorten von Katzenfutter, I love my cat bietet hier eine große Auswahl an verschiedenen Nassfutter Geschmacksrichtungen, das tolle an dem Futter ist, das hier auf Zusätze von Getreide verzichtet werden, was auf Dauer für die Katze sogar ernste Gesundheitsbeschwerden hervorrufen kann, lediglich aufgrund der Kosten verwenden viele Hersteller immer noch eine zu große Menge an Getreide.

Katzenfuttervorlieben und ihre Auswirkungen auf die Fressgewohnheiten

Katzen sind Fleischfresser, die daran gewöhnt sind, ihre eigene Beute zu jagen, auch wenn Hauskatzen das für gewöhnlich nicht mehr machen müssen, besteht immer noch der Instinkt dies zu tun. Das bedeutet, dass Ihre Katze einen ausgeprägten Geschmack für tierische Proteine, Fette und Öle haben. Verschiedene Katzen bevorzugen verschiedene Arten von Katzenfutter, da sie individuelle Vorlieben haben. Manche Katzen bevorzugen Nassfutter, während andere eher Trockenfutter oder sogar Frischfleisch (Barfen) bevorzugen. Es gibt sogar Katzen, die Trockenfutter dem Dosenfutter vorziehen, als guter Katzenhüter sollte man immer auf eine ausgewogene Ernährung seiner Katzen achten.

Die unterschiedlichen Arten von Futter

In diesem Abschnitt werden drei verschiedene Arten von Katzenfutter besprochen, die bei verschiedenen Katzenrassen am beliebtesten sind. Zu diesen drei Arten gehören Trocken-, Nass- und Rohkostfutter für Katzen. Katzen sind Raubtiere, die zur Erhaltung ihrer Gesundheit Eiweiß benötigen. Trockenfutter ist bei Hauskatzen oft die beliebteste Futtersorte, aber Nass- und Rohkostfutter werden wegen ihrer gesundheitlichen Vorteile immer beliebter.

Trockenfutter

Trockenfutter hat eigentlich nur den Vorteil das es immer für die Katze für einen kleinen Snack oder als Leckerli erreichbar sein sollte. Niemals als volle Mahlzeit, der Grund hierfür ist, dass Katzen recht trinkfaul sind und den Großteil Ihrer Flüssigkeit mit den Mahlzeiten aufnehmen.

Nass- und Rohkostfutter

Im Prinzip gleichen sich die zwei, beides ist sehr bekömmlich ihrer Katze und vor allem auch gesund, allerdings muss beim Kauf des Nassfutters darauf geachtet werden, richtiges Katzenfutter zu kaufen ohne künstliche Zusätze und Getreide, I love my cat ist zum Beispiel einer der wenigen Marken, die solches Premiumfutter herstellen. Rohkostfütterung ist Ihrer Katze genauso bekömmlich wie Nassfutter, der einzige Hacken hier ist das Sie selbst als Besitzer das Futter zubereiten, man nennt dies auch Barfen, es eignet sich besonders um herauszufinden auf welches Futter die eigene Hauskatze anspricht und welches nicht, man muss nur Zeit einplanen dieses zu verarbeiten und kein Problem damit haben sich auch einmal die Hände schmutzig zu machen.

Was verursacht einen wählerischen Esser?

Alle Katzen sind unterschiedlich und haben ihre eigenen Essgewohnheiten. Manchmal kann es vorkommen, dass eine Katze eine Mahlzeit ohne Probleme frisst, sie dann aber ohne ersichtlichen Grund verweigert. Was kann dazu führen, dass eine ansonsten gesunde Katze plötzlich weniger frisst?

Die Hauptursache für wählerisches Fressen ist Stress, aber es gibt auch andere Faktoren, die zu berücksichtigen sind. Dazu können gehören:

  • Nachlassender Appetit aufgrund von Wetterumschwüngen
  • Umstellung der Ernährung oder der Futtersorte
  • Unwohlsein
  • Wechsel der Wasserquelle oder -qualität
  • Umzug in ein neues Zuhause

Wie Sie die Wählerschaft Ihrer Katze mit 4 bewährten Methoden überwinden

  1. Möglicherweise ist Ihre Katze zu dem Zeitpunkt, an dem Sie ihr Futter anbieten, nicht hungrig. Katzen sind normalerweise 16 Stunden am Tag nüchtern, aber sie fressen normalerweise, wenn sie hungrig sind. Lassen Sie ihnen ein paar Minuten Zeit, bevor Sie es erneut versuchen, um zu sehen, ob sie ihre Meinung über das Fressen ändern.
  2. Ihre Katze hat möglicherweise ein gesundheitliches Problem, das ihren Appetit oder ihre Verdauung beeinträchtigt und das Sie zuerst behandeln sollten, bevor Sie versuchen, wählerische Essgewohnheiten zu bekämpfen, am besten kontaktieren Sie einmal Ihren Tierarzt und halten Rücksprache.
  3. Ihre Katze ist wählerisch, was das Futter angeht, und lehnt oft Futter ab, das sich von ihren üblichen Grundnahrungsmitteln unterscheidet. Sowas kommt oft bei einem Umzug oder ähnlichem vorkommen.
  4. Qualität und Art des Futters kann das Fressverhalten beeinflussen, Katzen haben generell einen ausgeprägten Geruchs- und Geschmackssinn, deswegen ist es wichtig für Abwechslungsreiches Futter zu sorgen, sowohl Trocken- als auch Nassfutter ist hier wichtig.

Schlusswort

Wie sie sehen, kann es ganz schön viele Gründe haben, warum ihr geliebter Tiger manchmal nicht frißt, das Einzige was man als bewusster Katzenhalter hier machen kann ist probieren, probieren, probieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.