Vor- und Nachteile von selbstreinigenden Backöfen

Hochwertige Backöfen bieten schon seit einiger Zeit eine sogenannte Selbstreinigungsfunktion. Wie der Name dieser Funktion schon andeutet, wird einem hiermit die Reinigung des Einbaubackofens sehr einfach gemacht. Das Putzen geht damit spielend leicht von der Hand. Mühsames Schrubben von Hand entfällt. Doch welche Arten der Selbstreinigung gibt es und wo liegen die Vor- und Nachteile.
Unser Ratgeber „Vor- und Nachteile von selbstreinigenden Backöfen“ gibt Ihnen hierzu wertvolle Informationen und Tipps, was Sie bei einem Kauf beachten sollten. Da man einen Einbauherd bzw. Einbaubackofen in der Regel viele Jahre nutzt, sollte ein Kauf vorab gut überlegt sein. Lesen Sie sich also vorab am besten zu diesen Haushaltsgeräten umfangreich recherchierte Testberichte im Internet durch, denn nur so können Sie sicher sein, keinen Fehlkauf zu tätigen.

Vor- und Nachteile von selbstreinigenden Backöfen

Vor- und Nachteile von selbstreinigenden Backöfen

Verschiedene Arten von selbstreinigenden Backöfen

Bei den Backöfen treffen wir auf zwei verschiedene Reinigungssysteme. Diese beiden Systeme werden als „katalytische“ und „pyrolytische“ Selbstreinigung bezeichnet. Das Verfahren ist bei beiden Arten völlig anders und bieten jeweils Vor- und Nachteile:

Katalytische Selbstreinigung:

Die Ofenwände im Inneren des Backofens enthalten Katalysatoren. Während des eigentlichen Backvorganges wird der Ofen (je nach Modell) auf 200-300 Grad aufgeheizt. Die Katalysatoren wandeln in Verbindung mit Sauerstoff die Lebensmittelreste bzw. Verkrustungen in Kohlendioxid und Wasserstoff um. Diese kann man dann einfach mit einem feuchten Lappen abwischen. Backofensprays dürfen bei diesen Backöfen nicht eingesetzt werden, da sie die Oberfläche beschädigen können.

Pyrolytischen Selbstreinigung:

Bei dem pyrolytischen Verfahren kommen deutlich höhere Temperaturen zum Einsatz, als bei den Backöfen mit katalytischen Selbstreinigung. Hier werden oft Temperaturen von gut 500 Grad C erreicht. Aus Sicherheitsgründen verriegelt sich die Backofentür automatisch, damit ein versehentliches Öffnen (besonders durch kleine Kinder) nicht möglich ist, da es bei diesen Gradzahlen schnell zu Verbrennungen kommen kann. Die sehr hohe Hitze zersetzt die Verkrustungen und Ablagerungen. Diese können dann nach dem Abkühlen des Ofens mit einem feuchten Lappen entfernt werden.

Backöfen mit katalytischer Selbstreinigung

Vorteile

  • Bei der katalytischen Selbstreinigung wird komplett auf chemische Reiniger verzichtet. Das schon die Umwelt und den Geldbeutel.
  • Diese Backöfen sind deutlich billiger, als die Geräte mit pyrolytischer Selbstreinigung.
  • Es findet hierbei kein extra Reinigungsprogramm statt, denn die Reinigung findet jedes Mal beim Backvorgang automatisch statt. Das bedeutet, dass der Backofen sich selbständig regelmäßig reinigt und er nicht extra aufgeheizt werden muss und die Reinigung das Gerät über Stunden blockiert.

Nachteile

  • Der Nachteil bei diesem Verfahren ist, dass sich die Beschichtung mit den Katalysatoren im Laufe der Zeit abnutzt und erneuert werden muss.
  • Die empfindliche Oberfläche darf nicht in Kontakt mit Reinigungsmitteln und harten Schwämmen kommen, da sie sonst beschädigt werden kann.

Backöfen mit pyrolytischer Selbstreinigung

Vorteile

  • Da hier deutlich höherere Temperaturen (bis 500 Grad C) zum Einsatz kommen, ist der Backofen deutlich besser isoliert. Dadurch verkürzen sich die Garzeiten. Das Essen ist also schneller fertig und beim Backvorgang spart man Strom und somit bares Geld.
  • Da bei der Selbstreinigung die Lebensmittelrückstände regelrecht verbrannt werden, bleibt nur ein wenig Asche im Innenraum über, welche man mit einem feuchten Tuch mit einem Wisch entfernen kann.

Nachteile

  • Beim Selbstreinigungsprozess kommen sehr hohe Temperaturen von ca. 500 Grad C zum Einsatz, welches einen etwas höheren Stromverbrauch mit sich bringt.
  • Je nach Modell dauert das Reinigungsprogramm gut 3 Stunden und blockiert damit das Gerät.
  • Auch preislich schlägt sich dieses Reinigungsverfahren nieder: Diese Backöfen kosten gut 150-200 Euro mehr, als die Geräte mit katalytischer Selbstreinigungsfunktion.

Fazit Backöfen mit Selbstreinigungsfunktion

Wie Sie sehen, gilt es bei den beiden Selbstreinigungsverfahren abzuwägen und sich, beim Kauf eines Backofens, für eine von beiden zu entscheiden.

1 Response

  1. Dietmar sagt:

    Sehr gut beschrieben!
    Ich bin momentan am überlegen was ich kaufen soll, da ich einen neuen Backofen brauch. Der alte ist dann doch schon in die Jahre gekommen und soll ausgetauscht werden. Ich hatte schon zur pyrolytischen Variante tendiert, allerdings sind die katalytischen doch schon deutlich günstiger. Muss ich mal sehen was ich mach. Jeden Falls kenne ich jetzt schon mal die Vor- und Nachteile beider Varianten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.